• ANZEIGE

    Hallo,
    ich hoffe ihr könnt mir helfen,
    Bei meiner Maja ( Dackel ) 1,5 Jahre wurde Epelepsie festgestellt. Ich bin etwas hin und her gerissen, was die Behandlung mit Tabletten angeht. Die einen sagen wenn die Anfälle kürzer als vier Wochen sind ( obwohl ich das schon kurz finde ) und die anderen Sagen sofort. Maja hatte bis jetzt 2 Afälle in Abstand von ca. 3 Wochen. :/

  • ANZEIGE
  • Also ich würde es auf jeden Fall beobachten - nur nicht zu lange, weil es sonst zu spät sein kann :| ...


    Kurzschlüsse im Gehirn darf man nicht so einfach hinnehmen.
    Ich würde lieber mit ihr in die nächste Tierklinik fahren und ein CT machen lassen, damit bist du auf der sicheren Seite.


    Denn: ich kannte einen Hund, der auch an Epi litt - TA hat über ein Jahr an ihm "rumgespielt"...
    Epi wurde immer schlimme, bis Frauchen sich endlich mal ein Herz gefasst hat und zur Tierklinik gefahren ist und ein CT hat machen lassen.
    Das Ergebnis: ein wallnussgroßer Gehirntumor !
    Die Hündin hat man nicht mehr aufwachen lassen :sad2:

    Liebe Grüße
    Wiebke und Aussiebande

  • Ich würde auch gleich zum Tierarzt gehen und sie mit Tabletten einstellen lassen.Ich kannte einen Hund der hatte als er jung war Anfälle und war dann so gut mit Tabletten eingestellt das er nie mehr welche hatte und damit gut leben konnte und alt wurde.
    Meine eigene Hündin hatte dieses Glück leider nicht.Sie hatte ihren ersten Anfall mit ca.2Jahren und bekam Tabletten,leider wurden die Anfälle immer schlimmer und sie hatte sie immer öfter.Mit dreieinhalb ist sie in einen Anfall gefallen und kam nicht mehr zu sich.Wir haben sie dann erlöst.War eine schlimme Zeit und sie durfte nicht alt werden...
    Daher kann ich dir nur empfehlen sofort zum Tierarzt zu gehen.

  • ANZEIGE
  • Zitat von "wonnja"

    Hallo,
    ich hoffe ihr könnt mir helfen,
    Bei meiner Maja ( Dackel ) 1,5 Jahre wurde Epelepsie festgestellt.


    Was wurde denn alles ausgeschlossen? Es gibt ja viele Erkrankungen, die Krampfanfälle als Symptom haben, daher meine Frage...


    Viele Grüße
    Corinna

  • Hallo!


    Mein erster Hund hatte vom Welpenalter an Epilepsie.
    Er hat ca. 2 Jahre Tabletten genommen. Er hatte auch oft Anfälle gehabt.
    Nach den 2 Jahren wurden die Anfälle immer seltener und irgendwann waren sie ganz weg, also haben wir die Tabletten weggelassen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,
    wir waren in der Tierklinik. Es wurden alle Sachen ausgeschlossen. Wir haben aber noch kein CT machen lassen. Die Tierärztin meinte mann sieht dort nur ob der Hund einen Wasserkopf hat oder Schädelverformungen.
    Ich denke auch inzwischen das sobald die Anfälle kürzer als vier Wochen sind Tabletten geben werde.

  • Zitat von "wonnja"

    Hallo,
    wir waren in der Tierklinik. Es wurden alle Sachen ausgeschlossen. Wir haben aber noch kein CT machen lassen. Die Tierärztin meinte mann sieht dort nur ob der Hund einen Wasserkopf hat oder Schädelverformungen.


    Aber genau das ist doch bei Dackeln oft die Ursache für Epilepsie. Ich würde das schon noch abklären...

  • Zitat von "flying-paws"

    Aber genau das ist doch bei Dackeln oft die Ursache für Epilepsie. Ich würde das schon noch abklären...



    Sie hat gemeint das ist bei ihr nicht der Fall, und es wäre eine Untersuchung die sehr kostspielig ist und im entefeckt nur Geld kosten würde. Sie geht von einer Epelepsie aus. Sie war jetzt auch schon der zweite Tierarzt.

  • Sorry - das ist mir alles zu schwammig. Es sollte schon entsprechende Diagnostik erfolgen, um andere Erkrankungen auszuschliessen. Krampfanfälle werden z.B. auch durch eine Unterfunktion der Schilddrüse ausgelöst.


    Hier eine gute Seite über die Epilepsieproblematik beim Hund - dort sind auch diagnostische Massnahmen aufgeführt.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Zitat von "mollrops"

    Sorry - das ist mir alles zu schwammig. Es sollte schon entsprechende Diagnostik erfolgen, um andere Erkrankungen auszuschliessen. Krampfanfälle werden z.B. auch durch eine Unterfunktion der Schilddrüse ausgelöst.


    Hier eine gute Seite über die Epilepsieproblematik beim Hund - dort sind auch diagnostische Massnahmen aufgeführt.



    Wie gesagt, es wurden alle Untersuchungen außer das CT durchgeführt. Es ist für mich die letzte Maßnahme wenn nichts mehr hilft. Es ist ja nicht eine Untersuchung die man so nebenbei macht, für den Hund und den Geldbeutel!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!