ANZEIGE
Avatar

Übermäßiges sabbern durch angewachsene Lefzen

  • ANZEIGE

    Hallo Foris


    Amy sabbert viel. Also wirklich viel. Und nicht nur beim Fressen oder wenn wir was essbares haben sondern einfach so. Ich kannte das vorher von Goldies eigentlich nicht deswegen hab ich vor einiger Zeit unseren TA gefragt warum das so ist bei ihr. Er hat sich ihr Maul angeschaut und gemeint dass links und rechts die unteren Lefzen zu weit oben angewachsen sind. Ich hab keine Ahnung wie das bei anderen Hunden ist deshalb frage ich jetzt mal euch.


    Bei ihr sind die an der einen Stelle bis oben an die Kaufläche festgewachsen. Der TA meinte das kann man operativ korrigieren. Aber sie ist ja noch nicht einmal ausgewachsen (10,5 Monate) deshalb kommt das in den nächsten 1-2 Jahren garnicht in Frage. Wobei sich daran bestimmt auch nichts mehr ändern wird selbst wenn der Kopf noch wächst?


    Wie ist das bei euren Hunden? Ich schätze dass der Sabber halt nicht ringsrum laufen kann sondern einfach runterläuft weil er da nicht weiterkann.


    Julia


  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Ich bin gerade auf Arbeit und die Kröten schlafen zu Hause :hust:


    Könntest Du noch ein Foto von unten nach oben machen?


    Ich kann mir gerade nicht vorstellen, an welcher Stelle das angewachsen ist.


    Soweit vom Foto her sieht es für mich normal aus :???:


    Gruß
    Bianca

  • Hi


    auf dem Foto ists leider schlecht zu erkennen. Dort wo der Zahn von oben runterkommt ist die untere Lefze bis hoch zur Kaufläche angewachsen. Der Sabber läuft dort runter wo mein Finger hinten unten die Lefze nach unten zieht. Es ist halt einfach nicht schön wenn sie z. B. in der Stadt oder beim Besuch als erstes die Hose vollmacht. Auch wenn wir irgendwo zu Besuch hingehen läuft der Sabber manchmal bis zum Boden runter und macht dort die Möbel voll.


    Ist dieses Zahnfleisch nun bei euren Hunden auch bis hoch zur Kaufläche angewachsen? An dieser Stelle wächst auch kein Zahn raus. Vielleicht kann ich später mit einem Helfer ein besseres Bild machen, einhändig hab ichs nicht so gut hinbekommen.


    Julia

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat

    Der Sabber läuft dort runter wo mein Finger hinten unten die Lefze nach unten zieht.


    Also läuft die Sabber aus dem Mundwinkel, oder??? Ich würde jetzt sagen das ist normal, daß hat mit der angewachsenen Lefze eigentlich nichts zu tun

    Zitat

    Es ist halt einfach nicht schön wenn sie z. B. in der Stadt oder beim Besuch als erstes die Hose vollmacht. Auch wenn wir irgendwo zu Besuch hingehen läuft der Sabber manchmal bis zum Boden runter und macht dort die Möbel voll.


    Akasha sabbert auch relativ viel. Das hier ist wirklich harmlos

    Von Schnürsenkel bis hin zur Tropfsteinhöhle hat sie alles drauf


    Versuch mal ein Bild von nem anderen Blickwinkel zu machen.
    Auf den ersten Blick sieht alles normal aus. [/quote]

  • Huhu Julia *wink*


    Ich hab mir das Ganze grad mal beim Schwarzbrot angeschaut und wenn ich dein Bild von Amy richtig deute - dann sieht's bei Puschkin genauso aus wie bei Amy. Er sabbert aber nicht viel - außer es hat besonders schmackhafte Leckerlie gegeben. Aber sonst eigentlich nicht so, nicht mal, wenn er mir beim Kochen vor dem Herd rumlungert und das Essen gar würzig duftet :D


    Ich glaub, dass das nicht an Amys Lefze liegt - manche Hunde sabbern einfach mehr. Ich kenn' einen Golden, der hat z. B. schon einen "See" unter seiner Schnauze, wenn man nur in die Nähe der Leckerliedose geht =)


    Liebe Grüße
    Sabine mit Puschkin

    Mein Hund ist nicht dafür geboren, um so zu sein, wie andere ihn haben möchten.
    ---------------
    Fotos vom Schwarzen:
    Puschkin Schwarzbrot
    ---------------
    Fotogalerie der Userhunde - Seite 11

  • Hallo ihr beiden


    also ist das vom TA Käse dass es nach der OP weg sein könnte. *Sabine anstups* Oder ist das wieder so ein Me..... Syndrom??? ^^


    Nein bei uns braucht garnichts essbares in der Nähe zu sein schon läuft die Brühe :/ der Wohnzimmertisch hat viele Flecken eingebeizt, der Boden muss mindestens 2x pro Woche gewischt werden wenn man einigermaßen sauber leben will.. die Klamotten haben permanent Flecken.


    Naja werden wir wohl mit leben müssen. Wollte nur mal hören ob der TA Recht hat oder nicht. Das Foto folgt noch.

  • Bei Numa sieht das auch so aus, aber ich hab mir da niemals Gedanken drum gemacht. Numa sabbert so gut wie gar nicht. Nach dem Trinken fallen vielleicht 1-2 Tropfen raus und wenn jemand von uns was gaaaaanz leckeres isst, dann hängt im Mundwinkel mal ein langer Sabberfaden raus.
    Das wars. Ich kenne andere Hunde, die sabbbern viel mehr. :ka:

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • Zitat von "swetchy"


    also ist das vom TA Käse dass es nach der OP weg sein könnte


    Da könnte ich jetzt nicht beurteilen ;)


    Zitat


    *Sabine anstups* Oder ist das wieder so ein Me..... Syndrom??? ^^


    Na das wär's ja noch - dann würd's noch einen Strich auf der "Negativ-Liste" geben ;)



    Ich hab heut wahrscheinlich noch einen TA-Termin. Da frag ich einfach mal "blöd" :hust: - soll sie sich mal angucken und ihre Meinung kundtun..... Geb dann Bescheid.


    LG
    Sabine mit Puschkin

    Mein Hund ist nicht dafür geboren, um so zu sein, wie andere ihn haben möchten.
    ---------------
    Fotos vom Schwarzen:
    Puschkin Schwarzbrot
    ---------------
    Fotogalerie der Userhunde - Seite 11

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE