ANZEIGE

Beiträge von Liahchen

    Guten Abend
    Meine Hündin (3 1/2 Jahre) hat hin und wieder Durchfall, nie länger als ein Tag lang.
    Der letzte Durchfall war vor ca. 5-6 Monaten, diesmal aber ist Blut dabei!
    Was hat das zu bedeuten? Sollt ich lieber mal beim Tierarzt vorbeischauen?
    Als ich mit Ihr das letzte Mal beim Impfen war meinte der Tierarzt nur das solcher "regelmäßiger", kurzfristiger Durchfall in längeren Abständen normal sein kann und nur eine "Selbsreinigung" des Magens sei,
    deshalb hab ich mir nie größere Gedanken gemacht, da es ja wie gesagt nach einem Tag auch immer wieder vorbei ging. Doch diesmal mit Blut, das kenn ich noch nicht ???? :|

    Hallo,
    mein Cousin möchte sich einen Hund zulegen, einen Größeren.
    Er ist student, hat also relativ viel Zeit,
    ebt noch bei seinen Eltern (in einem Haus +Garten), die sich auch hin und wieder kümmern könnten.
    Bewegen tut er sich auch recht viel, nur hat er nicht soooo viel Geld!
    Am besten gefallen ihn Golden Retriver und Huskys.
    Was meint Ihr? Welcher Hund könnte passen?
    Vielen lieben Dank ;)

    Die Windel blieb heut den ganzen Tag über ab.
    Schon heut Morgen aber war die Schwellung schon sehr zurückgegangen, es ist auch nicht mehr so knallrot.
    Zwar sieht es für mich noch immer "ungewohnt" aus, da ich das so von Ihr nicht kenne,
    aber wie gesagt sieht es schon heute 100mal besser aus als gestern.


    Zu meiner Wohnungseinrichtung;
    klar weiß ich das meine Hündin trächtig wird, aus diesem Grund werd ich aber nicht in einer unschönen und dunklen Wohnung leben ;) , diese Windel hat Sie bisher nie gestört, da war auch nie was entzündet o.ä.

    Fieber hab ich noch nicht gemessen. Bis wann ist die Temperatur nochmal normal?! Jeeeedes Mal vergess ich es :headbash:


    Aber so wie es klingt scheint es ja doch ganz normal zu sein :roll:
    Bei Ihr sieht es nämlich auch aus wie ein Tumor o.ä. ,echt schlimm.
    Nur frage ich mich wieso es jetzt auf einmal kommt? So plötzlich?


    Und was tu ich jetzt dagegen? Nix, abwarten bis die Läufigkeit verschwindet? Windel weglassen?
    Aber ich denke es wird nicht besser werden wenn Sie sich 20 Stunden am Tag dort leckt :/

    Das es anschwillt und das ziemlich heftig weiß ich ja, und kenn ich von meiner Hündin.
    Das jetzt aber ist knallrot und wie ein gnubbel darüber :/
    und das Sie sich fast den ganzen Tag leckt ist auch normal????


    Achso, die Windel gibts weil ich vor einem halben Jahr umgezogen bin und bei mir alles neue, helle Möbel, Böden etc. habe! In meiner alten Wohnung gab es noch keine Windel, da gabs aber auch regelmäßig Blutflecken auf Boden und Bett :roll:

    Guten Abend,
    meine Hündin (3 Jahre) ist seit ca. 10 Tagen läufig, zu Hause trägt Sie deshalb so eine "Hunde-Windel",
    auch Nachts, da Sie bei mir mit im Bett schläft :roll: , ich wechsel mehrmals täglich die Einlagen.
    Vor etwa einer Stunde als ich vom gassi mit Ihr nach Hause kam und Ihr diese Windel wieder ummachen wollte, sah ich das sie im Vaginalbereich sehr rot ist. Dort ist auch alles angeschwollen! (Gestern war es noch nicht)
    Sie schleckt sich seit diesen 10 Tagen seeeeehr viel untenrum, verhält sich sonst aber wie immer.
    Ist das normal während der Läufigkeit????
    Kann es vielleicht sein dass es wegen der Windel ist, weil dort wenig Luft rankommt und Sie sich extrem viel leckt?
    Muss ich deswegen nun gleich zum Tierarzt rennen? Oder erstmal abwarten?


    Ich bedanke mich.... :roll:

    Hey taikuri,
    Also ich denke das nach 3Wochen die Haare bereits nachgewachsen sein sollten, bzw. zumindestens Ansätze zu sehen wären.


    Meine Kleine allerdings bekommt hin und wieder kahle Stellen an Kopf, Hinterbeinen oder am Popo.
    Und diese Haare kommen und gehen wie sie wollen. Sie hatte das eine Mal ca. 4 Monate keine Haare, danach aber sind sie wieder ganz normal gewachsen.
    Allerdings handelt es sich bei unserem Hund um eine Erbkrankheit die besonders kleinere Hunde betrifft.

ANZEIGE