ANZEIGE

Beiträge von Bobtail-Bär

    Auch von mir ein klares "Nein!".


    Bei uns war 5 Monate durch Nacht- bzw. Tagschicht immer jemand zu Hause. Mit ausnahmen der Zeit wo wir alleine bleiben geübt haben. Wir haben minutenweise angefangen und das langsam ausgedehnt. Wir haben NIE die geplante alleinbleib-Zeit überschritten, wir haben immer jemand organisiert wenn irgendetwas war dass wir nicht da sein konnten. Mit 7 Monaten konnte der Bär 5h alleine bleiben. Ca um die se Zeit war er auch relativ stubenrein. Anfangs musste der Bär nicht alle 2h raus, sondern alle 10min. - wir haben ca 18h am Tag gependelt. Wohnung-Garten-Wohnung-Garten. Sehr wenig Schlaf, kaputte Möbel und trotz aller Sorgfalt so verpinkelte Böden dass wir den Teppichboden rausreissen mussten. Ich bin auf dem Zahnfleisch gelaufen trotz Teilzeitarbeit und der Möglichkeit Bär im Notfall mit ins Geschäft zu nehmen. Ich halte das wirklich für nicht machbar an deiner Stelle.


    Was noch niemand geschrieben hat und was ich für ein sehr grosses Problem halte ist - wenn der Hund sich alleine fühlt, sei es Welpe oder erwachsener Hund, wenn er dann die ganze Nachbarschaft zusammenheult. Lässt er seinen Frust "nur" an den Möbeln aus oder pinkelt rein dann beeinträchtigt das zumindest nicht die Nachbarn! Und selbst ich als Hundehalter krieg nen Koller wenn jemand seinen Hund nur 15 Minuten heulen lässt wenn er alleine daheim ist! Da ist eine Abmahnung vom Vermieter nicht weit.


    Ne... das geht definitiv nicht. :sad2:

    Gestern hab ich da angerufen. Die waren nett, aber Samstag sei für so ein Problem (Futtermittelunverträglichkeit/IBD - was auch immer) mehr oder weniger überhaupt keine Zeit :sad2: Sie haben mir angeboten hier irgendwo Blut und Kot untersuchen zu lassen und sich dann mit mir telefonisch in Verbindung zu setzen um die weitere Behandlung gegen eine (wie ich finde nicht geringe) Telefonkostenpauschale zu besprechen. Ich gehe jetzt mal hier zum Tierarzt, höre mir an was der zu sagen hat und ob ich dann die Telefonberatung brauche sieht man ja dann.


    Hat noch jemand andere Vorschläge? :hilfe:

    Hallo!


    Ich suche einen Tierarzt, Tierklinik- was auch immer - die sich gut mit chronischen Darmerkrankungen beim Hund auskennt. Futtermittelallergie, IBD.. was weiss ich... ich wohne bei 73033 Göppingen. Bin gespannt wen ihr mir empfehlen könnt!


    Danke im Voraus!

ANZEIGE