ANZEIGE
Avatar

Ur-Instinkt ....

  • ANZEIGE

    Hi ihr ,
    habe gerade was interessantes gefunden :


    Arzt im Schafspelz


    Schafe praktizieren Selbstmedikation, wenn sie zuvor Erfahrung mit Symptomen und Heilung gemacht haben


    Kranke Schafe können sich gezielt die Medizin aussuchen, die ihr Leiden am besten heilt. Das haben amerikanische Wissenschaftler in Experimenten mit den Tieren gezeigt. Die Forscher setzten Schafe milden Giftstoffen aus und boten ihnen dann drei verschiedene Medikamente zur Behandlung an, von denen eines die Tiere wieder gesund machte. Daraufhin wählten die Schafe auch noch fünf Monate später bei denselben Symptomen gezielt das Mittel aus, das sie beim ersten Test geheilt hatte.


    Von Affen gibt es bereits zahlreiche anekdotische Berichte, nach denen sich Primaten bei Krankheit gezielt bestimmte Pflanzen und Kräuter zur Heilung aussuchen und diese fressen. Experimentell untersucht haben Wissenschaftler dieses Verhalten jedoch noch nicht. Ähnliche Verhaltensweise gibt es jedoch selbst bei deutlich weniger intelligenten Tieren wie Schafen, konnten Juan Villalba von der Staatsuniversität von Ohio in Logan und seine Kollegen nun zeigen.


    Die Forscher verglichen dazu das Verhalten zweier Gruppen von Tieren miteinander, die beide schwer verträgliche Getreidekörner oder schwach giftig wirkende Tannine oder Oxalsäure gefressen hatten. Die eine Gruppe bekam darauf nacheinander drei Substanzen, von denen eine den Zustand bei den jeweiligen Symptomen entscheidend verbesserte. Die Tiere der zweiten Gruppe erhielten zwar diese Substanzen auch, jedoch so viel später, dass sie keinen Zusammenhang zwischen Erkrankung und Behandlung erkennen konnten. Lösen die Forscher bei den Tieren mit den Körnern oder den Giften anschließend wieder dieselben Symptome aus und boten den Schafen die drei Medikamente erneut an, wählte nur die erste Gruppe das richtige Mittel aus.


    Trotz ihres Images als wenig intelligente Tiere zeigten die Experimente doch, wie gut sich Schafe an den stetigen Wandel in ihrer Umwelt anpassen könnten, erklären die Forscher. Wenn "dumm" eine Unfähigkeit bedeute, aus früheren Erlebnissen Konsequenzen zu ziehen, dann seien Schafe insgesamt gesehen durchaus nicht dumm, so Villalba.


    -------------


    Grüße ,
    Antje

  • ANZEIGE
  • Hab ich gestern auch in der Zeitung gelesen. Find ich Klasse. Mein allergischer Hund, meidet inzw. fast alles , was er nicht verträt. Und ich dachte die wär zu blöd dazu und nur Zufall. Aber so langsam frag ich mich doch....,wenn es Schafe können.

  • ANZEIGE
  • Hab's gefunden: http://www.stern.de/wissenscha…chlaue-Schafe/560256.html


    Ist nur der Vollständigkeit halber... :wink:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also wirklich überrascht bin ich nicht davon .
    Oft hat man ja selber so ein " Bauchgefühl " für
    bestimmte Sachen - gerade so bei Mangelerscheinungen
    in Bezug auf Nährstoffe . Ich habe so diverse
    Heißhungerattacken auf scharfes , salziges und fettes .
    Laut schlauer Bücher zeigt der Körper dadurch ein
    Ungleichgewicht an .
    Von den Pferden weiß ich , das mein chronisch hustendes
    Pferd mit Vorliebe Spitzwegerich frißt - also da würde diese
    Untersuchung auch stimmen .



    Antje

  • Hallo Antje,


    ja - mich wundert das auch nicht. Sieht man mal von den ganzen künstlichen Armo- und Suchtstoffen in der Nahrung ab, zeigt der Körer einem schon recht deutlich, was man essen sollte. Bei mir gibt es auch in und wieder so "Attacken" auf Süß-Fettiges oder Salziges. Ich vermute dahinter auch den Bedarf bei mir!


    Und auch bei meinen Hunden stelle ich manchmal die pure Begeisterung bei bestimmten Dingen fest, an anderen Tagen dagegen weniger... hat bestimmt auch was damit zu tun :wink:


    Viele Grüße
    Corinna

  • Zitat von "kelpie4ewe"

    Hä ...ich habe es von einem Bekannten per e-mail
    bekommen .
    @Kindhund , hast du einen Quellennachweis ??


    Antje


    Bei mir stand es in der Südwest Presse.

  • Wow, wieder was neues über Schafe erfahren...


    Aber fast alle Tiere machen das doch so, oder irre ich mich??!!


    Übrigens:
    Nach chinesischer Sicht zeigen solche Heißhunger Attaken, wie Hunger auf saures, scharfes etc. auf den gestörten Merdian oder ist der Wegweiser zur Konstitution...


    Das ganze läuft nach dem 5-Elemente Prinzip ab. Ist sehr interessant und sehr umfangreich, aber wirklich klasse! :gut:


    Viele Grüße Tanja

  • Zitat

    Bei mir gibt es auch in und wieder so "Attacken" auf Süß-Fettiges oder Salziges. Ich vermute dahinter auch den Bedarf bei mir!


    Corinna, Danke! Endlich habe ich eine wissenschaftliche Rechtfertigung wenn ich zwei Tafeln Schokolade an einem Abend esse und meine Familie mich schräg anschaut... ist gar nicht Verfressenheit, ich beseitige meine Mängel ;)


    Yeah


    Ella <- die mal gleich einkaufen geht

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE