ANZEIGE
Avatar

Weiß nicht, wie ich damit umgehen soll

  • ANZEIGE

    Ich kann solche Eltern auch nicht verstehen. Wenn mein Kind heulen zu mir kommt und mir erzählen würde, dass sie ein Hund an der Leine angesprungen hat. Dann würde ich meine Tochter fragen, was sie denn bei einem fremden Hund zu suchen hat???

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Aruna"

    Ich habe meinen Namen genannt, dann hat er weiter gefragt"VORNAME?", daraufhin habe ich ihn gefragt, mit wem ich es denn zu tun habe, nachdem ich mich nun schon mal vorgestellt habe. Nein, ich hab ihm nicht meine Adresse gegeben.


    Hätte ich auch nicht gemacht in diesem Fall! :no: Nicht in einem solchen Fall. Wenn mein Hund wirlich Mist gebaut hätte, hätte ich auch dafür eingestanden, aber auf so eine Art und Weise...Nö! :|

    Der Ozean ist unendlich! Ein Schiff, welches am Horizont verschwindet ist nicht mehr zu sehen, aber es ist nicht weg!


    Alf (DSH) *01.11.85 - ✟ 26.06.1997
    Andor (DSH) *03.06.1997 - ✟ 04.01.2010

    Eloy (DSH) *23.11.2009
    Janna (DSH/Dobi) *2010

  • Ich würde auf keinen Fall dort auftauchen und mich und meinen Hund quasi anbiedern, wie Niani es vorschlägt (sorry, Niani ;) ). Wer verbal gleich so um sich schlägt und sich aufführt wie ein Feldwebel ("Name!" Dienstgrad!") wird durch so eine Aktion nur in seinen negativen Vermutungen bestärkt.


    Am besten, Du vergisst den Vorfall ganz schnell, auch wenn's schwerfällt!


    Und, wie gesagt, in Zukunft vermeiden, vermeiden, vermeiden! Du bist nicht dafür verantwortlich, dass kleine kreischende Mädels lernen, wie man mit Hunden umgeht.


    Wauzi

  • ANZEIGE
  • Niani: Aruna trug ihr Geschirr, ich nehme sie nie am Halsband wenn wir Gassi gehen. Aber die Kinder waren ausser Rand und Band, sprangen um uns herum. Ich wollte ja weiter, aber sie liefen uns hinterher.
    Zuerst habe ich auch gedacht, ich mache das, was du vorschlägst, aber wenn die Mutter noch mal so blöd käme, könnte ich mich nicht mehr beherrschen. Deshalb lasse ich die Sache jetzt erst einmal auf sich beruhen, denn irgendwie komme ich mir eh schon vor, als müsse ich mich bei der gesamten Menschheit, die keinen Hund besitzt dafür entschuldigen, dass ich einen habe.
    @ Appifreund: Mein Gott, das war ja viiieeel schlimmer. Wie geht Nero denn heute? Ist bei euch wieder alles okay? Darf und kann Nero denn jetzt frei laufen?

    alles wird gut!
    Das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint"

  • Mach dich nicht verrückt. Diese "eigenartige" Familie kann Dir ja nichts nachweisen, da nichts passiert ist. Das Gefühl ist natürlich sehr beängstigend, wenn jemand so auf einen zurauscht. Leider fallen einem in so einem Moment nie die richtigen Worte ein.


    Versuche wirklich bei solchen Gelegenheiten (fremde Kinder hektisch und aufdringlich) so schnell wie möglich weiter zu gehen. Du musst keine fremden Kinder erziehen.


    Ich wünsche Dir trotzdem eine gute Nacht mit schönen Gedanken. :streichel:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich fühl mich schon wieder ruhiger, nicht zuletzt dank eurer aufbauenden Worte. Gerade ist mein Mann nach Hause gekommen, und ich hab ihm erzählt, was vorgefallen ist. Er hat mir gesagt, dass er die besagte Strasse grundsätzlich meidet, weil er dort auch schon angemacht worden ist. Er hat mal mitbekommen, wie die Leute aus besagtem Haus mal zu ihren Nachbarn gesagt haben: "Wieso rennen eigentlich alle Hundebesitzer durch diese Strasse, warum verschonen die nicht unsere spielenden Kinder mit ihren Tölen?"
    Das Dumme ist, dass das vom Dorf aus die einzige Strasse ist, die in die Felder führt, wenn man nicht riesige Umwege über die Chaussee machen will.

    alles wird gut!
    Das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint"

  • Zitat von "Aruna"

    .... Er hat mal mitbekommen, wie die Leute aus besagtem Haus mal zu ihren Nachbarn gesagt haben: "Wieso rennen eigentlich alle Hundebesitzer durch diese Strasse, warum verschonen die nicht unsere spielenden Kinder mit ihren Tölen?"
    Das Dumme ist, dass das vom Dorf aus die einzige Strasse ist, die in die Felder führt, wenn man nicht riesige Umwege über die Chaussee machen will.


    Boah ich lass in solchen momenten ja immer die 14-jährige teenie göre raushängen und geb schön kontra....aber schon schlimm dass es solche Leute gibt :zensur:
    Hmm..wenn die Straße zu den Feldern führt lauf dort doch einfach, niemand hat was dagegen zu haben, und zeig in solchen Momenten Stärke, auch wenns schwer ist.
    *dichmalinarmnehm*


    Liebe Grüße
    Meike mit Lilly

  • Danke Meike :smile:


    Ich glaube nicht, dass ich zu schwach bin, um zukünftig diese Strasse zu gehen.
    Aber mir klingen immer noch diese keifenden Worte der Mutter im Ohr: "Ich knall sie ab!" Und ich weiß nicht, wie ich reagieren werde, wenn diese Frau mich noch mal anmacht!


    Ich habe mein Hundemädchen furchtbar lieb und allein diese Vorstellung macht mich rasend!
    Vor allen Dingen, weil sie ein besonders liebes und friedliches Tier ist, sie legt sich sogar vor 3-kg-Minihunden auf den Rücken, wenn diese angst vor ihr haben, damit die sich beruhigen und erst mal an ihr schnüffeln können.

    alles wird gut!
    Das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint"

  • Also entweder Du ignorierst diese "Dame" komplett oder Du antwortest zuckersüß.
    So in etwa.


    Oh das tut mir ja unendlich Leid dass Sie solche Angst vor Hunden haben, ich werde mich natürlich weiterhin redlich bemühen Ihnen und Ihren lieben Kleinen keinerlei Panik zu bereiten. Jedoch ist mir nicht bewusst dass diese Strasse ausschließlich zu Ihrer eigenen Nutzung zugelassen wurde.


    Ignorier die Zicke einfach!

  • Ja Sophiemaus, ich denke auch, ich werde sie ignorieren. Ich glaube nicht, dass es eine gemeinsame Gesprächsbasis gibt, um das wieder auf neutale Füße zu stellen. Dazu sind einfach die Charaktere zu verschieden.


    Aber dass ich etwas , na sagen wir mal... Scheu, davor habe in Zukunft diese Strasse zu gehen, kann ich im Moment nicht leugnen. Denn was ist, wenn die Kids mal wieder glauben, sie könnten sich auf der Strasse alles erlauben. Fast glaube ich, dass sie von ihren Eltern so erzogen wurden, dass sie denken ihnen gehört die Strasse und alles, was sich darauf bewegt.
    Denn die gesamte Strasse war, wie mir eben wieder eingefallen ist, mit Kreide bemalt.
    Ich finde das nicht schlimm, denn Kinder sollen spielen, aber jetzt seh ich das Ganze mit anderen Augen.

    alles wird gut!
    Das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint"

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE