Beiträge von Cindychill

    ja ich glaub, man hat als Anfänger die Tendenz, daß man zuviel füttern möchte, weil ich es irgendwie null abschätzen kann. Die können aber wohl, wenn man sie dauerhaft zu viel füttert, einen Vorfall des Darms? bekommen oder sich auch verletzen, wenn sie zu vollgefressen irgendwo gegenstoßen, dann kann das Abdomen aufplatzen/reißen.

    Deswegen schau ich da schon sehr drauf, daß ich nicht zuviel fütter.

    nein, das ist spannend, nicht aufhören :) Also drei Wochen nicht sehen, ich würd am Rad drehen :headbash: Was macht sie da? Winterruhe?

    Ich hab nicht wirklich erkannt, daß sie sich in der Nacht häuten würde, evtl häutete sie sich nachts, weil da die Luftfeuchtigkeit höher ist durch die Temperaturabsenkung. Zumindest darf es nicht zu trocken sein, allgemein tagsüber aber nicht zu feucht, weil sie das dann wohl nicht kompensieren können und quasi ertrinken.

    Ich so 50 bis 65 % tagsüber, das scheint ihr zu taugen und ganz oben hats ca 31 Grad


    Spannend find ich ja trotzdem, wie ist das mit zb Häutung während der Evolution entstanden, also dieser Mechanismus, daß ein Lebewesen wachsen kann, indem es den Chitinpanzer abstreift. Das geht über meine Vorstellungskraft

    geschätzt ein cm, kann auch bissl weniger sein, aber doch ein ganz schönes Stück.

    Ja ich denk mir auch, die im Forum werden sich ihren Teil denken, aber man kann halt noch nichts richtig deuten, das Verhalten und alles.

    Ich bin total erschrocken gestern früh, wie sie da hängt, ich hab mir zwar Videos angesehen, aber ich hatte dann trotzdem total Angst, daß sie drin steckenbleibt.

    Das ist so der Wahnsinn, also die Vorstellung, da ist der neue Körper noch in der alten engen Haut und muß sich dann davon befreien, und dann so feine Strukturen, an den Beinen und die Fühler und so

    ja die Haut konnte ich am Stück rausholen. Ich finde das so krass, Betti ist jetzt ca 1 cm größer und hat da in die kleine Haut gepasst :shocked:

    Aber es ist anstrengend, über eine Tierart noch gar nichts zu wissen :headbash: , man macht sich bei echt allem sofort Sorgen, ob alles passt und ich stell in dem anderen Forum laufend irgendwelche Fragen, weil ich so unsicher bin :D

    Da hat mir der Züchter von Betti aber gesagt, daß ich ihr schon wieder was anbieten kann

    Joa. Aber dann macht man es mAn anders.

    Man ruft an/schreibt ne Email, schildert was man sucht und welche Erfahrung man hat und macht einen Termin aus.

    Und aktuell (Corona) mAn gleich 3x.

    Und wenn richtiger Stress herrscht, dann ist eben einfach mal keine Zeit fuer Beratung usw.

    Besuchszeiten schoen und gut, aber wenn ICH nen Hund aus einem TH will, dann will ich im Vorfeld eine gescheite Beratung und damit das auch wirklich klappt, mach ich eben einen Termin.

    ich weiß, Leute anpampen magst Du lieber, aber lies dann halt wenigstens ALLES, was ich geschrieben habe, und zwar schon lange bevor hier wieder der Stänkerton herrscht, Seite 1 oder 2 war das, bevor das hier schon wieder eskaliert ist


    Ich habe allgemein aber gute Erfahrungen damit gemacht, eine Email zu schreiben, in der ich kurz und bündig das Wichtigste schreibe (also Hundeerfahrung, wie und wo ich wohne, Hundeerfahrung etc).

    Dann haben die Leute, die vermittelnden Personen ein wenig Zeit, man kann einen Termin ausmachen, bei Bonnie hat mich zb die Tierheimleiterin nach meiner Email nach ein paar Tagen angerufen, wir haben geredet und dann bekam ich einen Termin, wo sich dann die Tierpflegerin auch bisschen Zeit nehmen konnte.