Neuer Hund

  • ANZEIGE

    Hallo,


    seit einer Woche haben wir ja unseren Zweithund, einen Briard-Collie-Mix.
    Der Bub ist jetzt 1,5 Jahre alt.
    Daheim ist er super, kann sitz, platz, bei Fuß und ist aufmerksam.


    Draußen allerdings ist dann alles weg.
    Er zieht an der Leine, wenn er einen Hasen oder Reh sieht wäre er ohne Schleppleine auf und davon.
    Und alles ist interessanter als wir. Er hört nur wenn er Lust hat.
    Läuft ganz aufgeregt herum, stiert in den Wald etc.


    Wir arbeiten viel mit ihm, loeben ihn immer sofort wenn er daußen nach uns schaut oder herkommt, Kommandos gut befolgt...


    Wie können wir das Bindungsverhältnis noch verbessern?
    Klar, er braucht noch Zeit zum Eingewöhnen, aber so macht Gassi gehen gerade nicht viel Spaß :(


    Wollen mit ihm auch in die Hundeschule und dann auch Agility machen da er sehr schlau ist und auch beschäftigt werden will.


    Er ist übrigens aus dem Tierschutz, wo er 1 Monat lang frei in einem Rudel gelebt hat. Davor war er bei einer Familie, die ein wenig mit ihm gearbeitet hat.


    Hoffe Ihr habt ein paar gute Tipps für mich :help:


    Gruss
    Silke

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Du kannst doch nicht erwarten dass er nach einer woche alles macht wie dein anderer hund!! Also geduld!!


    Bindungsspielchen:
    Spiel viel mit deinem hund, lobe ihn wenn er bei dir ist, gib ihm sein fressen aus der hand,... es gibt schon andere threads!

    Grüße
    Lisa mit Xaverl!!


    Wer nicht wagt der nicht gewinnt!

  • Hi Silke, ich hab ein ähnliches Problem, weil ich auch einen super Jäger habe. Was wir momentan machen ist:„Überraschungen“ in den Spaziergang mit einbauen. In wildreichem Gebiet läuft er ohne vorher gefrühstückt zu haben, also hungrig. Ich lasse sehr oft ein Leckerli fallen, mach mich dann wichtig mit „Oh hey, guck mal“ und wenn ich die Aufmerksamkeit habe mit „Such’s“. Mittlerweile habe ich die Aufmerksamkeit schon beim Wort „OH“. Die Message an den Hund ist in dem Falle „Ich bin viel interessanter als all das was im Dickicht da so gut riecht“. Ab und an, falls es möglich ist, machen wir kleine Balanceakte auf Baumstämmen, natürlich gegen Belohnung. Das neuste in unsrem Repertoire ist so eine Art Zusammenarbeit. Einfach Leckerli in etwas verpacken, so das der Hund nicht alleine ran kommt sie aber wohl riecht (Leinenbeutel oder sowas). Diesen Beutel vom Hund suchen lassen ihn den dann apportieren lassen, so daß Du die Beute daraus verteilst.


    Wir haben damit bisher große Fortschritte gemacht. Klar, wenn der Hase direkt vor ihm aufspringt und rennt hilft uns auch nur noch die Schleppleine, aber „steter Tropfen höhlt den Stein“

    Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Pflichten auferlegt als die Freundschaft eines Menschen. ***Konrad Lorenz***

  • ANZEIGE
  • Nein, das erwarte ich ja gar nicht.


    Ist nur die Frage wie ich ihn dazu motiviere daß er mehr auf uns schaut statt dauernd Fährten zu suchen.
    Haben es schon mit Nasensuchspielen versucht, aber Wildspuren sind leider interessanter.


    Und so wie unsere Hündin wird er eh nie werden.
    Die haben wir ja seit sie ein Welpe ist. Da ist die Bindung ganz anders.
    Das ist schon klar.


    Nur sollte er halt nicht mehr abhauen wollen wenn er wo einen Hasen etc sieht.


    Das mit dem Futter haben wir auch versucht.
    Aber sobald er das Leckerchen hat ist alles andere wieder interessanter.

  • Geh nicht mit schlepp sondern nimm die leine in die hand!
    Lass deine hundis nur im garten spielen sofern ihr einen habt!


    Üben, üben, üben!


    Das kommando schau wär doch was oder??
    Clickerst du??

    Grüße
    Lisa mit Xaverl!!


    Wer nicht wagt der nicht gewinnt!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    Schleppleine habe ich meistens in der Hand.
    Im Garten sind die beiden fast immer, da es ihnen da besser gefällt als im Haus.
    Clickern tu ich nicht, hab allerdings einen Clicker daheim liegen und mir schon überlegt ob ich damit mal anfangen soll.


    Die Kommandos kann er alle super, ist auch super aufmerksam - aber halt leider nur im Haus oder im Garten.

  • Silke, Du sagst, Du hast es schon mit Leckerli versucht aufmerksam zu erregen. Vielleicht hilft es draußen Leckerli zu nehmen die was ganz besonderes sind? Kleingeschnippelter Käse, rohes Fleisch, Wiener Würstchen, je nachdem was dem Hund am besten schmeckt und was es im Haus nie gibt. Ich mache mich mit den Leckerli auch sehr oft wichtig. Pro Stunde Spaziergang bestimmt 20mal.


    Logisch ist erst mal alles interessanter wenn er das Leckerchen geschluckt hat, es gibt ja schließlich viel Neues da draußen. Nach ein Par Tagen kenn’ man seinen Hund noch nicht so gut, auch das ist ganz klar. Aber versuch mal drauf zu achten, wann er unaufmerksam wird und dann, genau in dem Moment, machst Du Dich wichtig.

    Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Pflichten auferlegt als die Freundschaft eines Menschen. ***Konrad Lorenz***

  • Hallo Silke,


    wir haben genau das gleiche Problem. Der Zweithund, ein 1 jähriger Border-Münsterländer-Mix ist seit 6 Wochen bei uns. Ich gehe mit ihm in die Hundeschule und draussen, d.h. im Wald läuft er nur an der Schleppleine. Der Jagdtrieb ist zwar nicht übermäßig ausgeprägt,(er ist mir einmal stiften gegangen und war nach 30 sec. wieder da), trotzdem ist es ein Risiko. Wir üben in erster Linie das Zurückkommen. Mit Leckerchen und Spielzeug bewaffnet(ich sehe immer aus, als würde ich ausziehen) geht es los. Du wirst sehen, es wird von Mal zu Mal besser.


    In der Hundeschule haben wir ein Aufmerksamkeitstraining durchgeführt. Wenn es Dich interessiert, kannst du Dich melden. Es ist nämlich viel zu schreiben.


    LG


    Nele

  • Hallo Nele,


    das mit dem Aufmerksamkeitstraining würd mich sehr intressieren.
    Kannst auch gerne per Mail schreiben falls es sonst zuviel für das Forum wird.


    Oder ins Forum, falls es noch andere Leser interessiert :)

  • Hallo Nele,


    jaaaa !!! Schreib doch bitte hier im Forum oder kopier Deine Mail hier rein oder so.
    Ich find sowas auch immer sehr spannend und wichtig.


    LG
    Chrissi

    Positive reinforcement works when you find something that is positively reinforcing to the dog. That you have not found what it is, does not negate the method.
    (Debbie Jacobs)


    Duran und der Flitzeflummi Dixie
    http://www.dogforum.de/dixie-chick-t157648.html

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!