ANZEIGE
Avatar

Analdrüse

  • ANZEIGE

    Meine Frage:


    Kann ein Hund seine Analdrüse einfach so im Schlaf leeren?


    Beispiel: Paul liegt mit mir auf der Couch und pennt. Plötzlich fängt er an sich ständig an seinem Hintern zu lecken. Ich schau was er da mach und stelle fest - unabhängig von dem Gestank :/ - dass sein Hintern und seine Hinterläufe ganz feucht sind. Ich schmeiß ihn natürlich sofort runter von der Couch. Zum Glück lag da eine Decke, die ich sofort in die Waschmaschiene gesteckt hab.


    Meine Erklärung ist hierzu, dass er seine Analdrüse geleert hat. Nach einigen Überlegungen, fiel mir ein, dass es so einen Vorfall schon mal bei ihm gegeben hat.


    Ist das normal? Bei unserem ersten Hund, ist das nie passiert.


    Hoffe, Ihr könnt mir sagen, ob ich hier zum TA muss oder ob das eine normale Sache ist.


    LG
    agil

  • ANZEIGE
  • Hi agil,


    kann es vielleicht auch sein, dass er sich das alles naß geleckt hat, dass macht meiner nämlich auch. Das stinkt richtig widerlich, aber ich habe noch nie bemerkt, dass da Flüssigkeit austritt.

  • Hi Eve,


    habe gerade mit meinem TA telefoniert und er hat mich beruhigt. Es ist völlig normal. Ein Hund leert seine Analdrüse in der Regel während des Kotens aber es kann auch mal sein, dass er sie im Schlaf entleert und dass scheint gestern bei Paul der Fall gewesen zu sein.


    Nur von dem Lecken konnte der Gestank nicht gekommen sein. Ich kann Dir sagen, mir hat sich fast der Magen umgedreht. Paul hat mich ganz verständnislos angesehen, als ich ihn da so einfach von der Couch geschmissen hab und dann auch noch gleich so in Aufruhr die Decke gewaschen hab.


    Naja, was will man machen. Dafür sind es ja nun mal Hunde und die haben halt solche Eigenarten. Gut, dass alles waschbar ist.


    LG
    agil

  • ANZEIGE
  • hallo,
    ein hund muß die analdrüse entleeren. Im normalfall macht dies der hund selber. Auf einen Teppich/Garten er reibt seinen hintern dort. Oder Sie beißen sich, damit dies entleert werden kann.


    In einigen Fällen muß dies von einem Hundesalon/Tierarzt übernommen werden. Diese Hunde können dies nicht da es ihnen als welpe vom züchter entleert wurde.


    Beschreibung: dunkel und stinkt fürchterlich. sollte dies der Fall sein hat er dies auf dem Sofa erledigt........du kannst ihm dann nur abgewöhnen das er dies wo anderes erledigt.




    grüßchen conny

  • Hi agil,


    das beruhigt mich dann auch. Habe mir zwar noch nicht so viele Gedanken darüber gemacht, aber ist gut zu wissen, dass es nix schlimmes ist.


    Man braucht halt nen guten Magen und nen abgebrühten Geruchssinn... aber man kann damit leben :shock:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Mein Hund entleert seine Analdrüsen gerne mal beim Zugfahren,wenn er mal auf meinem Schoß liegen und dort schlafen darf.Zumindest teilweise,aber das reicht schon.


    Das ist vielleicht ecklig,wenn man 5 Stunden mit einem Pulli rumsitzen muß,der dieses wunderbare Aroma verströmt.Ganz zu schweigen von der Peinlichkeit,wenn der Vordermann seinen Nachbarn fragt,was denn hier so möffelt. :steinigung:


    Bei der ersten Analdrüsenentleerung beim Zugfahren dachte ich mir noch,daß wäre Zufall.Nachdem das aber noch ein zweites Mal passiert ist,darf er jetzt nicht mehr auf meinen Schoß.


    Liebe Grüße,Christiane

  • Zitat von "Connys-Tiershop"


    Beschreibung: dunkel und stinkt fürchterlich. sollte dies der Fall sein hat er dies auf dem Sofa erledigt........du kannst ihm dann nur abgewöhnen das er dies wo anderes erledigt.


    grüßchen conny


    Wie kann ich ihm denn beibringen, wo er seine Analdrüse leert. Bisher ist es zweimal vorgekommen und es gab keine Anzeichen, dass er gerade jetzt seine Analdrüse leert. Er beißt sich auch nicht, sondern fängt einfach an zu lecken und ich glaube, dass es bevor er anfängt zu lecken schon passiert ist, sicher bin ich mir jedoch nicht.



    Ach Du grüne Neune. Das ist ja Mega peinlich. Wenn ich an den Gestank von Gestern denke, dann kann ich Dir nur nachfühlen, wie Du Dich in der Situation gefühlt hast.


    Zum Glück :buhu: ist es ja völlig normal und wir können uns vor solchen Situationen halbwegs schützen– Deiner darf bei der Zugfahrt nicht mehr auf den Schoß und bei uns muss die Couch immer durch Decken vor diesen Stinkangriffen :shock: geschützt werden.


    LG
    agil

  • hallo agil,


    leider kannst du dies deinem hund nicht beibringen, das es nur ca. alles 4 - 6 wochen entleert wird. Da dies leider zu selten vorkommt ist es sehr schwierig es dem hund beizubringen.


    Darf ich dich mal fragen wie alt dein hund ist???


    und welche Rasse/Mischling???


    Du kannst nur vorbeugen indem du die analdrüse entleeren läßt....aber nur vom tierarzt da es unbedingt richtig entleert werden sollte. Am besten du läßt es dir ein paar mal zeigen. sonst kannst du leider nicht viel machen.


    Grüßchen Conny

  • Hallo Conny,


    Paul wird im Juli drei Jahre alt und hat bisher keine Probleme mit der Analdrüse gehabt. Seine Mutter war eine weiße Schäferhündin und sein Vater - wahrscheinlich - eine Podenko / Doggenmix.


    Da es bisher nur zweimal vorgekommen ist, dass es in der Wohnung passierte und es laut meinem TA ja ein normaler Vorgang ist, werde ich es erstmal so belassen. Sollte er jedoch mal Probleme bekommen, dann kann ich ja immer noch den TA das Ausdrücken vornehmen lassen.


    Ich dachte nur, da Du geschrieben hattest, man kann es dem Hund abgewöhnen, dass er es woanders tut, Du hättest da eine Möglichkeit.


    Also danke Dir auf jeden Fall für den Rat. Ich werde ihn weiter aufmerksam beobachten und dann hoffen, dass es nicht unbedingt mehr in der Wohnung passiert.


    LG
    agil

  • hallo agil,
    ich würde es an deiner stelle nicht zum tierarzt anscheinend macht die dein hund nicht immer auf dem sofa.


    Probier mal aus wen er es noch einmal auf dem sofa macht zu schimpfen ansonsten in 3 Jahre 2 Mal das geht ja.


    grüßchen conny

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE