An alle Dalmatinerbesitzer! - Fragen über Fragen :o)

  • ANZEIGE

    Hallo Leute
    Wir planen uns einen jungen Dalmatiner anzuschaffen. Nun habe ich ein wenig im Netz gesucht und bin auf ziemlich wiedersprüchliche Meinungen getroffen. Nun frag ich doch mal alle Dalmi-Besitzer:
    Wie ist das so mit euren Dalmis, sind sie wirklich so "anstrengend"? Wir würden am Tag insgesamt ca 3-4 Std mit dem Hund rausgehen (unter anderem dürfte er mit wenn ich mit dem Pferd ins Gelände gehe). Das müsste doch reichen oder? Beißen sie wirklich Möbel usw an wenn sie nicht genug beschäftigt sind? Wie schauts mit Katzen und Kaninchen aus, vertragen sie sich?
    Unser Hund würde unter der Woche max 4 Std alleine zu Hause sein. Würdet ihr darin ein Problem sehen?
    Wie schauts mit der Erziehung aus, ist das wirklich soo schwer bei Dalmis?
    Ich würde mich mehr als sehr freuen wenn ich ein paar Antworten bekomme
    LG
    Alex und Marion

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • hallo
    unsere dalmatinerhündin ist 9jahre alt.
    sie lebt zwar bei meinen eltern, aber die ersten jahre ihres lebens habe ich noch daheim gewohnt, viel mit ihr gemacht und aktiv mitgewirkt, kann dir also schon ein bisschen was erzählen.


    ich finde, 3-4 stunden auslauf am tag reichen absolut aus.
    unsere kommt auch ungefähr so viel raus uns ist eine absolut angenehme zeitgenossin. wahscheinlich wisst ihr ja, dass man mit einem jungen hund nicht so lange rausgehen darf? also 3-4stunden sind so oder erst beim erwachsenen hund angebracht und nach aufbau. für das mitnehmen zum reiten gilt das sowieso, da der hund dabei sehr gut im gehorsam stehen muss (habe viel meinen russell zum reiten mitgenommen früher) und auch wegen der körperlichen belastung.


    unsere hündin ist nicht ganz einfach zu erziehen gewesen. sie hat einen sehr eigenen kopf, dazu ist sie sehr sensibel, diese kombination ist etwas problematisch. mit konsequenz und etwas gespür geht das allerdings schon. sie gehorcht niemals so auf den "punkt" und so flink wie meine borders, aber für den alltagsgebrauch ist sie supergut.


    mit katzen und kaninchen musst du halt schauen, da muss man jeden jungen hund dran gewöhnen. für unseren hund wäre es kein problem. obwohl katzen gerne jagen würde, eine eigene katze im haus würde sie schnell akzeptieren, da bin ich ganz sicher.


    4 stunden alleine ist für einen welpen auch viel zu viel. im erwachsenenalter ist das bei entsprechender körperlicher und geistiger auslastung ok finde ich.


    was wirklich negativ an einem dalmi ist, ist das ständige haaren. das ist wirklich recht extrem, sie haaren immer und das nicht zu knapp.
    ausserdem friert unser hund extrem schnell, da muss man schon ein auge drauf haben.
    ansonsten ist sie eine tolle begleiterin!
    liebe grüsse
    nadine

  • Hallo Nadine
    Wir wollen eigentlich keinen Welpen sondern einen der mind. 1 Jahr alt ist. Eben wegen dem alleine bleiben. Wahrscheinlich wollen wir einen aus dem Tierheim. Die könnten einem dann schon sagen wie´s mit Katzen und dem Charakter so aussieht.
    Wir haben eine 125qm Wohnung das dürfte ihm ausreichen oder?

  • ANZEIGE
  • hallo
    ja die grösse der wohnung ist nicht soo wichtig, wenn der hund genug auslauf und beschäftigung hat. 125qm sind da okay.
    schön dass ihr einem dalmi in not ein heim bieten wollt! finde ich gut, wie du sagst weiss man dann schon einiges über den hund.
    liebe grüsse
    nadine

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo!
    Wir werden unseren Dalmi am kommenden Freitag nach Hause holen...*FREU; FREU* allerdings einen Welpen und wir sind natürlich auch sehr aufgeregt. Laut Züchter reichen 2h schon für das ausgewachsene Exemplar :) und wir haben nur eine 70 Quadratmeterwohnung und das scheint auch vollkommen zu genügen. Ich hatte die gleichen Bedenken, die Züchterin meinte aber, das reicht gut.
    Das Haaren ist zwar ein klarer Nachteil, dafür riechen die Dalmis nicht so "nach Hund" (eben weil sie kein Unterfell haben und dementsprechend gern mal frieren).
    Sie scheinen schon ihren eigenen Kopf zu haben, allerdings auch sehr gelehrig zu sein...ich bin ja mal gespannt. Für unsere kleine Dame hab ich jetzt schon so manche Nerven gelassen (VERMIETER...AHHHHHHH!!), ich hoffe, das geht nicht (ausschließlich) so weiter :)

    Alles Schöne im Leben ist illegal, unmoralisch oder macht dick

  • hallo
    zur geistigen auslastung gibt es viele möglichkeiten.
    man kann kleine fährten legen, leckerli im garten oder der wohnung verstecken. es gibt futterbälle und co im handel..
    manche hunde haben auch spass dran, kleine kunststückchen zu lernen. auch unter http://www.spass-mit-hund.de hat es viele ideen.
    wichtig ist so oder so mal eine solide grunderziehung, um einen angenehmen gefährten im alltag zu haben.
    liebe grüsse
    nadine

  • Von Seiten des Vermieters haben wir keine Probleme. Er hat uns sein Einverständnis gegeben wenn wir uns einen Hund holen möchten. Er hat ja selbst einen :)
    Wie ist das mit dem allein bleiben? Wie lange sollte man sie max alleine lassen?

  • Meine Eltern haben eine Dalmatiner-Jagdhund-Mischlingshündin, ich habe bis August 2005 mit bei ihnen gewohnt. Sie ist jetzt 9. Wir nehmen sie auch mit zum reiten, aber sie kommt nicht 3-4 Stunden täglich raus, nur wenn wir reiten sind, sonst reicht ihr auch weniger.
    Geistige Auslastung fordert sie nicht so stark wie mein Bearded Collie, es reicht ihr auch mal "nur" zu laufen. Weiß aber nicht, ob man das verallgemeinern kann. Dem haarigen Problem kann ich nur zustimmen, auch wenn es kein wirkliches Problem ist...
    Sie bleibt von Anfang an Vormittags alleine, so ca. 5 Stunden, beschwehrt sich aber nicht, wenn es auch mal 8 Stunden sind, wenn sie ansonsten genug Bewegung, Beschäftigung und Familienanschluss hat.
    Einen Dickkopf hat sie auch, was aber nicht schlimm ist. Ich finde nicht, dass Dalmatiner besonders schwierige Hunde sind, sie sind eben aktiv.


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!