ANZEIGE

Beiträge von Knubu

    Moin,
    Gentamicin hat geholfen, fast weg bei Wauzi. Ich würde auch nie rumexperimentieren, der TA hatte mir das aber mal mitgegeben und gesagt, wenn es wieder kommt einfach in die Apo. und holen. Ist für Menschen verschreibungspflichtig aber für Tiere gibt meine Apo. das so mit.
    Auf jeden Fall ist es besser denke heute Abend spätestens morgen ist es weg. Hatte aber auch den TA nochmal angerufen und gefragt.
    :gut:
    Tschö

    Moin,
    also mein Tiertrainer ist gleichzeitig noch Psychologe. 2 Std. (die er aber immer überzieht zu 3) kosten 15€ pro Besuch. Finde ich auch nicht günstig aber meinem Hund tut es gut. Einzelunterricht ist i.d.R. immer teur, zumindest wenn der Trainer Ahnung hat und Psychloge ist (darauf würde ich achten). Einzelunterricht kostet bei uns 25€. Allerdings würde ich nur zum Einzelunterricht raten, wenn es wirklich nötig ist. Hunde lernen von Hunden sehr gut. Meiner braucht Einzelunter.,weil sie auf Menschen total schreckhat reagiert.
    Alles Gute Knubu

    Ich nochmal, bei unserem nachbar Hund hat sich das schon oft entzündet, vielleicht ist er anfällig dafür. Der hund einer Klassenkamerdein hatte das auch schonmal. Das mit der Kruste habe ich auch schon gehört aber ich geh immer lieber auf Nummer sicher.Sollte es bei meinem Hund passieren, bin ich beim Arzt und wenn er danach nur etwas bekommt, damit ich mir sicher sein kann, dass da wirklich nichts mehr ist oder irgendwas übertragen wurde.
    Gruss Knubu

    Hallo,
    unserem Nachbarhund ist etwas ähnliches passiert, meine Nachbarn sind zum Arzt gefahren. Das würde ich auch raten, Zeckenköpfe sind nicht ohne, das kann sich schlimm entzünden,selbst wenn Du den Kopf rausbekommst würde ich zum Arzt fahren.
    Sicher ist Sicher!


    Gruss Knubu

    Hallo, ja der Hund heißt "Podenco", wußte immer nicht wie man ihn schreibt.
    Vor Hunden hat Lina zum Glück keine Angst. :flower:
    Vor Menschen dann schon ehr.
    Autos, LKW´s u.s.w. gehen mitlerweile, weil ich sie einfach dran vorbeigeschleust habe. Das geht zum Glück, da wir NOCH in der Stadt wohnen mußte sie sich zwangsläufig dran gewöhnen, weil sie jeden Tag damit konfrontiert wird. Nun klappt das schon ganz gut. :flower:
    Sie geht hal nicht gern raus, denn, wenn sie Situationen vermeiden kann in denen Sie mit Afhrzeugen oder Menschen in Kontakt kommt, dann vermeidet sie sie lieber.
    Die Bachblüten sind ein guter Ansatz, hat mein Tierpsycho. auch schon vorgechlagen, werde ich mir die Tage besorgen.
    Danke und Gruss Knubu

    Hallo,
    ich heiße Nicole bin 24 Jahre alt und komme aus Lübeck. (Würde mich auch sehr über Kontakt aus der ecke freuen, zwecks Gassi gehen und Austausch.)
    Ich habe eine ca. 7 Monate alte Bodenko Mix Hündin (näheres zu ihr gibt es unter dem Thema: Geschlagene Hunde - Help!)
    Wenn ihr noch was wissen wollt, einfach melden, bin sehr Kontakt freudig!
    Also :hallo: . Ich freue mich sehr auf den geistigen Austausch um Probleme und Sorgen schnell loszuwerden.
    Gruss Knubu

    Hallo, ich bin seit 3 Monaten stolze Besitzerin einer Bodenko Mix Hündin. Ich bin mit einem Hund aufgewachsen und demnach kein unbeschriebenes Blatt, dennoch kann man ja viel dazu lernen.


    Meine Hündin (Lina) ist sehr lieb, verschmust und verspielt. Sie kommt aus Griechenland und dort war irgendwer nicht nett zu ihr, vermute sie wurde geschlagen.Irgendjemand hat sich dann erbarmt und sie zu einer Hundeauffang Station gebracht, leider wurd sie dort nicht einfach abgegeben sondern wurde einfach über einen hochen Zaun geworfen. Zwei Wochen später wurde sie in einer kleinen Transport Box nach Deutschland gefahren.
    Sie hat also die Hölle durch.


    Zm Glück hat sie sich hier schnell eingelebt und sich mit mir und meinem Freund angefreundet. Fremde sind dennoch ein graus, sobald die Türrklingel geht, ist sie verschwunden. Gassi gehen ist für sie der totale stress. Wenn sie merkt es geht raus, löst sie sich lieber in der Wohnung, weil sie dort keinen stress hat und wahrscheinlich hofft, sie muss dann nicht mehr raus. Zum Glück wird das alles besser dank eines Tierpsychologens.


    Man braucht halt viel Geduld und viel, viel Liebe.


    Hat von euch vielleicht jemand einen Hunde der geschlagen wurde, oder kennt jemanden? Würde mich sehr freuen, wenn ich mich mal austauschen könnte mit Leidensgenossen.


    Danke und freue mich auf Einträge
    Knubu :hallo: :hallo:

    Hallo Tine-Maja, habe Deine Antwort mit interesse gelesen, meine Hündin hatte eine Bindehautentzündung als ich sie bekam, leider hat sie jetzt wieder eine, ich hatte damals vom TA eine Salbe bekomme. Das war so eine kleine in einer grünen Verpackung, da Du ja bei einem TA arbeitest (gearbeitet hast) wollte ich mal fragen, ob Du weißt, wie sie heißt?
    Gruss Knubu :hallo:

ANZEIGE