Knubbel am Kopf oder ähnliches ?!

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,
    habe mich hier angemeldet in der hoffnung, das ich rat finde, denn ich habe angst zum tierarzt zu gehen, da ich befürchte das es etwas schlimmes sein kann.


    ich habe einen fast 8 jahre alten SharPei rüden.
    her hat seit einigen jahren (typisch für die rasse) eine entzündung im rechten ohr. mehrmals am tag muss man ihm das ohr saubermachen weil eiter drin ist. (auch ohrentropfen kommen rein)


    als ich gestern nach hause kam, freute sich mein hund (wie immer ) sehr.
    von jetzt auf gleich fing er an lauthals zu jammern. 10 sekunden später war es vorbei. ich streichelte ihm über seinen kopf und fragte mich was los war als ich über seinem rechten ohr 1-2 cm weiter hinten am kopf einen (weichen) knuppel fand. dieser ging aber nach kurzer zeit wieder weg. ich gab mich damit zufreiden, das er sich vielleicht dne kopfgestoßen hatte.
    heute das selbe spiel. ich komme nach hause, er freut sich zuerst, bevor er wieder jammert, ich fühle an seinen kopf und genau diese stelle, zitterte wie wild. das war sehr komisch !
    kurz später war dieser huppel auch wieder weg.... ich mache mir wirklich sorgen. hat jemand erfahrung damit ?


    vielen dank im vorraus


    chinchin (name von meinem schatz)

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Hallo Chinchin!


    Leider habe ich damit keine Erfahrung. Aber gerade wenn Du Angst hast, es ist was schlimmes, solltest Du so schnell wie möglich zum Tierarzt gehen. Dein Hund hat doch offensichtlich Schmerzen, wenn er so jammert. Tu ihm den Gefallen!!



    LG, Johanna

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand - jedermann ist überzeugt davon, er habe genug. (Descartes)

  • Würd auch zum TA gehen!!
    Evtl. kommt das Ohreiter oder Blut in einer Ader hinterm Ohr zum stocken wegen was auch immer und dann löst es sich ganz langsam wieder weil die Ader evtl. zu dünn ist!

    Grüße
    Lisa mit Xaverl!!


    Wer nicht wagt der nicht gewinnt!

  • ANZEIGE
  • das komische an der sache ist. es ist bisher 2 mal aufgetreten.
    bisher war auch nur ich der zeuge. bei meiner mutter freut er sich noch mehr, jedoch hat er da bisher noch nichts gehabt....echt komisch.
    hatte erst die befürchtung es ist ein tumor, aber da es nicht hart ist und sich immer wieder zurückbildet....könnte es etwas mit der ader sein.

  • Hallo,


    ich würde an deiner Stelle auch zum Tierarzt gehen.


    Es kann auch sein, das durch die Ohrenentzündung und das schütteln, Gefäße geplatzt sind und so etwas Blut sich ansammelt.


    Das hatte unsere Hündin damals auch, das Blut musste mit einer Spritze rausgezogen werden und es wurde ein Druckverband angebracht. Sobald Sissi sich geschüttelt hatte sind immer wieder Gefäße geplatzt.


    Also ab zum Tierarzt, der kann dir nur sagen ob es was schlimmes ist. :wink:

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!