ANZEIGE

Beiträge von Zoe ~

    Zitat von "BestFriend"

    Ich bräuchte also ein 35mm FX Obi um 50mm an meiner D7000 zu haben (35 x 1.5 = 50mm), zB das hier:

    Nikon AF Nikkor 35 mm/2,0 D Objektiv (52mm Filtergewinde) (Preis: EUR 315,99) (Affiliate-Link)



    Nur zu teuer :/


    Lass Dich von der Bezeichung nicht täuschen! Das FX heißt nur, dass die Objektive auch Vollformat tauglich sind, trotzdem musst Du, ob es jetzt ein FX oder DX Objektiv ist, mit Deiner Kamera den Crop bedenken, also mal 1,5 rechnen.

    Zitat von "Nightstalcer"

    Ich auch nicht. Ich weiß nur, dass DX Crop ist, also das, was für Hundefotos am meisten Sinn macht weil mehr Brennweite und FX sind eben Vollformat und die braucht man für ja für was? Keine Ahnung.


    DX= kleinerer Sensor, daher Cropfaktor von 1,5
    FX= großer Sensor (entspricht der Größe eines Films aus analogen Zeiten)
    Dadurch, dass ihr bei 'ner Cropkamera eine kleinere Aufnahmefläche habt, erstellt ihr automatisch einen Ausschnitt des Bildes, das durch's Objektiv in die Kamera fällt ;) Wenn man dann Objektive benutzt, die für DX hergestellt sind, kommt es bei größeren Sensoren also zu dunklen Rändern weil die Fläche "zu groß" ist, bzw bei Canon schrottet man sich damit die Kamera.
    Vollformat hat denn Vorteil, dass es allgemein rauschärmer ist und wenn man gerne mit Weitwinkeln arbeitet :)

    Zitat von "Finn3103"

    @Zoe~: ich kann das 4L nur empfehlen, es ist Super!


    Das 85er find ich auch Super..


    Sagt man, hat jemand das 85mm und 100mm?
    Welches würdet ihr nehmen, ich will eine festbrennweite..

    Ich weiß :/ Hab ja Beides schon da gehabt, aber irgendwie kann ich mich eher für Festbrennweiten begeistern nur das 70-200/4 ist natürlich praktischer... Hach! Na ja... und ein Makro hab ich zum Glück schon :)

    Es gibt ja einen neuen Thread?! :lol:


    Also ich hab meine Objektive/ Gehäuse bisher in den meisten Fällen gebraucht gekauft. Bis auf meine erste, die ist aus 'nem Fotogeschäft. Die Objektive dann zum Teil von privat gebraucht oder bei uns im Laden mit Garantie.


    Hach, ich hadere auch noch ob ich lieber das 85er haben mag, oder das 70-200/4. Dafür muss dann das 70-210 weichen... :roll:


    Zitat von "Hecuda666"

    Ah dann weiß ich Bescheidt ;) Ich hab mich schon immer gefragt wo genau der Unterschied ist!
    Hat eigentlich jemand mal so Bilder zum Vergleich?


    Unterschiede sind außerdem, dass andere Linsen verwendet werden (finde, die Bilder haben damit meist viel schönere, natürlichere Farben + es gibt seltener diese lila Farbsäume). Die Obektive haben dann auch noch so einen "Gummiring" wodurch sie "staub- und spritzwassergeschützt" sind, mit entsprechender Kamera.

    Zitat von "Hecuda666"

    Ich hab grad mal geschaut,sooo viel teurer ist die 600 D auch nicht mehr,aber meinst du die ist besser?


    Defintiv! Geschwindigkeit, Verarbeitung, besserer Sensor und Prozessor, schwenkbarer Monitor...


    Würde Dir auch zum Gebrauchtkauf einer Dreistelligen raten, als zur 1100d. Worauf Du in jedem Fall achten solltest ist die Anzahl der gemachten Auslösungen :)

    Zitat von "bonitadsbc"

    Er hat sie auf der Nikon verwendet ja, auf der 70s, sollte mit der 300s dann also hinhaun ja :)
    Auf der 3100 gehns net..


    Mich würds ja grad so für Dammwild und Vögel fotografieren interessieren.. mit dem 400er hat er keine 10 Fotos gemacht, also noch sehr unverbraucht (trotzdem alt).


    Mal sehn ob die noch funktionieren und wie die Bildquali dann is.. :)


    Minolta? Womit hat er die denn da drauf bekommen, mit 'nem Adapter? :???: Glaube nicht, dass sie Dich glücklich machen würden, wegen dem verhältnismäßig langsamen AF und grade bei Vögeln sollte er ja flink sein.

    Kompaktkamera ist ja ein recht weiter Begriff. Worauf legst Du denn wert und was stört Dich an Deiner Spiegelreflex?


    Von der Nikon 1 würde ich eher Abstand nehmen, da bekommt man, behaupte ich mal, besseres für sein Geld :hust: Eine Videofunktion hat mittlerweile jedes aktuelle Gerät, genauso wie keinen Sucher, bzw die meisten schon Full-HD.


    Willst Du lieber bessere Bildquali als Zoom? Einstellmöglichkeiten? Wie groß darf sie sein? :smile:
    Es gibt halt unterschiedliche Schienen:
    - die Superzoomgeräte (ziemlich kompakt, mit großer Brennweite: Weitwinkel bis Tele, dafür aber einen kleinen Sensor und oft wenig Einstellmöglichkeiten; Schnick-Schnack-Programme wie Tilt-Shift-Modi etc)
    - Kompaktkameras mit großem Sensor (ebenfalls kompakt, mit vielen manuellen Eingriffsmöglichkeiten; besserer Bildquali; dafür recht wenig Zoom bzw geringer WW und Tele)
    - "Edelkompakte" (sind schon etwas größer, haben aber auch einen größeren Sensor, viele Eingriffsmöglichkeiten und Knöpfe dafür aber zum Beispiel auch schwenkbare Monitore (zB. Nikon P7000, P7100, P7700, Canon G12, G15 oder G1x - hier haben leider die aktuellen Modelle auch nicht mehr alle einen Sucher)
    und dann gibt es halt noch die größeren:
    - Bridgekameras (fast schon so groß wie eine DSLR mit einem handlichen Objektiv, meist schon mit größerem Sensor, manuellen Eingriffsmöglichkeiten, großem Zoom, Sucher und anderen Vorteilen die ein größeres Gehäuse halt so bietet: Zoomen am Objektiv, manuelles Fokusieren, schwenkbarer Monitor...)
    - Systemkameras (Sensor zum Teil so groß wie der einer DSLR, wechselbare Objektive, Geschwindigkeit des AFs bei Video- und Live-View aber deutlich schneller; manuelle Eingriffsmöglichkeiten; Größe ist dann abhängig vom Modell - mit oder ohne Sucher, schwenkbares Display - und Objektiv)

    Zitat von "TwoBullys"

    hallo,


    ist der Preis v. 200€ für eine Canon EOS 20D,ok oder ist das überteuert?
    Hab da leider keine Ahnung von.Das KIT Objektiv wurde gegen ein USM ersetzt,was auch immer das heißt.


    danke schonmal


    Kommt drauf an welches Objektiv. Das Gehäuse liegt bei so ca. 140€. Mit dem normalen Kit zahlst Du dann ca. 170€.


    Den Preis für das 70-200/2,8 IS halte ich für normal. Ist dann wohl das I und nicht das II? Wenn Du Dich vom Zustand überzeugen konntest, würde ich es an Deiner Stelle wohl nehmen :smile: Den Staub wirst Du bei nem Tele wahrscheinlich eh nie merken und ist bei so 'nem Objektiv mit dem Alter auch unvermeidbar. Auch dieses leichte Bildversetzen z.B. ist bei den Stabis normal, auch hört man manchmal das Arbeiten.


    Für die Nikonianer gibt's wohl gute Neuigkeiten. So wie ich das mitbekommen hab, hat Nikon ein neues Objektiv vorgestellt, dass dem 70-200/4,0 von Canon gleich kommen soll :gut:

ANZEIGE