ANZEIGE

Ronja morgen fremdbetreut --- habe Horrorvorstellungen

  • Hallo,


    mir ist irgendwie grade unwohl... :sad2:


    Morgen wird unser Sohn eingeschult. Nachmittags ist Ronja bei unserer Nachbarin, die einen älteren Rüden und eine junge Cockerdame hat.


    Ronja kennt die Hunde, die Nachbarin und deren Sohn sehr gut, freut sich über alle wie Bolle. Ich vertraue der Nachbarin absolut, so ist es nicht.


    Nun gehen die morgen nachmittag an einem See in der Nähe spazieren mit noch anderen Hunden zusammen und nehmen Ronja logischer Weise mit. Hab ich grade erst erfahren. Grundsätzlich hab ich da absolut nix gegen...für Ronja ja eigentlich prima, so hat sie einen schönen Nachmittag.


    Nun plagen mich aber grade Horrorvorstellungen. Kennt Ihr das? Hundi ist woanders und Ihr malt Euch aus, was allen passieren kann? Was, wenn sie vor einem der anderen Hunde Angst hat (sie ist sehr schissig im Moment bei größeren Wuffels)? Wenn sie Panik bekommt und abhaut? Fremde Umgebung (dort war sie noch nie), Herrchen und Frauchen nicht dabei...


    Mir ist grad ganz flau...Ronja ist doch so ne sensible Hündin...


    Sollte ich auf jeden Fall die Schleppe mitgeben...? Würde mich sicherer fühlen dabei. Wobei ich unserer Nachbarin auch nicht das Gefühl geben will, daß ich es ihr nicht zutraue. Immerhin kennt sie Ronja, seit sie hier eingezogen ist, also von klein auf, und Ronja mag sie.


    Mensch Leute, brauch mal ein bischen Zuspruch. Ich mag morgen nachmittag nicht ständig an die Motte denken müssen und mir damit die Feier verderben lassen.


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • Sag ihr das sie angst vor großej Hunden hat, das sie schißig ist seid gewisser zeit hat, und das sie gut aufpassen soll das sie sich nicht vor angst raus winden kann.
    Das sie sie nicht ableinen darf, und du ihr um etwas mehr "freiheit" zu haben für den See tag die Schleppe mit gibst.


    Nur sprechenden leuten kann geholfen werden, und vorallem dein gewissen erleichtern ;-)


    Wird schon alles gut gehen, und dein Hund wird sicherlich viel freude morgen haben

  • Och Betty......entspann dich :smile:
    Jetzt mach dir ein paar schöne Stunden mit Söhnchen, der braucht an diesem Tag deine volle Konzentration.....
    Ronja wird sich prächtig amüsieren .....und sie wird sich hüten, ihr Rudel zu verlassen! Ich gebe meine Ashley berufsbedingt auch manchmal zu einer "Nanny" . Die gehen in den Wald, an den See, treffen andere Hunde ( oder Wildschweine), aber trotz schrecklicher Befürchtungen, hüpft sie mir abends fröhlich und müde entgegen und ich weiß, sie hatte einen tollen Tag. Auch ohne mich :D
    LG

    Audrey mit Sonnenhündin Ashley

  • Huhu!


    Ich kanns gut nachvollziehen, mir ging es vor kurzem ähnlich - und doch war des Rätsels Lösung so einfach :roll:


    Als wir Pepper dorthin brachten, übergab ich den Rucksack mit allen Sachen und der Schlepp mit dem Kommentar: "Ich habe auch mal die Schleppleine rein..." - weiter kam ich nicht, denn meine Freundin atmete tief ein (ich dachte direkt: oh nein, jetzt ist sie sauer) und meinte: "Super, wir hätten sonst unsere genommen - mir ist es nämlich viel lieber, wenn wir Pepper an der Schlepp haben, dann mach ich mir keine Gedanken" usw.


    Und ich hatte vorher auch so ähnliche Bedenken wie du :ops:


    Ich würde dir evtl. raten, es auch so zu machen und du siehst ja die Reaktion deiner Nachbarin - davon abgesehen ist es letztlich dein Hund und du würdest ja doch am meisten leiden, wenn etwas passieren würde, deshalb fände ich es auch okay, auf der Schlepp "zu bestehen"...


    Du machst das schon!

    LG, Peppermaus



    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pepper findet ihr auch in der FOTOGALERIE DER USERHUNDE... auf Seite 8

  • Hallo,


    danke für Eure Antworten, geht mir schon (etwas) besser.


    Ich werde auf jeden Fall die Schleppe mitgeben, das beruhigt mich doch ganz dolle.


    Ich schwebe so zwischen "Es ist ein Hund, das klappt schon...!" und "Meine arme, kleine, süße Motte...!". Versteht Ihr das?


    Genaugenommen ist sie ein Hund, der gut sozialisiert ist, gut hündisch spricht. Ich könnte es ja völlig emotionslos sehen...schaff ich aber nicht...


    Ich freu mich ja jetzt schon drauf, sie morgen abend wieder abzuholen... ;)


    Hach, es ist schwer, wenn man nicht auch mal loslassen kann. Aber Ihr habt Recht, das wird gut gehen und Ronja hat morgen einen tollen Nachmittag.


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Einerseits kann ich dich auch verstehn, aber andrerseits, wegen einem Nachmittag finde ich es nicht so schlimm, und wenn du die Schleppleine mitgibst, wird bestimmt alles gutgehen!!!!


    Wir fliegen im September insgesamt 4 Tage noch Köln und Bella ist dann bei meiner Freundin....aber ich mach mir jetzt auch schon `nen Kopf....vor allem weil wir ja dann auch nicht grad nur so um die Ecke sind.... :???::sad2:
    aber des mit der Schleppleine is`ne Superidee!!, die werd ich wohl auch auf jeden Fall bei meiner Freundin lassen!!!!!

  • Hallo,


    wir haben Ronja vorhin wieder abgeholt und es ist SELBSTVERSTÄNDLICH alles gut gegangen.


    Sie hat sich mit allen Hunden gut verstanden, hatte viel Spaß und war auch im Wasser. Meine Nachbarin nimmt sie gerne mal wieder.


    Ich mach mir bei sowas immer zuviel Streß im Vorfeld. Danke nochmal für Eure Antworten, hat mich alles sehr beruhigt. *knuddel*


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • Schön das es so gut geklappt hat.
    Ich hätte mir auch solche Sorgen wie du gemacht, vor allem hätte ich auch Angst, sie würden ihn ableinen und er würde weg laufen. :smile:

  • Na bitte, hat doch alles geklappt ;)
    Ich denke auch, die wenigsten Hunde laufen wirklich weg! Ashleys Vorgängerin wurde regelmäßig von einem Auslauf-Service ausgeführt und über 10 Jahre ist da nix passiert. In der Regel passen sich die Hunde den neuen Umständen, Ausführern, "Nannys" oder Nachbarn ganz schnell ohne große Probleme an.......ja, und manchmal hören sie dann viel besser als bei uns :D
    Ich begegne hier in Berlin oft verschieden Leuten vom "Gassi-Service" mit über 10 Hunden und keiner der Hunde macht auf den Spaziergängen irgendwie Unfug, aber werden sie dann vom Parkplatz abgeholt verwandelt sich manch braver Wuffi in einen wilden Watz! Ist wie in der Kita ;)
    LG

    Audrey mit Sonnenhündin Ashley

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE