Beiträge von DJHJ

    Zitat von "Anette_"

    meine bc-hündin (10 monate) hat wochenlang eine stelle am unterarm quasi blutig geschleckt, ohne daß eine verletzung o. ä. geschehen war. nach einer homöopathischen behandlung (einmalige gabe) hat sie das schlecken verringert und nach eineinhalb wochen eingestellt.
    anette


    das hört sich ja einfach an :gut:


    unser jamie (retriever-husky-mix) hat sich vor 1 jahr im winter wundgeschleckt. der tierarzt meinte lapidar: psycho-schlecken und hat ihn mit psychopharmaka ruhiggestellt. das problem hat sich wieder gegeben. jetzt - wieder im winter - stehen wir vor dem selben problem, etwas massiver.


    leider ist die anette schon einige zeit nicht mehr im forum aktiv. die beschriebene homöopathische behandlung hätte ich gern angewandt.


    kann mir sonst jemand bei diesem problem helfen :?:


    gruß
    dieter