Beiträge von RayaGlückspilz

    Ich wünsche der Patientin erst mal gute Besserung :streichel: Wie ist das denn passiert? (Wenn man fragen darf)


    Sonst würde ich mich den anderen anschließen. Sie wird sich an die Ruhe gewöhnen. Mal einen Kong oder ähnliches(wenn denn dann der doofe Trichter ab ist) kann man sicher testen. :nicken: Geschichten vor lesen finde ich auch einen guten Plan. Daneben sitzen und einfach da sein. Die 8 Wochen schafft ihr. Ganz bestimmt. :bindafür:

    Danke für deine Antwort 😊 klar darf man fragen. Die junge Dame hat sich durch das Balkongitter gequetscht und ist aufs Dach geklettert, dort abgerutscht und fast 10 Meter in die Tiefe gefallen 😢😢😢 bitte keine Vorwürfe, die machen wir uns selbst schon zu genüge- aber selbst die Vorkontrolle hatte gesagt der Balkon wäre ausreichend gesichert 😢

    Was gut gehen dürfte sind gefüllte Kongs (wobei man da drauf achten muss, ob es nicht zum spielen animiert) oder Schleckmatten.

    Mit Karottenbrei oder Joghurt gefüllt, kurz gefrostet vielleicht.

    Ist ein bisschen Beschäftigung und Schlecken beruhigt


    Aber man muss es immer vom Hund abhängig machen. Wenn sie bei jeder Art von Fressen hohl dreht natürlich nicht.

    Gute Idee, danke für deine Antwort. Kong haben wir, allerdings muss sie gerade noch den Trichter tragen und da sie den kong mit den Pfoten festhält geht das gerade noch nicht bzw nur wenn wir mit Argusaugen daneben sitzen. Für die nächsten Wochen aber definitiv eine gute Idee! Danke ☺️

    Ich fürchte ich denke zu menschlich

    Behaltet das bei :herzen1: so lassen sich vernünftige und gute Entscheidungen sehr einfach treffen :smile:
    Immer den Prioritäten nach - jetzt erst mal gesunden!
    Je cooler und normaler Ihr jetzt seid, je einfacher ist es für die Maus.
    Vielleicht ist es auch grad gar nicht sooooo schlecht, dass Ihr mit Ruhe halten anfangt ;) oder wie meine Oma immer gesagt hat: man weiss nie, wofür es gut ist!


    Ihr schafft das! :streichel:

    Danke für die lieben Worte :cuinlove: Tut gut nach den schlimmsten letzten Tagen! Und wie du sagst; wer weiß wofür es gut ist :ka:

    Ganz lieben Dank für die lieben Genesungswünsche und eure Einschätzung und Erfahrungen.


    Ja, 8 Wochen klingen so unfassbar lang. Die Maus ist erst seit 3 Wochen bei uns und im Vergleich dazu sind 8 Wochen eine Ewigkeit. Ich glaube, wenn der Trichter weg kann, ist es vielleicht schon gar nicht mehr so schlimm. Aber gefühlt versteht die Maus die Welt nicht mehr. Vor 3 Wochen aus Ungarn nach hier, hier hat sie sich langsam aber sicher eingelebt und dann 4 Tage Klinik und endlich wieder hier … und dann darf sie sich nicht mehr so frei bewegen wie bisher. Ich fürchte ich denke zu menschlich, aber es ist einfach eine blöde Situation. Auch wenn wir natürlich wissen, dass es das beste für sie ist und uns selbstverständlich an alle Vorhaben halten ❤️

    Kommt halt drauf an. Hier haette jede Art von Ansprache in Form von 'Auslastung' dazu gefuehrt, dass der Hund sich unkontrolliert bewegt. Das haette dann boese enden koennen.

    Zusaetzlich bin ich der Ansicht, dass (schwer/schwerer) verletzte Hunde einfach Ruhe brauchen und keine Auslastung..

    Da hast du natürlich Recht. Ich hatte auch weniger die erste sondern eher die letzte Zeit dieser langen 8 Wochen im Kopf. Wie waren auch eher irritiert wegen der Aussage des Arztes, da sie bei dem meisten „Geschicklichkeitsspielen“ ja auch stehen müsste. Aber deswegen ja auch der Beitrag. Ich hatte so eine Situation noch nie und bin einfach über Erfahrungen dankbar 😊

    Danke Murmelchen für dein Feedback. Der Hinweis kam vom behandelnden Arzt, sodass ich davon ausgehe das eine kopfmäßige Auslastung okay wäre?!?

    Ein ganz freundliches und neues Hallo in die Runde,


    Unsere Hündin Raya hatte am Montag einen schlimmen Unfall und einen schweren Beckenbruch erlitten. Dieser wurde Mittwoch operiert und an einer Stelle mit einer Platte fixiert. Der zweite Bruch muss leider so heilen. Das bedeutet für die Maus 8 Wochen komplette Ruhe.


    Für drinnen haben wir ein Kaninchengehege gekauft, sodass sie sich nur minimal bewegen kann. Sie ist erst seit 3 Wochen bei uns und versteht die Welt nicht mehr. Wir wissen natürlich, dass es das beste ist - aber einfach ist es nicht 🙈


    Ich bin auf der Suche nach Tips und Ratschlägen und auch gern Erfahrungsberichten, wie wir uns und der Maus die nächsten 8 Wochen so angenehm wie möglich gestaltet und sie trotzdem „kopfmäßig“ auslasten können.


    Ganz liebe Grüße und lieben Dank


    Denise und Raya star-struck-dog-face