ANZEIGE

Mein Hund macht mich wahnsinnig

  • Oskar ist liebestoll!Seine beste Hundefreundin ist läufig und mein Hund dreht hier total ab :headbash:
    Gassigehen??Nur mit einem ständig in der Leine hängenden, sabbernden Hund, der nur ein Ziel kennt:zur Auserwählten zu kommen.
    Fressen?Nö, warum denn!
    Spielen??Keinen Bock, ich hab jetzt wichtigeres im Kopf!
    Schlafen??Keine Zeit, ich würd lieber raus.


    Und das alles immer untermalt von einem ständigem Gewinsel und Gefiepe.


    Jetzt echt, hört sich vielleicht für Außenstehende witzig an aber wir drehen hier fast durch.Selbst die Kinder rufen nur "Oskar, hör auf zu flennen."Zudem hat er jetzt Gartenverbot.Ich weiß nicht wie, aber er hat heute mittag tätsächlich einen Weg ins Freie gefunden und war weg.Ich also aufs Fahrrad.Der Vorteil war, daß ich ihn nicht suchen mußte, ich wußte ja wo er ist.Und da stand er dann vor der Haustüre der Begehrten und guckte mich total blöd an, so nach dem Motto"Was willst Du denn hier??"Ich war stinkesauer.Vor allem hätte das schiefgehen können.Der hätte ja vor ein Auto rennen können. :sad2:
    Ich wollte den Hund eigentlich nicht kastrieren lassen aber ich merke ja auch, wie er leidet.Es geht ihm ja wirklich nicht gut dabei.
    Was soll ich nur machen :???:

    Viele Liebe Grüße
    Dani mit Oskar


    Mein Foto findest Du auf Seite 7 in der Fotogalerie der User

  • Aktuell würde ich mit der Kastration noch warten.
    Wenn ich das richtig nachvollzogen habe, dann ist dein Hund jetzt so knapp ein Jahr alt und steckt grad mitten in der Entdeckung seiner Sexualität.
    Für euch bedeutet das jetzt absolute Konsequenz, super viel Geduld und ein starkes Nervenkostüm. Ebenso solltet ihr versuchen jeglichen Kontakt zu der Hündin zu vermeiden - ich weiß ist einfacher gesagt als getan aber ihr solltet es so gut wie möglich versuchen. Das Beste in so einer Situation ist, komplett andere Wege suchen, die diese Hündin nicht gegangen ist - ggf. raus ins Auto und ganz woanders hin.
    Wenn ihr Glück habt, dann legt sich das Verhalten mit Beenden der Pubertät.
    Also stark sein :D

  • Ja, kann mir gut vorstellen wie nervig das ist.
    :streichel: also erstmal etwas Mitleid schick
    Ich würde Dir empfelen, den Hund 1x täglich ins Auto zustzen und auswärts mit ihm spazieren zu gehen. So das er anschließend ziemlich ausgepauert ist.


    Eine Kastration ist nicht immer eine Lösung. Der Hund meiner Nachbarin war kastriert. Er hat zwar nicht mehr gejault wie mein Rüde, sondern mit den Zähnen geklappert :D . Glaub mir das war auch nicht schöner.


    Tröste dich damit, das es in ein paar Tagen auch wieder vorbei ist :gut:

    Gruß Maren


    Kinder und Tiere haben soviel gemeinsam,
    z.B. keine Lobby, aber sie sind ja so gut fürs Image...

  • Unser Lukas ist genauso ein Kandidat wie Eurer :D . Wir hatten neulich das ganze fiese Prob das egal wo wie wir Dorf und direkte Umgebung überall läufige Damen hatten, so das wir morgens versucht haben die weniger "gefährlicheren" Strecken abzugehen, mittags und abends den Hund ins Auto verfrachtet haben und auswärts gewesen sind. Du musst Deinen Kopf halt durchsetzen, auch wenn das noch so schwer ist. Lukas bockt dann auch immer tierisch und dann stehen wir oftmals mitten auf der Strasse und ich ziehe...und er setzt sich hin und das wars erstmal. Einfach dranbleiben oder am besten in ne andere Gegend fahren.....


    Bist nicht allein mit dem Prob...


    Liebe Grüße
    Tanja mit Lukas

    Liebe Grüße
    Tanja
    mit griechischem Fleckenmonster Tula *04/12 und seit 15.5.13 endlich hier
    unvergessen:ein griechischem Rolli-Dickschädel und Kampfschmuser Lukas *2003 -20.02.13 im Herzen


    Behandle jedes Tier wie Du auch behandelst werden möchtest

  • Davon kann ich auch ein Lied singen. Allerdings ist das bei Lenny nicht ganz so extrem ausgeprägt. Fressen zumindest geht immer noch ;) Mit seiner Winselei hört er meist nach einer Weile auf, wenn er drin ist.


    Was bei ihm auch schlimm ist, ist das Geziehe an der Leine in der Zeit, die ausgiebige Leckerei an jedem Grashalm. Und dass man ihn dann kaum noch frei laufen lassen kann...


    Kastration kommt für uns auch (bis jetzt) auch nicht in Frage.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • @ Schlumpfy nicht nur die Grashalmschleckerei, sondern auch das tierische sabbern.... :lol:

    Liebe Grüße
    Tanja
    mit griechischem Fleckenmonster Tula *04/12 und seit 15.5.13 endlich hier
    unvergessen:ein griechischem Rolli-Dickschädel und Kampfschmuser Lukas *2003 -20.02.13 im Herzen


    Behandle jedes Tier wie Du auch behandelst werden möchtest

  • Jaaa, Grashalmleckerei hatte ich vergessen zu erwähnen, die kommt noch dazu :lol:
    Danke für die Tips.Das mit dem ins Auto verfrachten und woanders Gassigehen ist eine gute Idee, das werd ich mal machen.Die Angebete ist jetzt seit Sonntag in den Stehtagen.Naja, wir harren weiterhin aus und ich denke Oropax wäre eine Überlegung wert :D

    Viele Liebe Grüße
    Dani mit Oskar


    Mein Foto findest Du auf Seite 7 in der Fotogalerie der User

  • Mein erster Rüde, heute 13 J, konnte das auch ganz wunderbar :ops: Einmal war er auch aus dem Garten verschwunden und ist über 2 Hauptstraßen zur Angebeteten gelaufen.


    Mit 2 1/2 war der größte Spuk vorbei. Da hatte er es unterwegs dann noch sehr eilig, hat nur widerwillig und jammernd gehorcht, aber zuhause kein Futter verweigern und kein Gejammer mehr.


    Also Baldrian (für Dich ;-)) und durchhalten.

    Grüße von Ellen und
    Eddie - Spanier - *1/2007
    Geordy - KHC - *12.02.09
    Finlay - Rough Collie -.*08.12.09
    Bilder
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Pondi *23/11/96 +12/06/09
    Maxe *01/05/96 +13/10/09

  • Hach, wahnsinnig macht mich mein Hund jeden Tag, aber nicht aus diesen Gründen ;). Ich hab da Glück, denn Snoopy (2,5) interessiert sich überhaupt nicht für Mädchen :bäh:, selbst auf dem Hundeplatz, wenn jemand läufig wird, und die meisten Hund dann an der Hündin hängen (dann werden die Rüden angebellt, die so doof sind, nicht mit ihm zu spielen :lol:). Meiner ist aber auch kastriert.

  • ich kenne das auch sehr gut.
    leider hat unser rüde das über jahre gemacht als er dann 4 jahre alt, haben wir ihn kastrieren lassen .
    danach war ruhe.
    meinen jetzigen rüden habe ich mit etwas über einem jahr kastrieren lassen und ich bereue es nicht.
    aber jeder muss es ja für sich entscheiden.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE