ANZEIGE

Blüten für ruhelosen Hund?

  • Hallo,


    haben seit Samstag einen Rüden zu unserer Hündin dazubekommen.


    Der Hund war am Anfang bei einer Familie, die ihn aber wegen Zeitmangel mit einem Jahr abgeben musste.
    Danach war er für 3 Monate bei einem Herrn, der ihn wegen Arbeitslosigkeit auch wieder zu der Tierschützerin zurückgegeben hat.


    Nun ist der Bub bei uns. Er hat sich soweit ganz gut eingelebt, versteht sich auch super mit unserer Hündin.


    Nur wirkt er total ruhelos. Schaut immer hin und her, wie wenn er auf jeamnd oder etwas wartet.


    Kann man da irgendetwas mit Bachbluten machen um ihm da ein wenig innerer Ruhe zu verschaffen?
    Kenne mich mit den Blüten leider nicht so aus.


    Gruss
    Silke

  • Ja, man kann. Probier es am besten ersteinmal mit verdünnten Rescue-Tropfen viermal täglich.


    Du kannst Dir auch eine spezielle Mischung auf Deinen Hund "maßgeschneidert" machen lassen. Dafür musst Du allerdings in einen Tierheilpraktiker investieren :wink:


    Kein Blütenmsichung, aber vielleicht auch eine Möglichkeit: DAP (gibt es beim Tierarzt)
    Das ist sozusagen ein "Duftstoff", der den Hund beruhigt. Kann man in die Steckdose stecken... Mensch riecht davon übrigens nichts :wink:


    Viele Grüße
    Corinna

  • Hallo!


    Ihr habt den Hund doch erst seit Samstag! Gib ihm doch etwas Zeit sich bei euch einzugewöhnen. Er scheint ja schon durch einige Hände gegangen zu sein, von daher halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass er einfach etwas länger braucht um sich bei euch einzugewöhnen und seine Ruhelosigkeit dann von selbst verschwindet.
    Solltest du trotzdem bzw. unterstützend die Anwendung von Bachblüten in Betracht ziehen würde ich dir dringend empfehlen dich an einen erfahrenen THP zu wenden, der wie flying-paws schon geschrieben hat, eine individuell auf euren Hund abgestimmte Mischung zusammenstellt!
    Liebe Grüsse,
    Björn

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

  • Hallo


    würde dem Hund auch erstmal ein bissel Zeit geben. Bachblüten würde ich auf jeden Fall auf deinen Hund abstimmen lassen.


    Ist eigentlich nicht besonders teuer. Meine Süße bekommt auch eine Bachblütetherapie. Das ist echt am effektivsten wenn sie auf den Hund zugeshnitten ist.


    liebe Grüße Anne+"Püppi"

  • Hallo Silke,
    ich würde es anfangs mal nur mit 3 Blüten versuchen:
    Star of Bethlehem gegen das Trauma der mehrfachen Abgabe
    Mimulus gegen die Angst erneut abgegeben zu werden
    Walnut für einen neuen Anfang.
    Falls du jemand kennst, der deinem Hund Reiki geben könnte, kann ihm das auch helfen ruhiger zu werden. Es wirkt sehr entspannend und dabei ist schon mancher "Nervenzipfel" eingeschlafen :wink:
    LG
    Maggie

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • der arme Kerl...
    hab selber keine Ahnung von Bachblüten....
    nur einmal als unser Hund gestorben ist und der andere so sehr trauerte... er war auch total rastlos und wollte auch nicht mehr schlafen...
    da hab ich Rescue-Tropfen von einer Freundin bekommen .... das wirkte wunder... er schlief dann nach drei Tagen dauerwach (mit kurzen Erschöpfungs schlafpausen) 3 Stunden tief und fest...
    .... würd auf jeden fall an deiner Stelle Bachblüten einsetzen (welch da würd ich hier auf die experten hören)

  • Zitat von "flying-paws"

    Kein Blütenmsichung, aber vielleicht auch eine Möglichkeit: DAP (gibt es beim Tierarzt)


    ich kann diesen "Stecker" für wohlbefinden und beruhigung nur empfehlen...
    die 1. 2 Nächte mit meiner kleinen waren horror... obwohl ihr bettchen direkt bei meinem Bett war und ich meine Hand "runterhängen liess", hörte sie nicht auf zu winseln, quietschen und bellen... dann hat mir meine mutter das D.A.P. gekauft und ich hab es morgens eingesteckt... ich weiss zwar nicht 100% ob das daran liegt - aber schon die 1. nacht mit dem stecker war die kleine ruhig... sie war auch eher noch unsicher in der wohnung....
    nun wirkt sie aber selbstbewusster in der wohnung...
    (habe zwar gelesen die "richtige wirkung trete erst nach 3 monaten ein" aber ich glaube schon dass es jetzt schon wirkt...)

ANZEIGE