Hähnchenschenkel an Hunde verfüttern?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    kann man komplette Hähnchenschenkel an Hunde verfüttern oder bergen die Röhrenknochen da drin Gefahren?


    Bisland füttere ich als Calzium Quelle u.a. Hähnchen Karkassen. Wollte jetzt gerne mal Schenkel verfüttern, da da noch so schön viel Fleisch dran ist.


    Viele Grüße, Alex

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    ich verfüttere sogar ganze Hühner und da ist noch nie was passiert.


    Viele Grüße
    Corinna

  • ANZEIGE
  • Mittlerweile kann ich auch Schenkel verfüttern war am Anfang echt überrascht das mein Hund das nicht fressen konnte hab dann mal langsam angefangen mit Flügel usw. aber nach ca einer Woche konnte Timmi dann auch Schenkel fressen ist nie was passiert.
    LG Beate

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

  • Danke für Eure Antworten!


    Dann scheint es ja für einen Hund der BARF gewohnt ist kein Problem darzustellen.
    Wir kaufen immer gefrorene ganze Hähnchen und entfernen die Brust (die essen wir) den Rest bekommen die hunde. Dann werde ich jetzt den Schenkelknochen aber nicht mehr entfernen.


    Viele Grüße, Alex

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • solange alles vom Hund roh ist kannst du alles geben ...vom Schnabel bis zum Fuß und von vorne bis hinten. das eine oder andere aus dem Inneren lassen sie eh liegen............


    Angela

  • Na,viel Glück Euch allen beim füttern! Ich habe da leider andere Erfah-rungen gemacht und einen Zuchthund wegen aufgerissener Magenwand
    einschläfern lassen müssen.
    Angelika

  • Hallo !
    füttert ihr in der jetzten Zeit, ich meine wegen der Vogelgrippe auch rohes Geflügel ? Wenn es vom eigenen Hof kommt klar aber wenn man es wo anders kauft ? Ich weiß, es dürfte nichts passieren aber wie sagt man so schön "Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste."
    Was meint Ihr dazu ?
    Lg Elke

  • Ich finde es Quatsch auf Geflügel zu verzichten. Ich verfüttere ja keine toten Enten die ich am Teich finde oder sowas, sondern Fleisch aus ganz normaler Produktion. Die Tiere werden so genauen Kontrollen unterzogen, daß ich das Risiko, daß erkrankte Tiere in einen Schlachtbetrieb kommen KÖNNTEN völlig ausschließe. Ich esse selbst auch genauso weiter mein Geflügel wie vorher. Ich finde da war viel Panikmache dabei!

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • Angelika luban:
    bitte erzähle das doch etwas genauer. Was hatte der Hund gefressen und zu welchem Problem kam es dann.


    @all:
    das mit der Geflügelgrippe sehe ich als völlig unkritisch an. Wenn ein Bestand tatsächlich erkrankt sein sollte wird das bemerkt. Ich esse selber weiterhin Geflügel und verfüttere es auch an die Hunde.


    Gruß, Alex

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!