ANZEIGE

Beiträge von blackridgi

    Kagji hat auch eine angewohnheit die jetzt, da sie groß ist eigendlich unangebracht ist:


    sie denkt sie wäre ein Schoßhund :irre: bei ihrer größe


    wenn man sich auf den Boden setzt oder kniet oder was weiß ich..
    kommt sie an und legt sich auf dich drauf
    Kommt wahrscheinlich daher:

    aber da passt sie noch auf den schoß ;)
    hier noch ein beispiel:
    EDIT: BIld gelöscht, da zu groß!



    ich will übrigens auch das Vidio sehn vn Fussel :^^:

    ich denke nich das sich da soooo viel geändert hat seit 2006, ein aktueller Beitrag ist ein brutaler Film, wo man sieht, wie auf einer Straße Wascbären bei olebendigen Leibe das Fell abgezogen wird und keiner macht was.
    Na klar war das bei uns vor einiger Zeit auch so, doch ich denke, wer ein würdiger Wirtschaftspartner von Deutschland sein will, muss sich auch dementsprechend anpassen und entlich einmal Tierschutzgesetze einführen.


    Das kann ja wohl nicht so schwer sein.
    Die meisten Tierfelle gehen in die USA, zu den reichen Menschen, die Wert auf echtes Tierfell setzten.


    Da kann man nur den Kopf schütteln und sich fragen, wie das in einer so modernen Welt noch zugelassen wird...

    Ich bekam über eine Freundin einen Link zugeschickt, wo es um Chinas Pelsverarbeitung geht:


    Tausende Hunde, meist von Familien gestohlen oder von der Straße aufgegriffen, werden bei vollem Bewusstsein geschlachtet und ihnen wird das Fell abgezogen.
    Wer näheres wissen will:
    http://www.peta.de/bekleidung/…_der_tierqulerei.645.html


    Bitte schreibt in mein Gästebuch eure Namen und ich werde diese dann an die Chinesische Botschaft schicken.


    Ich denke keiner von euch würde seinen Liebling verlieren und dabei zugucken wollen, wie er gehäutet wird. Dabei winselt er und ihr könnt nichts tun, außer zu zu sehen...

    Das was hier geschrieben wird macht mir echt angst, war heute auch beim Tierartzt, da, nach einem langen Spaziergang mit einem anderen Hund, Kagji gehumpelt hatte.
    Der TA verschrieb uns dann schmerztabletten, bei denen das Humpeln nach ließ, wir dachten uns: okay geht bestimmt schnell wieder weg.
    Nach einiger Zeit fing sie wieder verstärkt an zu humpeln und eine verdickung war am Kniegelenk zu sehen. Wir also zum Tieratzt und der uns mit ner überweisung zum Chirogen (hoffe ist richtig geschrieben^^)
    Sie wurde geröncht, weil eine Kniescheibenspaltung (ich hatte während der WArtezeit fast geheult, allein schon das Wort machte mir angst) vorliegen könnte. Es stellte sich heraus, das sich eine Wundwasserblase gebieldet hatte, die aufgestochen werden musste. Die TÄ meinte, wenn es sich nicht bessert würde die Sehne oder irgendwas gaaaaaaaaaaaaanz wichtiges reißen und sie könnte das bein dannach nie wieder benutzten, weil eine Op fast unmöglich an dieser Stelle sei. (heul)
    Nun ist Kagji genau so ein Energiebündel wie dein Hund.
    Kannst dir ja vorstellen was für sorgen ich hab, und sie ist jetzt gerade mal etwas über 6 Monate.


    Ich würde die Kernspin dürchführen, vielleicht ergibt das klarheit.
    Hoffe es bessert sich bald

    <- Kagji


    Wie man sieht ist ein Rhodesian Ridgeback drin, viele würden noch auf Labrador tippen.
    Falsch, die zweite Rasse ist ein Perro de Pastor Mallorcin.
    Wie ich zu ihr kam????
    ich bin ein absoluter RR Fan, halt mir einen vor die Nase und ich fang an zu sabbern :D
    Im Internet hab ich mich nach Anbietern umgeschaut und da viel mir die Anzeige von Privat auf.
    Ich hatte mir die Bilder angeschaut und wollte die 5 Welpen live sehen.
    Meine Eltern wollten einen kleinen Hund, doch ich *TADAAAAAAAAAA :ops: * hatte mich mal wieder durchgesetzt.
    Wir fuhren hin und es machte bei Kagji: Peng. Ich hab mich sofort in sie "verliebt". Der schönste Welpe den ich je gesehen hab.
    Die eigenschaften des Ridge, also verschlossen gegenüber anderen..., kommen bei ihr gar nicht durch. Ich finde eher sie hat den Charakter eines Labradors^^
    Die Erziehung ist schwieriger, auch wenn sie Tricks innerhalb 5 wiederholungen drauf hat, aber da sie so aktiv ist, muss man echt vel mit ihr machen.

    Wenn ich gute Laune hab dann heißt sie auch schnell mal:
    Schnecki, mausi, Kagjilein :irre:


    wenn sie was doofes gemacht hat, ich aber schmunzeln muss dann:
    Doofkuh ;)


    wenn ich sauer bin schon mal:
    streng :x : Kagji
    oder: Schlampe, Dreckskuh :ops:

    Das kenn ich, bei uns gibt es auch Probleme zum Thema hund, wo ich mich dann Fraage, ob es richtig war.


    Auf unserem Grundstück wohnen nämlich noch die Eltern meines Vaters und die hatten (<- !) 3 Rauhaardackel gehabt.
    Seit ich Kagji hab, sind sie der Meinung, sie könnten sie genau so behandeln wie ihre Hunde. Also: Es liegen Decken drüben, auf denen sie schlafen darf, Spielzeug und sie bekommt heimlich leckerlies.
    Wir haben un des wegen so doll gestritten (Kagji fand es drüben nämlich viel besser, da sie wie ein Pasha behandelt wurde und wollte nicht mehr zu uns) das wir kein Wort mehr mit ein ander Reden und da gab es schon oft Situationen, wo ich mich gefragt hab, ob Kagji wirklich das Richtige war.

    Ich sag nur Konsequenz und Beratung vom Fachmann, ich weiß ja nicht ob es ihr erster Hund ist, wenn ja unbedingt Beratung suchen. Hundeschule oder so.
    Der zweite Punkt wäre Konsequenz und training, man kann Hunden, trotz solch ein Alter noch etwas bei bringen, man muss nur zeigen, dass man vertrauen in ihn hat und etwas Gedult mirbringen :p

ANZEIGE