ANZEIGE

Beiträge von SanchoPanza

    Das gibt es z.b. als Pedicul auch gegen Kopfläuse für Menschen.

    Ich kann mir nicht vorstellen dass die Läuse wegen des Placebo-Effektes ersticken. :applaus:


    Edit: die Blattläuse an meinen Obstbäumen hat es dadurch komplett hin gerafft.

    Wenn man die Haare damit spült oder es direkt auf die Läuse sprüht, kann ich es mir noch vorstellen-Aber nicht, wenn ein adulter Floh da einfach über so einen dünnen Flim drüber läuft, auf Teppich vor allem schon mal gar nicht. Bei mir hat es wie gesagt nichts gebracht.

    Ich frage mich allerdings - wie kriegt man das dann wieder ab? X-D

    Normal durch putzen. Kieselgur wirkt übrigens auch nicht in geringen Mengen, ist ebenfalls sehr unzuverlässig.

    Evtl. auch mit Flee aussprühen... mal sehen.


    Ich packe auf unsere Igel auch immer Flee Spray drauf und markiere behandelten mit Nagellack.

    Leuchtet mir beides nicht ein, wie das wirken soll. Soweit ich weiß, basiert die Wirkung von Flee einfach darauf, dass die Flöhe verklebt werden, "immobilisiert", was mMn nur auf glatten Flächen funktionieren kann. Bei mir im Auto hat das gar nicht funktioniert. Für mich ist das ein Placebo-Produkt.

    Davon abgesehen müsstest du den Igel wenn das funktionieren soll vollständig abdecken und würdest ihm somit die gesamten Poren der Haut etc. mit dem Silikon verstopfen. Kann mir nicht vorstellen, dass das dann noch so unschädlich sein soll.

    Habe gerade mal mit meiner Hundeerfahrenen Kollegin gesprochen, sie hat sogar einen Therapiehund für ihre kranke Tochter und auch sie hat nie zuvor von Sicherheitsgeschirren gehört und will auch heute Abend gleich zum Fressnapf um eins zu kaufen, denn wenn der Therapiehund verloren gehen würde wäre das eine richtige Katastrophe.

    Ich denke, mal so gut wie jeder Hundebesitzer fände es schlimm, wennn sein Hund verloren geht, aber nicht jeder Hund hat Fluchtinstinkt bei Panik oder ist so impulsstark, dass er sich rauswindet. Es betrifft eher TS-Hunde, aber auch die nicht alle.

    Es gibt übrigens auch Maßanfertigung. Im Handel sind diese Geschirre glaube ich eher schwierig zu bekommen, soweit ich weiß.

    Ohhhhhh thinking-dog-face wenn ich das geahnt hätte, ich hätte doch sofort ein Sicherheitsgeschirr gekauft aber ich wusste weder dass sich Hunde aus Geschirren winden können, noch dass es Sicherheitsgeschirre gibt. So etwas besorge ich uns nun. Warum habe ich nur nicht vorher hier gefragt sondern bei der Hundeschule. Die konnten uns kein bestimmtes Geschirr nennen. Wir hatten ja Glück aber das hätte wir uns echt ersparen können.

    Ich wollte jetzt gerade fragen, ob euch die Orga das nicht gesagt hat, aber es gab ja keine. Hier haben wir natürlich alles mögliche an Tipps gegeben aber daran nicht gedacht. Dass die Hundeschule das nicht erwähnt hat, ist allerdings grenzwertig!

    Sancho hat sich auch schon mehrfach aus dem Geschirr gewunden, das ist bei entsprechender Erregung ganz einfach. Insofern gibt es da eigentlich auch nichts zu reklamieren.

    GsD habt ihr ihn wiedergefunden, meine Güte!!!!

    Komplett vermeiden kann man es in manchen Umgebungen wohl leider nicht.

    Das glaube ich auch. Igel und Freilaufkatzen sind Flohschläudern. Und dann gibt es ja immer noch die vielerwähnten Resistenzen. Allerdings fallen die Flöhe sicher auch nicht sofort bei der ersten Berührung mit dem Halsband um, sondern leben uU noch eine Zeit lang und in der findet man die dann evtl.

    Freitag durchgängig geheult und heute vermutlich auch. Er hat sich heute außerdem aus seiner Gitterbox selbst befreit... Heute habe ich die mal ausprobiert, weil ich dachte, dass es ihm vielleicht Sicherheit verschafft.

    Eh nicht in dem Rahmen alleine lassen und auf keinen Fall in der Box, da hier auch eine Selbstverletzungsgefahr besteht. Der Hund muss betreut werden, dazu gibt es eigentlich keine Alternative.

    Ich brauche auch mal Hilfe. Es hat nur indirekt mit dem Alleinbleiben zu tun.

    Wie handhabt ihr das mit der Türklingel?

    Sobald es hier klingtelt, ist es vorbei mit dem ruhig alleine bleiben.

    Abstellen kann man unsere klingel leider nicht. Zumindest gibt es da kein Knopf oder Schalter für.

    Bei mir klingelt höchstens mal der Postbote, wenn ich nicht verabredet bin. Wenn ich was erwarte, schreib ich nen Zettel "Nicht klingeln!" Da gibt es sogar Türschilder für!

    Das ist für mich noch "mittem im Training". Ziel soll es ja sein, dass der Hund auf seinen Platz geht, sich hinlegt und ruhig ist, ohne einen Keks zu bekommen. Wenn das trainiert und gefestigt ist, klappt es auch, sobald der Hund alleine ist.

    Naja, hier geht es ja eben um genau das: Training. Und Hunde, die nicht stabil allein bleiben können. Ich versuche da auch jegliche Störung zu vermeiden, weil es Trainingsrückschritte geben kann.

    Auf einem Alleinbleibeseminar eine Hundetrainers der sich darauf spezialisiert hat (weiß den Namen leider nicht mehr), wurde genau das erwähnt. Dass man klingeln wenn Hundi alleine ist absolut vermeiden soll, da es für die meisten Hunde einfach Aufregung bedeutet.

    Laviollina Seid ihr da am renovieren/umziehen? Sowas verunsichert meinen Sancho total! Der erste Umzug hat ihn richtig aus der Bahn geworfen. Dann denke ich auch, ist es ja noch mal eine ganz andere Rudelkonstellation, wenn dein Freund dabei ist und es seine Wohnung ist. Dann verhälst du dich vielleicht unbewusst auch etwas anders, man weiß es nicht...


    Bei uns ist es stabil. Obwohl ich schon länger nicht geübt habe, weil ich wieder vollzeit arbeite und Sancho tagsüber wonaders ist.

    Heute war ich länger einkaufen und Sancho kam wieder von irgendwoher, jedenfalls lag er NICHT an der Tür. Ich werde vielleicht demnächst mal wieder versuchen zu filmen, weil ich echt gern mal wüsste, was er dann tut. Doof ist nur, dass er dann 3 Zimmer zur Verfügung hat. Was ihm scheibar nicht zu schaden scheint, aber schwer zu filmen ist. Ich gehe mal davon aus, dass er dann im Schlafzimmer ist.

    Bei dieser Art von Training würden meine Hunde das Ganze auch als schrecklich empfinden.

    Mein Hund würde das auch nicht verstehen. D.h. mittlerweile vielleicht schon, weil ich ihn manchmal in ein anderes Zimmer auf seinen Platz schicke, wenn ich am arbeiten bin in der Küche und er mir extrem im Weg rumliegt. Einfach so ohne Grund glaube ich nicht. Zumal eure Bindung auch noch nicht so sicher ist, kann ich mir auch vorstellen, dass sie das irritiert.

    Bitte auf jeden Fall schnellstmöglich zum Tierarzt gehen! Bisswunden sieht man oft selbst nicht richtig, insbesondere bei langem Fell kann es Prellungen und im schlimmsten Fall innere Verletzungen geben. Auch kann sich die Wirbelsäule verzerren bei sowas und das kann alles mögliche zur Folge haben. Vor allem, wenn er Probleme beim Laufen zeigt!

ANZEIGE