ANZEIGE

Hovavart Infos und Erfahrungen gesucht

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    da sich das ja vermutlich mit meinem AS/ BC Mischling erledigt hat, hab ich mal weiter gesucht und bin auf den Hovavart gestoßen.


    Das erste was mir aufgefallen ist, dass in der Beschreibung stand "sehr gut als Reitbegleithund geeignet". Seehr praktisch. ;-)


    Von der Größe wäre er zwar etwas mehr als eigentlich geplant, aber das macht ja nichts.


    Was könnt ihr mir sonst noch so zum Hovavart erzählen?
    Wie kommt er mit Kindern klar (mein Freund hat ne 6jährige Tochter), wie viel muß mit ihm gearbeitet werden, etc. etc.?


    EDIT: Vllt. nochmal kurz zusammenfassend ein paar Infos zu uns und der Situation...


    Also wir sind beide Berufstätig. Geplant wäre den Hund ab Mittags zu einem Hundesitter mit anderem Hund zu geben. Ab 16 Uhr bin ich zu Hause.
    Er soll, wie gesagt, am Pferd mitgehen und auch Agility oder ggf. Rettungshundeausbildung wären später möglich. Hundeschule etc. ist klar und die "üblichen" Spaziergänge (ob mit Rad, normal etc.) natürlich auch.
    Kinderlieb sollte er sein, wegen der Tochter und am besten auch kein Interesse an unseren Hasis haben. *gg*


    Ich glaub das wars erstmal im groben...


    Schon mal danke im Voraus.


    VG
    Conny

  • ANZEIGE
  • Mal ein kleiner Tipp von mir: "Cimberly" hat Erfahrungen mit dieser Rasse. Glaube, sie ist aber momentan verhindert, um hier online zu sein. Vielleicht schreibst du ihr mal ne persönliche Mail?! :???:

  • Hallo ich habe auch 2 Hovis!
    Sie sind sehr liebe Familien-Hunde sehr Kinderlieb aber auch
    sehr impulsiv!
    Mit einem Hovi müß sehr viel gearbeitet werden dann hat
    man einen tollen Hund!
    Meine Hunde sind sehr verträglich mit anderen Hunden
    egal ob Rüde oder Hündin!


    Sehr starker Beschützer und Wachinstinkt!


    L.G Susannne


    In den Augen meines Hundes liegt mein ganzes
    Glück, all mein Inneres, Krankes, Wundes
    heilt in seinem Blick.


    (Friederike Kempner)

  • ANZEIGE
  • Hallo und danke schon mal für die Antworten. :)


    @Ait und Aaron: Ich hab Cimberly mal angeschrieben. Danke für den Tipp.


    Susannchen : Was genau machst du mit den Hunden alles? Wie werden sie ausgelastet?
    Und was heißt starker Beschützer bzw. Wachinstinkt genau? Einfach das sie z.B. das Grundstück bewachen, sprich dann auch mal Fremde anbellen etc.? Oder auch draußen? Wie äußert sich das?
    Ein bisschen darf er (oder sie) mich ja bewachen.. muß ja schließlich auch Abends im dunkeln raus mit dem Vierbeiner. *lach* ;-)
    Ach so.. wie sieht das z.B. mit Jagdtrieb aus? Vorhanden oder eher nicht?


    Sind übrigens sehr hübsch deine 2. :)


    LG
    Conny

  • Anzeige
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo Conny,


    ich habe mittlerweile den dritten Hovi - kann also aus "Erfahrung" sprechen ;)


    Hovis sind suuuper-klasse Hunde - WENN sie ordentlich erzogen und richtig ausgelastet werden. Mit "nur" spazierengehen/fahrradfahren sind meine auf Dauer jedenfalls nicht zufrieden.


    Mit Kindern "können" beide, ist aber mMn reine Gewöhungs- und Erziehungssache. Wir müssen nur darauf achten, dass die beiden nicht zu wild/grob spielen.


    Bzgl. Jagdtrieb: Glaube bloß keiner Hovawart-Rasseinfo, in der der Hovi als der ideale Hund hingestellt wird, weil er angeblich KEINEN Jagdtrieb hat! Klar, es gibt Exemplare, die interessieren sich 0 für Wild, aber die meisten Hovis, die ich kenne (und ich kenne schon recht viele), haben eine Passion für's Jagen und das bedeutet seeeehr viel Arbeit für den Besitzer (ich spreche da aus Erfahrung, mein "Kleiner" wäre ein perfekter Jäger, wenn er denn dürfte...).


    Zitat

    Und was heißt starker Beschützer bzw. Wachinstinkt genau?


