ANZEIGE
Avatar

Labrador-Retriever Hündin im Anmarsch...

  • ANZEIGE

    Hey,werden uns in ein paar tagen unsere laprador-retriever hündin vom Züchter abholen. Was meint ihr,wie findet ihr den Hund so,wenn ihr auch so einen habt,erzählt mir wie das erste Jahr so war??? :roll:

    Wer in Zukunft RS-Fehler findet,kann sie gerne behalten!!

  • ANZEIGE
  • Moin,


    erst mal herzlich Willkommen hier im Forum.


    Ich glaube der eine oder andere Labbi-Besitzer wird sich hier schon im Forum tummeln. :D Sind ja recht seltene Hunde (kleiner Spass am Rande)


    Schau mal hier, da kannst Du mal lesen, wie Junghunde so "ticken"


    http://www.dogforum.de/ftopic33519.html


    Und hier werden Dir fast alle Fragen über einen Labbi beantwortet (oder viele neue aufgeworfen)


    http://www.dogforum.de/ftopic39181.html


    P.S. kleiner, aber feiner Tip am Rande - nicht Laprador sondern Labrador ;)

    Viele Grüße Kerstin und
    Prinzessin Leja


    Ich mag die doch sehr eigene Art von Labbis. So eine Mischung aus Zirkusclown, Mittelstreckenrakete, Biotonne, Schmusekatze und Esel. Dazu ein Augenaufschlag, der Kühlschranktüren zu öffnen vermag.

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Chestnut"

    Wenn man sich für eine Hunderasse entscheidet, sollte die richtige Schreibweise doch bekannt sein. :hust:


    Das dachte ich mir auch :hust:


    Genau, erzähl mal, für welchen Züchter ihr euch entschieden habt.

    Viele Grüße, Nina



    "Dogs are our link to paradise. They don't know evil or jealousy or discontent.
    To sit with a dog on a hillside on a glorious afternoon is to be back in Eden,
    where doing nothing was not boring -
    It was peace."


    - Milan Kundera

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Recht hast Du Lucy Lou, da wären wir mal wieder!



    Muss man Labrador schreiben können, um ihm ein gutes Zuhause zu bieten und ein gutes Herrchen/ Frauchen zu sein???


    Dürfen Personen mit Lese-/Schreibschwäche keine Hunde halten???




    .......


    Sorry, aber ich bin extra etwas provokant!

    Emma - Weiße Schweizer Schäferhündin *08.05.08

  • Hallo,
    mal kurz einmisch: Dies ist auch wieder so ein Thread, für den ich dieses Forum hasse... warum seid ihr eigentlich so unfreundlich zu neuen Leuten? Dann kann dieses Forum bald dicht machen, wenn hier so ziemlich jeder neue oder jeder, der eine Frage stellt, die hier jemanden nicht passt oder eventuell schonmal gestellt wurde - gleich angemault oder weggeekelt wird... wenn sich das rumspricht, können sich hier einige bald nur noch untereinander zerhacken... Und das durch einen MODERATOR... das ist mehr als nur traurig!
    Ihr seht doch in der Überschrift, dass sie genau weiss, wie ihr zukünftiger Hund geschrieben wird... habt ihr alle noch nie die falsche Taste getroffen? Gott, wie schön, dass es perfekte Leute gibt - und vor allem wie wichtig das ist...
    Ich hoffe nur für TE, dass sie nun - auweia - nicht auch noch den falschen Züchter ausgewählt hat oder sollte ich gleich das Wort "Vermehrer" nennen :schockiert:
    Ich bin echt gerade sauer, habe hier in meiner Mittagspause mal quer durch ein paar Threads gelesen und habe mal wieder feststellen müssen, dass hier ein Ton vorherrscht, den zumindest ich sehr unangenehm finde - und das nicht nur in einem Thread sondern in etlichen... fällt das eigentlich nur mir auf????
    LG, Tanja

  • Zitat von "tadetiru"

    ... fällt das eigentlich nur mir auf????
    LG, Tanja


    Nein, mir ist das auch schon häufiger aufgefallen. Gerade von Moderatoren erwarte ich eigentlich ein anderes/ neutraleres Verhalten und eben kein anstachelndes bzw. gleich derart vorverurteilendes wie hier.


    BB

    Emma - Weiße Schweizer Schäferhündin *08.05.08

  • Zitat von "BergerBlanc"

    Nein, mir ist das auch schon häufiger aufgefallen. Gerade von Moderatoren erwarte ich eigentlich ein anderes/ neutraleres Verhalten und eben kein anstachelndes bzw. gleich derart vorverurteilendes wie hier.


    BB


    genau das wollte ich auch schreiben. Schlimm genug wenn "normale" Mitglieder solche Komentare von sich geben.
    Aber Mods sollten doch mal ein bisschen nachdenken bevor sie schreiben, oder??

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE