Beiträge von outlaw

    Hallo Zusammen


    Seit einer Woche ist nun unser Welpe eingezogen. Der Welpe wurde lt. Züchterin mit 10 Wochen vermittelt und dann leider nach zwei Wochen zurückgegeben, da seine Familie nicht zurechtgekommen ist. Das störte uns nicht, Hauptsache gesund und bei zwei Wochen kann ja nicht viel angestellt werden. Nun waren wir bei der Impfung und die Ärztin hat festgestellt, dass es aufgrund der Einträge bereits zwei Vorbesitzer gab. Adressen geschwärzt, sicher aus Datenschutz. Darauf hin haben wir die Züchterin angesprochen, die die Doppelvermitttlung zugegeben hat, die Erstvermittlung aber aufgrund der Kürze der Zeit (eine Nacht) nicht gesagt hat.


    Jetzt bin ich total verunsichert. Schadet das einem Welpen schon nachhaltig? Stimmt das mit der einen Nacht? Ist er gesund?


    Warum hat sie uns das nicht erzählt? Jetzt stellt man natürlich alles in Frage...