    Dass er Haus/Grundstück/Besitzer bewacht und beschützt - und wenn man diesen Trieb nicht in geordnete Bahnen leitet, dann schützt er, ob ihr es wollt oder nicht - und das hat dann meist recht unangenehme Folgen....


    Wie seid ihr jetzt eigentlich auf den Hovi gekommen? Ich meine, ist ja doch schon ein recht großer Unterschied (nicht nur größenmäßig) zwischen einem BC-Mischling und einem Hovi?


    VG
    Lisa






  • Hallo Conny!
    Das du viel mit ihnen arbeiten mußt damit habe ich die Hundeerziehung
    gemeint! :???:
    Die sollte liebevoll aber konsequent sein!
    Es gibt bestimmt Hunde die leichter zuhändeln sind aber
    wenn du sie einmal richtig erzogen hast dann sind sie treue
    Begleiter! :gut:
    Zur Auslastung reichen bei uns große Wanderungen !
    Ich habe mit beiden Hunden Agility gemacht ,hat ihnen aber
    nicht so gut gefallen!
    In Moment machen wir ZOS und longieren aber auch da machen
    sie mit um Frauchen ne Freude zu machen!
    Die jagen lieber mit mir durchs Unterholz oder spielen und
    toben mit anderen Hunden



    Jagdtrieb?


    Ja Paul jagt gerne mal hinter einem Hasen her wenn ich ihn
    nicht früh genug abrufen kann!
    Ist aber dann ganz schnell wieder da!
    Murphy ist da nicht dran interessiert !


    Wenn du mit einem Hovi im dunkeln unterwegs bist
    dann tut dir mal keiner was!



    L:G Susanne

    In den Augen meines Hundes liegt mein ganzes
    Glück, all mein Inneres, Krankes, Wundes
    heilt in seinem Blick.


    (Friederike Kempner)

  • Schon mal danke für die Infos.


    Wegen dem Jagdtrieb dachte ich, weil in den Infos überall steht, dass er als Reitbegleithung super geeignet ist. Aber mittlerweile habe ich mich mal umgehört und festgestellt das auch super viele Aussis als RBH super mitlaufen.


    Das der Hund, egal welche Rasse, ordentlich erzogen wird, ist klar.
    Und das sich mit ihm genügend beschäftigt wird ebenfalls.
    Was den Beschützerinstinkt angeht.. unser Garten ist hintern raus und da kommt, bis auf die Nachbarn, eigentlich niemand hin. Von daher wäre es da schon mal nicht so schwierig mit denke ich.


    Ineluki : Bisher will ich mich ja erstmal nur informieren. Auf den Hovi bin ich gekommen, weil bei uns in der Kantine eine Wurfmeldung von nem Züchter hing. Aber entschieden ist noch lange nichts.


    LG
    Conny

  • Wir haben uns auch mal für einen Hovawart interessiert,
    undzwar genau wegen des Schutztriebes. Denn der Name bedeutet ja nicht umsonst, der, der den Hof verwahrt.


    Daher haben wir VDH-Züchter besucht und uns genau informiert.


    Man hat uns ganz klar gesagt, dass wir mit dem Hovi unabdinglich arbeiten müssten, denn sonst würden wir seiner nicht Herr werden:
    also Hundesport wie Obedience etc. kein Agility und Co. wäre Pflicht.
    Daher kann ich mir Rettungshundearbeit gut vorstellen als Auslastung.
    Zudem müsse man eine starke Führung zeigen.


    Auch beim TS haben wir damals nachgefragt, und hier war Voraussetzung, dass man den Hund nicht plant, allein zu Hause oder fremd betreuen zu lassen, da der Hovi sich extrem an die Bezugsperson binden würde.
    Wir haben uns im Endeffekt gegen den Hovi entschieden, weil wir das Gefühl hatten, dass uns das alles überfordern würde.



    Ich denke, wenn man mit ihm arbeiten will und wird, ihm ein guter, starker HF ist, dann ist das eine tolle Rasse!

    Viele Grüße,
    SirJack



    ==========================
    "Du bist zeitlebens für das verantwortlich,
    was du dir vertraut gemacht hast. "
    Antoine De Saint-Exupéry

  • Ich denke, der Jagdtrieb dürfte sich beim Aussie und Hovi etwa die Waage halten...


    Wenn Du nun doch einen Hund mit Wachinstinkt haben möchtest ohne Jagdtrieb, dann wäre der Groß- oder Wolfspitz noch eine Option.


    Viele Grüße
    Corinna

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE