ANZEIGE

Beiträge von Lyviar

    6.Rätsel:


    Ein Esel und ein Maultier trotteten mit schweren Stücken beladen einher. Der Esel seufzte unter der schweren Last.
    Das Maultier sage: Warum stöhnst du so? Ich trage viel mehr als du. Gibst du mir einen Sack, trüge ich doppelt so viel wie du. Nähmst du mir einen ab dann trügen wir glei viel.
    Wie viele Säcke trug jedes Tier????????



    Ganz einfach : Einen :D

    Hallo


    Zum ersten glaub ich auch noch nicht,das der Hund wirklich angekommen ist und das es etwas mit Dominanz zu tun hat.
    Ich hatte selber 8 Jahrelang eine Spitzdame und ich kann euch empfehlen,sich etwas über diese Rasse zu informieren. Spitze sind nunmal sehr Bellfreudig und es sind gute Wachhunde,nicht umsonst waren sie dafür auf vielen Bauernhöfen früher zu Haus und haben alles gemeldet,was sich bewegt hat.
    Meiner Maus konnte ich dieses Verhalten in all den Jahren auch nicht komplett abgewöhnen. Sie blieb zwar hinterher in ihrem Korb,meckerte aber oftmals noch deutlich rum,bis der Besuch wieder weg war und bei Leuten,die sie gar nicht mochte,musste ich höllisch aufpassen und sie am besten in einen anderen Raum bringen.
    Natürlich merken die Hunde auch die Unsicherheit der Besucher,gerade,wenn diese Angst vor Hunden haben und reagieren da noch mehr drauf.
    Von daher hilft wirklich nur immer wieder üben,den Hund in seinen Korb zu schicken und gut aufpassen. Mit vieeel Geduld und Leckerchen wird das schon.


    Lyviar

    Hallo Ihr lieben.
    Seid langer Zeit lese ich in diesem Forum mit und hab schon viel hier mitnehmen können an Tips+Tricks.
    Doch nun brauche ich auch mal einen Rat..
    Vorgeschichte ist diese....habe mir bei einem Fahrradsturz vor kurzem das Steißbein gebrochen und bin von daher in der Bewegung ziemlich eingeschränkt,vor allem das Bücken ist sehr schmerzhaft. Nun habe ich,neben Mann und Kindern ja auch noch meinen heissgliebten Hundi,der leider dadurch auch mit Spiel +Spass zu kurz kommt,vor allem,da sich das ganze noch einige Wochen hinziehen kann.
    Nun habe ich mir überlegt,ich verbinde das praktische mit dem nützlichen und bringe meinem Hund bei,Dinge vom Boden aufzuheben...für mich eine Entlastung und für ihn eine Aufgabe.Feststellen musste ich leider,der Gedanke ist gut,aber ich hab keine Ahnung,wie ich es aufbauen soll.Wenn wir draussen mit dem Futterdummy gespielt haben,bringt er ihn zwar,aber er legt ihn nicht in die Hand ab.
    Ich habe ihn schon vor einiger Zeit auf den Klicker konditioniert,aber wir haben ihn bisher nur für die Unterordnung verwendet.
    Mir fehlt einfach die Idee,wie ich es umsetzten kann...ich hoffe,ihr habt ein paar Vorschläge für mich.
    Liebe Grüsse
    Lyviar

ANZEIGE