ANZEIGE

Beiträge von feineMäuse

    - wandern (mit Hund)
    - joggen (mit Hund)
    - lesen (mit Hund auf den Schoß :D )
    - mountainbiken (ab und an mit Hund)


    Hm...klettern und surfen, wenn sich Gelegenheit bietet, aber bei Zweiterem kann der Hund ja am Strand warten. Also eigentlich hab ich keine Hobbies ganz ohne Hund :D

    So wir sind ja jetzt seit anderthalb Wochen auch dabei.


    Ich hab mir ihre Bedarfswerte zusammengesammelt und danach den Futterplan erstellt. Aber irgendwie hab ich das Gefühl, wenn ich ihr das Fleisch zu Deckung ihres Proteinbedarfs füttere, dann muss ich kiloweise Kohlenhydrate und Fett reinschieben, um auf die benötigte Energiemenge zu kommen...Vor allem Kartoffeln haben ja keine große Dichte und wenn ich die fütter, wird das richtig viel! :headbash:


    Und dabei ist mein Hund ja echt nicht groß ;) Kann es sein, dass ich mich nur umgewöhnen muss, weil der Napf vorher immer so leer aussah mit dem Trofu?

    Hundedecken und so wasche ich immer in Leinenbeuteln. Da bleiben schonmal ne Menge Haare im Beutel hängen, anstatt in die Maschine zu kreuchen.
    Ansonsten hab ich halt keine schwarze Kleidung mehr, sondern nur noch bunt :D Da sieht man es nicht so sehr :lol:


    Edit:immer schreib ich das Maschinchen falsch...

    Eine Freundin von mir studiert Tiermedizin in München.


    Sie wünscht sich auch einen Hund, sagt aber selber, es wäre absolut nicht machbar. In den Lernphasen ist man zwar viel zu Hause und hat sicher auch mal Zeit für Training und Spaziergänge, aber dann kommen Praktikumsphasen mit stark variierenden Arbeitszeiten oder man ist den ganzen Tag in der Uni.


    Dann funktioniert das nur, wenn man ein wirklich enges Betreuungsnetz in der Hinterhand hat. Ich denke es gibt durchaus Studiengänge wo ein Hund möglich ist.


    Bei dem Tip erstmal ein paar Semester abzuwarten, sollte man bedenken, dass das Studium sich doch auch gegen Ende nochmal stark verändern kann.

    Meine Hündin bellt, rennt, knurrt, buddelt schon seit vier Jahren im Schlaf. Hab ich mir auch nie Gedanken wegen gemacht.


    Das Video finde ich nun auch etwas beängstigend, aber ich normales "Traumverhalten" finde ich nicht besorgniserregend. :smile:

ANZEIGE