Beiträge von Oreo

    Bei uns gibt es im Verein Welpen- und Junghundegruppen.

    Als Oreo noch Welpe war und wegen Corona die Vereine kein Training machen konnten, sind wir mit ihm in Welpengruppen von verschiedenen Hundeschulen gegangen. Am Anfang vom Junghundalter konnten wir dann in einen Verein wechseln. In der Junghundgruppe trainieren alle Hunde die ganze Stunde. Je nach Anzahl der Hund/Menschteams gibt es zwei oder drei Trainer, die verschiedene Übungen machen. UO oder Verkehrsteil oder ein Reinschnuppern in Hundesportarten. Uns gefällt es im Verein sehr gut, die Trainer sind sehr engagiert und erfahren, was man von denen der Hundeschulen nicht immer sagen konnte.

    Nach der Junghundgruppe teilt es sich bei uns dann in eine Spielgruppe und eine Vorbereitungsgruppe zur Begleithundprüfung.

    Für weiteren Hundesport erhalten wir hier auch die richtigen "Informationen", z.B. kannte Oreo schon Platz von der Welpengruppe, aber bei der Ausführung des Kommandos habe ich immer nur darauf geachtet, dass der Bauch auf dem Boden ist. Oreo lümmelt sich dann gerne hin (wenn es nicht nass ist :pfeif: ), erst die Trainerin im Verein hat uns gezeigt, wie "Platz" aussehen sollte und wir mussten hier noch einmal neu üben.

    Wir sind begeistert vom Verein.

    Hallo,

    Oreo ist nun 12 Monate alt und ich füttere immer noch 3x täglich. Mit 6 Monaten hatte ich versucht auf 2x umzustellen, aber dann fraß er morgens nicht alles und mittags hat er mich angebettelt. Nach ca. 2 Wochen habe ich den Versuch aufgegeben und füttere seither 3x.

    Gibt es irgendwas was dagegen spricht?

    Ich glaube auch, die hohe Nachfrage ist nicht mehr gegeben.

    Viele sind wieder (normal) arbeiten, evtl kein Homeoffice mehr, Freizeitgestaltung kann auch wieder in Angriff genommen werden, Alltag ist grösstenteil zurück...

    Das kann man nun deutlich sehen, Angebots- und Nachfragezahlen haben sich umgekehrt in den Kleinanzeigen:

    -- Welpen --

    Angebotstyp


    -- alle Hunde--

    Angebotstyp

    Vor einem viertel Jahr sah es ganz anders aus.

    :tropf: Nun melde ich mich doch nochmal. Oreo bekommt die ätherischen Öle von Reiko und jeden Morgen einen halben Teelöffel Kokosöl.

    Wenn ich das Öl zweimal in der Woche in Nacken und Ohren je einen Tropfen benutze, hatten wir keine Zecken, obwohl er gerne ins hohe Gras geht.

    Eine Woche war ich jetzt unterwegs und habe mit dem Öl leider ausgesetzt :tropf: und siehe da, vier Zecken in der Woche.

    Danach wieder regelmäßig benutzt und seit dem wieder keine einzige Zecke.

    Bei uns wirkt es also gut.

    Grüßle aus dem Schwabenland, Bianca

    Wir überlegen derzeit, ob wir für den Sommer ein Ferienhaus in Südfrankreich buchen...
    Allerdings wurde ich gestern von einer Freundin nochmal auf die Leishmaniose-Ansteckungsgefahr hingewiesen.

    Hallo, wir wollen auch Ende September nach Südfrankreich. Die Temperaturen sind dort schon angenehm, meist so 25 Grad. Wir werden direkt am Strand mit unserem Womo auf einem Campingplatz stehen und so kann Oreo immer ins Wasser (sein liebstes Element).

    Wir sind dort seit mehr als 10 Jahren und Sandmücken habe ich noch keine gesehen.


    Nun mache ich mir jedoch schon Sorgen, obwohl wir die Zeckenabwehr in Deutschland gut in den Griff bekommen haben. Ist eine Leishmaniose-Impfung sinnvoll, hat jemand hier irgendwelche Anhaltspunkte?

    Hallo, vielleicht eine andere Idee.

    Oreo hat bei seinem Einzug (achteinhalb Wochen) einen 1x1m Kinderlaufstall direkt neben meinem Bett bekommen. Darin sein Bettchen und ich konnte meinen Arm durch die Gitterstäbe stecken und ihn streicheln. Die ersten zwei Wochen habe ich im Trainingsanzug geschlafen um ihn immer gleich in den Garten zu bringen und es ist dort nie etwas daneben gegangen. Nach zwei Wochen mußte er noch einmal die Nacht raus und nach drei Wochen schläft er durch von 23 bis 7 Uhr.

    Grüßle aus dem Schwabenland, Bianca und Oreo

    Hallo, nachdem ich hier im Thread fast alles gelesen habe, möchte ich meine Erfahrungen mit Zecken- und Flohschutz von Reico teilen.

    Oreo wird diese Woche 7 Monate alt. vor ungefähr drei Monaten habe ich zwei Zecken (nur krabbelnd) gefunden und überlegt, was ich dagegen machen kann. Für einen Welpen wollte ich nicht gleich die schweren Geschütze auffahren, daher habe ich es mit den ätherischen Ölen versucht. Die Tierärztin meinte auch, wenn es funktioniert wäre es gut.

    Heute ca. drei Monate danach, kann ich nur sagen, bei uns funktioniert es. Oreo hatte noch keine Zecke seit dem, obwohl wir in hohen Wiesen, Bächen und im Wald unterwegs sind (und er keinen Tümpel ausläßt).

    In diesem Thread wurde an irgendeiner Stelle einmal gesagt, dass man mit ätherischen Ölen vorsichtig sein muß. Oreo mag sie zwar nicht vom Geruch her, hat sonst aber überhaupt keine Probleme damit.

    Grüßle aus dem Schwabenland

    Nova und Luna waren für mich (noch nicht so lange dabei) auch eine unvergessliche Geschichte.


    ... aber es sind auch die kleinen Dinge, die das Lesen im Forum so schön machen. Als Oreo damals mit 8 Wochen zu uns kam und die Stubenreinheit natürlich noch nicht funktionierte, hat mir ein Satz hier wirklich sehr geholfen.


    Stubenreinheit begegnet man mit: Konsequenz, viel Zewa und einer Menge Humor.


    p.s. mit 10 Wochen war Oreo stubenrein!