meine dicke Sally

  • ANZEIGE

    Hallo !
    ich brauche mal einen Rat.
    Ich füttere meine beiden Borders mit Frischfleisch, Gemüse und so.
    Ich habe ein Buch über Rohfütterung und gehe danach vor.
    Mein Rüde Alex ist seeeeehr schlank und seine Schwester Sally ist schon immer viel dicker. Was mache ich nur, daß sie abnimmt ! Sie ist sooooooo verfressen, daß sie richtig wimmert ehe das Futter kommt und dann ist es nur so wenig ! Ich gebe ihr viel weniger wie Alex aber es tun sich nichts ! Sie ist sehr agil, aber nicht ausdauern eben wegen der Fülle.
    Das macht mich ganz traurig wenn jeder sagt...oh die ist ja ganz schön beisammen !!
    Hilflose Grüße sendet Elke

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Ist sie kastriert?


    Beim Barfen hast Du doch super Möglichkeiten ihr "viel" Futter zu geben mit möglichst wenig Kalorien. Du kannst ihr doch einfach viel Gemüse und Obst pürieren/kochen und unters Futter mischen. Das macht satt, aber nicht dick!


    Mein Senior bekommt übrigens im Verhältnis zu den BCs auch immer nur einen "Klacks" in den Napf. Ich habe damit wenig Probleme - er hätte zwar gerne mehr, aber es ist eben so :wink:


    Viele Grüße
    Corinna

  • Hoffe ich schreibe jetzt hier nicht falsches aber du kannst doch auch ab und an Lunge füttern.
    Weiß von ein paar Leuten deren Hunde auch Gewichtsprobleme haben und die füttern so alle 3-4 Tage Lunge da können die Hunde sich so richtig satt fressen
    Wie gesagt ich weiß es nur von anderen und wenn es falsch ist dann bitte berichtigt mich.
    LG Beate :winken:

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

  • ANZEIGE
  • Corinna
    ich füttere ihr ja schon sehr viel Gemüse und wenig Fleischanteil aber wenn sie ihren Napf leer hat dann hat sie jedesmal einen riiiiiesen Kugelbauch, der schaukelt richtig beim laufen und beim Alex sieht man dem Fressen (Napf fast doppelt so voll) gar nichts. Ob sie vielleicht irgendeine Störung haben könnte ? Ich war noch nicht beim TA aber ich glaube ich werde das mal tun. Heute ist Fastentag, es ist kaum auszuhalten mit ihr ! Kastriert ist sie nicht und habe ich eigentlich auch nicht vor.


    Lunge füttern könnte ich ja mal ausprobieren.


    LG sendet Elke

  • Keiner meiner Hunde mag einen Fastentag und ich habe den auch abgeschafft. Die meisten meiner Hunde kotzen dann Galle und das kann es ja auch nicht sein.........


    Wenn man auf Getreide/Gemüse verzichten will, dann kann man "zum füllen" gut Lunge, Schlund, Luftröhren und Blättermagen füttern. Außerdem Fell und Haut - Rinderohren - Lammohren/Kopfhaut/Füße.


    Soweit, Angela

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • @ Angela :winken:
    vertragen tun sie beide den Fastentag aber wenn ich immer nur Fleisch füttere nimmt doch die Sally nicht ab, oder :?: In meinem Buch über Rohfütterung steht, wenn der Fastentag nicht vertragen wird, denn soll man an dem "fleischlosen" Tag nur Gemüse füttern. Das wiederrum kann ich mir schlecht vorstellen, denn davon sind sie nicht begeistert.
    Wenn sie auch so wie mein Alex wäre dann brauchten wir keinen solchen Tag aber leider ist sie anders veranlagt.
    Lg sendet Elke

  • Ich würds mal auf den Unterschiedlichen Stoffwechsel deiner Hunde schieben!
    Gibts ja beim Mensch auch, der eine sieht ein Schnitzel nur an und hat direkt ein Kilo mehr auf der Waage, und der andere ists und nimmt dabei noch ab!


    Persönlich bin ich gewiß nicht der Futter experte, aber ich würde ihr Knallhart nur die Hälfte geben, dazu gepflegtes Radfahren in lockerem Trab und schon müste sie abnehmen!


    Theoretisch, wie gesagt, hier ist nicht mein Fachgebiet!


    Viel Erfolg!
    Kai

    Alles wird gut!

  • Ich nochmal...


    Ich würde wohl auch die Variante von Kai wählen: Radikal die Hälfte! Und diese Hälfte dann mit dem kalorienarmen Futter bis der Hund Normalgewicht hat.


    Natürlich wird Dein Hund das die ersten Tage gar nicht lustig finden! Aaaber: Der Magen ist ein Muskel, der sich langfristig den gegebenen Umständen anpasst. Heißt im Klartext: Der Magen verkleinert sich, wenn DU (denn Dein Hund wird es) die ersten Tage kleine Ration durchstehst.


    Viele Grüße
    Corinna

  • kai
    "gepflegtes" Radfahren ist gut, sie ist störrich wie ein Esel, bin vorgestern erst wegen ihr gestützt und habe noch blaue Knie und aufgeschlagene Hände :shock: !
    Ob das bei dem "Hütesport" *ggg* dann besser wird ? In ca. zwei Monaten ist es dann soweit ?
    @ Corinna
    ich sags dir : "ICH HALTE DURCH !!!"
    Lg sendet lke :wink:

  • hallo


    erstmal muss ich sagen interessanter beitrag :gut:


    ich habe auch vor unserer kleinen später kein dosenfuter mehr zu geben.das bekommt sie jetzt seit ein paar tagen und die pupst das es schon nicht mehr feierlich ist :wink: .


    aber warum ich eigenlich schreibe ist das mir ein buch nicht reichen würde.oder hast du im interent viel über das barfen gelesen?die ernährung ist doch schon recht kompliziert von so einem hund und da kann man schnell einen fehler machen.damit möchte ich aber ausdrücklich sagen das ich dir das nicht unterstelle.ich hab da so gut wie keine ahnung von.lese mich aber so langsam ein.


    da fällt mir ein...wie oft fütterst du?versuch doch 2 mal am tag kleine portionen und etwas mehr bewegung :sport:


    wie auch immer drück ich mal dolle die daumen das die süße bald rang und schlank ist.


    es grüß lieb


    frau schlömer

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!