starke Schmerzen nach Impfung

Es gibt 17 Antworten in diesem Thema, welches 73.804 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von skydep.

  • ANZEIGE

    Also meine Tierärztinnen raten beide von der "Zeckenschutzimpfung" ab.
    Und auch im Internet findest Du viele Beiträge, die über den Sinn oder Unsinn dieser Impfung informieren.


    Informiere Dich bitte zum Wohl Deines Tieres!

  • Hm ... vergiss bei Empfehlungen von Tierärzten bitte nicht, das die ja auch daran verdienen.


    Gegen Zecken kann man seine Hunde auch anders schützen, ich z.B. benutze das Scalibor-Halsband - weil man das notfalls sogar wieder abmachen kann falls ein Hund allergisch auf einen Wirkstoff reagiert.
    Aber es gibt auch gut wirksame Spot-Ons.


    Und wieso hat Deine Maus dann nur ein Jahr Ruhe?
    Eine Tollwutimpfung hält doch drei Jahre - und der Rest, also Staupe und Pavro mindestens 5-7 Jahre (vermutlich länger, ist aber noch nicht nachgewiesen worden). Lepto und Zeckenimpfung ist eh Schmarrn.
    Gegen Lepto hilft es, den Hund nicht aus stehenden Gewässern saufen zu lassen - oder aus für jederhund zugänglichen Näpfen in Gaststätten/Biergärten oder auf Hundeplätzen.

  • Zitat von "susami"

    Hm ... vergiss bei Empfehlungen von Tierärzten bitte nicht, das die ja auch daran verdienen.
    einen Wirkstoff reagiert.
    Aber es gibt auch gut wirksame Spot-Ons.


    Und wieso hat Deine Maus dann nur ein Jahr Ruhe?
    Eine Tollwutimpfung hält doch drei Jahre - und der Rest, also Staupe und Pavro mindestens 5-7 Jahre (vermutlich länger, ist aber noch nicht nachgewiesen worden). Lepto und Zeckenimpfung ist eh Schmarrn.
    Gegen Lepto hilft es, den Hund nicht aus stehenden Gewässern saufen zu lassen - oder aus für jederhund zugänglichen Näpfen in Gaststätten/Biergärten oder auf Hundeplätzen.



    weil der Tierarzt sagte, die Impfungen müssen jährlich wiederholt werden.


    mensch, nun informier ich mich schon extra über alles mögliche beim Tierarzt, weil ich denke, der muss es ja wissen und dann erwisch ich einen, der nur verdienen will was ??? :???:


    er wollte die KLeene auch sofort chipen....da sagte ich , wir fahren mit ihr eh nicht ins Ausland und brauchen es daher auch nicht.... und er fing immerwieder damit an.
    vielleicht doch einen anderen Tierarzt


    aber sagt mal....mir kam das alles so teuer vor, oder ist das normal ???
    also die normale Impfung incl Tollwut die die Wuffs mit 12 Wochen bekommen dazu noch eine Wurmkur und Flohkur....das zusammen 68 Euro !! kommt das wohl hin oder hat er mich da auch abgezockt ????

  • ANZEIGE
  • Hups, hat dein Zwerg etwa ALLES auf einmal bekommen.
    Wurmkur plus die ganzen Impfungen- dann wundert mich die Reaktion deines Wuffelchens nicht wirklich.- das arme Immunsystem.


    Mit Imfpen und Wurmkur- wäre ich immer vorsichtig und ich informiere mich immer vorher, damit ich genau weiß was ich will und wenn der Dienstleister TA es nicht machen / geben möchte Tschüßßßßßß.


    Zum Chipen: Ich find es schon besser dass der Hund geschipt ist. Selbst wenn du nicht ins Ausland fährst- lass ihn mal weg laufen- Mit der Chip nummer kannst du ihn bei Tasso registrieren lassen und ganz, ganz schnell ist er im Weglaufnotfall wieder bei dir.


    Ne Wurmkur sollte nur gemacht werden, wenn der Hund wirklich Würmer hat- also Kotprobe über 3Tage sammeln- beim TA abgeben und dann nur dann wenn Würmer gefunden worden eine Wurmkur ansetzen.- Wobei es auch natürliche Wurmkuren gibt. (Bei chemischen - so einfachen Tablettengaben- wird das ganze Darmmileu geschädigt, so dass der Wuff es mühsam wieder aufbauen muss.)


    Es gibt z.B. mit Kokosflocken oder Kürbiskernen, Möhren... natürliche Wurmkuren. Must dich mal informieren.


    Und zu den Imfpungen ist ja schon genug gesagt worden. Meine Meinung-Soviel wie nötig, sowenig wie möglich impfen!


    Euch ALLES Gute.


    LG Kati und Co

  • Hallo!
    Schön,dass alles wieder in Ordnung ist.
    Wir halten es immer so,daß die Wurmkur eine Woche vor oder nach der Impfung gegeben wird. Die Borreliose-Impfung halte ich für wenig sinnvoll,weil sie eh nie alle Suptypen greift. Besser ist eine vorbeugende Zeckenbehandlung. Die meisten Tollwutimpfstoffe halten jetzt drei Jahre,nicht aber alle der anderen Komponenten.
    Mir selbst ist noch nie ein Hund mit ernsthaften Impfschäden untergekommen,wohl aber nicht geimpfte,die dann krank wurden!
    Wer hier gegen Impfungen redet,hat vernutlich noch nie wirklich einen Hund an Parvo oder Staube verrecken(sorry,anders kann mans nicht nennen) sehen!


    Vg
    Franzi

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Franzi, ich habe einen Hund an einem Imfpschaden qualvoll verrecken sehen- nämlich meinen Eigenen!


    Es gibt immer solche Impfpfanatiker- ok ALLES rein in den HUnd - soviel wie möglich. Dass auch Hunde MIT Impfung an Parvo (wie gerade bei mir in der Nachbarschaft geschehen ist) und an Parvo erkrankt sind, ist- ZUFALL. Impfungen sind kein Allheilmittel. Es gibt viel mehr Erreger und die Impfungen decken nur einen minimalen Anteil ab.
    Außerdem wurden die ganzen Impfstoffe schon jahrelang nicht "modernisiert". Also sie sind teilweise veraltet aber die Erreger entwickeln sich weiter. Siehe Grippe.


    Aber es gibt MEnschen, die denken viel hilft viel.
    Denke, du lässt dich auch jedes Jahr gegen Masern impfen - ist nämlich ein verwanter Erreger von der Staupe. Auch deine (eventuellen) Kinder lässt du jedes Jahr imfpen. Aber deinen Hund schon?


    Warum lässt du gleich 2x innerhalb von 2Wochen eine Wurmkur machen?
    Da kann ich nur sagen- Informiert euch einfach nur. Was ihr da macht ist sinnlos und für den Hund schädlich!
    Ne Wurmkur kann nicht präventiv gegeben werden, also kann nur was helfen wenn schon Würmer da sind. Und das auch noch zu machen, wenn die ganzen Imfpungen gegeben werden, das Immunsystem also auf Hochtuoren läuft....


    Also vielleicht mal informieren, ehe man in seinen Hund ALLES rein pumpt was es so gibt!

  • Hi!
    Vor Oder nach der Impfung.Nicht Zweimal.
    Ich bin übrigens Tierarzt.
    Ich denke 6 Jahre Studium und tägliche Erfahrung in der Praxis mit kranken Hunde/Impfungen dürften ausreichend sein.
    Aber manche Leute wisse sowiso alles besser.


    Vg

  • @ Franzi- der TÄ! ich habe auch schon mit TÄ diskutiert. BIS ja BIS ich meine TÄ gefunden habe! Diese hat eine geniale Einstellung zur Impfung / Entwurmung... und auch sonst eine eher alternative Heileinstellung.



    Aber viele TÄ und da kann ich aus langer Erfahrung sprechen (da ich ALLE aber auch ALLE in meiner Umgebung angeschrieben bzw angerufen habe ) scheren sich nicht mal um ihre eigenen Richtlinien, die der Bundesverband für TÄ als auch die Empfehlungen die das PEI auf der Grundlage der Impfhersteller heraus gegeben hat /haben.
    Und Beipackzettel der Impfstoffe werden eh nicht gelesen,danach brauch man sich nicht zu richten, denn dann würde mein Hund noch leben!


    Also hör mir auf mit Erfahrungen aus der Praxis. Und scheinbar haben 6Jahre Studium (auf das Gebiet der Immunologie bezogen - auf andere Gebiet möchte ich das nicht beziehen) bei so manchem TA (dich kenn ich nicht- also nicht auf dich beziehen) nix an Wissen gebracht.


    Und was ich mit am Schlimmsten finde- Weiterbildung auf dem Gebiet der Immunologie- Impfungen - Fehlanzeige. Es gab schon immer so ein Imfpschema- und deshalb wird es auch heute noch so gemacht! Was denkst du was ich schon beschimpft wurde, oder mir vorgeworfen wurde ich würde nur nicht zahlen wollen- alles von TÄ die jedes Jahr impfen wollen und GRundimmunisiertung nach alten Schema durchziehen wollten. (WEnn sie klever gewesen wären, hätten sie an mir mehr als an den Impfungen verdient- Titerüberprüfung, Blutuntersuchungen und da ich Sport mache HD Röntgen und und und- bringen doch auch was ein.)


    Aber dann kannst du doch mal erklären wieviel ein Imfserum kostet (der Einkaufspreis) und für wieviel ein TA dann die gesamte Impfung "verkauft". Da gibt es gewaltige Schwankungen.
    Und vielleicht - würde mich wirklich interessieren- warum die meisten TÄ den Imfpstoff von Virbac empfehlen. Wenn man nicht genau weiß welchen man möchte bzw sich vorher nicht informiert hat. Warum den? Ist der allgemein besser verträglich oder liegt es an den nötigen Nachimpfungen?


    TÄ sind Dienstleister und wollen / klar müssen auch überleben. Jedoch nicht auf Kosten der Tiere. Aber Impfungen bringen nun mal lt einigen TÄ über die Hälfte der Einkünfte einer Praxis ein. Also erzähl mir bitte nix über Praxiserfahrung. Es gibt solche und solche TÄ! Wie gesagt für meine TÄ würde ich meine Hand ins Feuer legen aber an so manch Anderen zweifle ich!


    Vg Kati

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!