Beiträge von Rübennase

    Ich finde es ganz schrecklich, wenn Leute die ihre Hunde abgöttisch lieben nicht sehen, dass ihre Hunde leiden.

    Das ist etwas, was ich nie begreifen werde. Ich sehe das so oft. Die Leute lieben ihre Hunde. Und trotzdem sind diese verfilzt, haben faulende Zähne, viel zu lange Krallen, sind fett.... Ich verstehe es nicht.

    Ausstellung muss man können.

    Ich mach nur ganz selten einfache Ausstellungshunde wie Dackel, PRT und Langstockhaarrassen und nur für kleine Ausstellungen und auch die nur sehr ungern weil ich zum einen nicht schuld sein möchte wenn irgendwo ein mm fehlt oder zu viel ist und zum andern der 0815 Privatmensch den Hund oft nicht entsprechend pflegt und vom Hundefriseur dann Wunder erwartet. Von Pudeln, Bichon und Co lasse ich tunlichst die Finger. Das muss man echt können und da werden Fehler nicht verziehen. Und man muss lernen, NEIN zu sagen.

    Ausserdem sind sowohl die Ausstellungs als auch die Groomerszene verschiedenen Trends ausgesetzt, die nicht immer Hand in Hand gehen.

    Danke für diesen Text. Das nimmt deinen Worten wirklich viel Schärfe 👍🏻

    Mir ist es einfach so aufgestoßen, weil das nicht Bilder von irgendwelchen Hunden sind, die lieblos in irgendeinem Kabuff abgeratzt wurden, sondern man bei jedem Hund und jedem Bild sieht, wie viel Liebe, Arbeit und Mühe da drin steckt.

    Ich kann mich noch sehr gut erinnern, wie ich nach meiner Ausbildung in den Beruf gestartet bin 😂 niemals würde ich einen Unterwollhund scheren, jedes Trimmfell würde gezupft werden und ich würde die Leute dazu bringen, ihre Hunde wenigstens ein bisschen lang und gepflegt zu lassen..... Wie war das mit Traum und Realität nochmal 😂 vielen geht es auch einfach ums Geld. Ich hab auch lange viel zu billig getrimmt, weil ich dachte ich kann die Leute so dazu bringen, ihre Hunde doch trimmen zu lassen. 🙄

    Und vielleicht ist mir das auch aufgestoßen, weil ich weiß wie sich das anfühlt wenn man verurteilt wird, obwohl man sich nicht mal die mühe gemacht hat, genauer hin zu sehen oder wenigstens mal nachzufragen.


    Aber ich freu mich das wir alles klären konnten und wir entspannt in den Sonntag starten können 👍🏻

    Naja, wenn das in diesem Land nunmal generell üblich ist, wird das ja nicht unbedingt romantisiert, sondern ist etwas ganz normales.

    In Russland zum Beispiel war es ne weile durchaus üblich, die Hunde nackt zu trimmen. Richtig nackt. Damit sie auf show dann perfektes fell haben. Ich weiß nicht ob das heute noch so ist.



    Ich wusste nicht dass es im United Kingdom unüblich ist zu Trimmen, kommen schließlich die meisten Terrierrassen aus dem Raum Großbritannien/Irland/Schottland.

    Ich empfehle einfach immer nachfragen. Urteilen und doof finden kann man danach immer noch.

    Aber gerade die ganzen englischen Stargroomer sind in der Regel super nett und meeeega hilfreich und beantworten beinah jede Frage.