ANZEIGE

Beiträge von Cindychill

    Wirklich?

    Da sie diese Frage in jedem dieser Threads mindestens 1mal stellt geh ich davon aus das sie die Antwort shclicht garnicht interessiert.

    Falsch, "sie", also ich, stellt diese Frage nicht in jedem dieser Threads, ich habe sie noch gar nicht gestellt, nur erwähnt in jedem Thread dieser Art mindestens einer der Zuchtanhänger, daß Zucht Tierschutz wäre. Also mal bei den Fakten bleiben.


    Und während Rundumschläge in diesem Forum natürlich Gang und Gäbe sind, darf man nicht zu oft erwähnen, daß man den VDH nicht so toll findet.


    Zucht als Tierschutz zu bezeichnen ist für mich Unsinn. Es gibt durchaus Menschen, die Zucht, Ausstellungen, die Beurteilung von Lebewesen nach Aussehen und Charakter und das Aussortieren von Lebewesen, die dieser menschlichen Fantasie nicht entsprechen ziemlich sehr grenzwertig finden, um noch diplomatisch zu bleiben.

    Ein Lebewesen zu kreiieren nach meinen Vorstellungen und dann zu sagen, es sei Tierschutz, weil ich es ja nicht quäle...

    Aber solche Tierheimes, die sich haarsträubende Gründe ausdenken, damit man da keinen Hund bekommt, sorgen mit dafür, dass der TS nicht immer so gut abschneidet.

    und genau das ist eben Unsinn. Alle in einen Topf werfen ist eben nichts anderes, als seine eigenen Vorurteile leben.

    Nur weil man einen blöden Berliner/Münchner/New Yorker kennt, der alle schief anredet, sind nicht alle Berliner, Münchner, NYer so. Etc.


    So einfach ist das. Und wohl doch so schwer zu begreifen

    All diese Auswüchse in einem Prägnanten Begriff zusammenzufassen ist nicht so einfach.

    Das Problem ist nicht, daß es keinen Begriff für schlechten Tierschutz gibt, das Problem sind diejenigen, die der Einfachheit halber alles in einen Topf werfen.

    Und dann wird aus dem einen Popelverein, der nur an Leute mit Haus und Garten vermittelt, mit Kontrollen bis zur Unterhose, plötzlich "DER Tierschutz" und schon hauen sie alle fröhlich drauf ein

    Mich nerven in Tierschutzthreads die pauschalen Unterstellungen. Im realen Leben habe ich solche Diskussionen nie, weils mir egal ist, woher die Leute ihren Hund haben oder ob das eine Rasse ist oder nicht.

    Im realen Leben nennt mich aber auch keiner Tierschutzuschi, keiner fällt über mich her, weil ich einen Doodle habe, so wie mir das Anfangs hier im Forum passiert ist.

    Im echten Leben diskutiert man auch nicht mit 50 Leuten gleichzeitig im Normalfall, sondern kann im individuellen Gespräch manches einfach schneller und leichter klären.


    Ich persönlich empfinde dieses Forum im Großen und Ganzen ein Pro-VDH-Forum und Antitierschutz. Das ist nur meine Empfindung, die ich habe, weils halt so rüberkommt

    Warum sollte man das rechtfertigen wollen?

    ich denke, es geht da weniger um diejenigen, die sich gezielt für eine bestimmte Rasse entscheiden (warum eigentlich gleich der Verteidigungsreflex??), und auch informieren, sondern um diejenigen, die sagen: "Beim Tierschutz krieg ich eh keinen Hund", und die waren dann, wenn überhaupt, grad mal bei einem Verein/Tierheim, und dann kaufen sie irgendwo billig über Kleinanzeigen. Solche Leute gibt es durchaus, niemand, der es nicht so macht, braucht sich angesprochen fühlen (warum auch) :)

    Eine Frage an die Backerfahrenen. Kann es sein, dass ein Ofen plötzlich schneller bäckt ? Ich habe heute Schokobrownies gebacken, während der Backzeit habe ich nicht so aufgepasst, weil ich die so oft backe und weiß wann sie normalerweise fertig sind, noch vor der Zeit waren die Ränder schon total verbrannt. Da habe ich mir noch nichts dabei gedacht, aber heute Abend habe ich eine Quiche gemacht und auch die war schon lange vor der üblichen Zeit fast verbrannt. Kann das sein ?

    vielleicht ist auch der Thermostat kaputt?

ANZEIGE