ANZEIGE

Beiträge von Fanny

    Ich hatte und habe leider immernoch dieses Problem mit meinem Border Collie Mac. Ich bekahm ihn als er schon 9 Monate wahr, ich holte in aus einem Tierheim.
    Ich habe alles ausprobiert um ihm das Autohüten abzugewöhnen aber ich bin einfach zu dumm glaube ich :stumm:
    Pferde beisst er, vor Schafen hat er angst und Kühe währen für in geeignet, ich ging mit ihm regelmässig zu denn Kühen aber es hat nicht viel genützt :help:

    wow, vielen dank, du hilfst mir ganz schön!
    Ja ich habe ihr das "Galopp" beigebracht und natürlich auch auf einem recht grossen Zirkel, etwar 4 m von mir entfernt, aber ich wollte ihr nur den unterschied zeigen zwischen "Galopp" und "Schritt" aber das "Galopp" brauch ich nicht für meine Choreographie.
    Die Bei- Fuss arbeit macht sie oft bei Trab.


    Für meine Choreographie will ich das sie für den Anfang eine gute Distanz behelt, sie muss ein Zirkel machen der 4m von mir entfernt ist und das beste were das sie ein langsamer Schritt hat ;D


    Vielen Dank für deine hilfe :gut:
    LG
    Fanny

    Oh jeee .... hatte leider deine antwort nicht gesehen :stumm: endschuldigung :nixweiss:
    Der Problem ist das sie einfach immer zu schnell gehen will, was ich beim Border normal finde aber hast du vielleich Ideen wie ich sie langsamer im kriechen bekomme :?: :?:


    Liebe Grüsse
    Fanny

    Hallo an alle Dogdancer,


    ich hätte mal ne Frage ... ich habe endlich eine richtige Musik gefunden, um darauf zu Tanzen.
    Ich habe meiner hündin das longieren beigebracht (so wie beim Pferd ausser das Rusty keine Longe hat), ich wollte wissen wie ich es machen kann damit Rusty sehr, sehr langsam geht. Ich habe ihr "schritt" und "Galop" gelernt aber im Schritt ist sie immer noch zu schnell für das was ich will :gruebel: Habt ihr vielleich Ideen ??


    LG
    Fanny

    Ich bin jetzt dran :


    Name : Rusty
    Rasse : Border Collie
    Alter : 4 und halb Jahre alt.


    Name : Rocky
    Rasse : Border Collie
    Alter : 5 Jahre alt.


    Name : Pompon
    Rasse : Border Collie
    Alter : 5 und halb Jahre alt.


    Name : Mac
    Rasse : Border Collie
    Alter : 3 Jahre alt.


    Name : Veda (wurde bei einem Bauern geretet)
    Rasse : Bordermischling
    Alter : bald 4 Monate alt


    Name : Youyou (wurde bei einem Bauern geretet)
    Rasse : Bordermischling
    Alter : bald 4 Monate alt.


    und


    Name : Choky
    Rasse : Husky/Akita
    Alter : 10 Jahre alt.


    So, ich glaube es reicht :biggthumpup:

    Hallo an alle!
    :help:
    Hätte mal ne Frage an Euch Dogdancer : Ich habe meiner Hündin vor ain paar Wochen "kriechen" beigebracht ohne zu viel Probleme aber jetzt habe ich ein paar Probleme. Rusty (Border Collie Hündin) will immer zu schnell machen und ich weiss nicht wie ich sie dazu verhindern kann... Ich habe ihr das "doucement=langsam" beigebracht aber sie will es nicht beim kriechen lernen :nixweiss: Habt ihr Tipps für mich und Rusty??


    Ich werde in meiner Schule auftreten um eine kleine vorfürung vom dogdancing zu machen weil es noch nicht in Frankreich gibt und meine Lehrer wollten mal sehen was ich so mache mit meinen Doggies. :stumm:


    Fanny

    "da muss Frankreich wohl noch in Sachen Klickern missioniert werden! " da hast Du recht !!! Frankreich muss auch missionniert werden in anderen Hundesportarten wie z.B. Dogdancing, Flyball ... es wird schon langsam kommen, aber zu langsam für mich und Rusty :roll:



    Vielen Dank für Deine hilfe !
    Ich werde alles folgen was Du mir geschrieben hast ausser dass sie Rückwärts von mir weg schon kennt :wink:


    LG
    Fanny

    Danke für deine Antwort Corinna :)


    Ich arbeite leider noch nicht mit dem Clickern, aber ich habe schon einen und weiss nicht wie in benutzen :lol: Hier in Franckreich ist es nicht einfach Bücher über Clickern zu finden :roll:


    Für den Moment habe ich meine Hündin mit den Händen dirigiert, während ich selbst rückwärts gehe. Ich weiss aber nicht ob dass richtig ist ...


    Fanny

ANZEIGE