ANZEIGE
Avatar

Heute (20.01.09) 23:15 SAT1

  • ANZEIGE

    Heute abend auf SAT1 therapieren sie wieder :roll:


    http://www.sat1.de/ratgeber_ma…ntent/37431/002/index.php



    Grade kam schon ein kleiner Vorblick im Frühstücksfernsehen. Da konnte man mal wieder nur den Kopf schütteln. :kopfwand:

    Finger weg von meiner Seifenblase du Vollzeitpessimist!

  • ANZEIGE
  • Sollte man nicht erstmal alles versuchen? Mehrere Trainer/ therapeuten befragen bevor man einen Hund weg gibt.


    Vor so einem Schritt würde ich alles menschen mögliche Probieren!!!

    Life is short! Break the rules! Forgive quickly! Kiss slowly! Love truly, laugh uncontrollably and never regret anything that made you smile!

  • Hm woran erinnert mich das bloß?


    Haben die schon mal daran gedacht, das man einzeln mit den Hunden arbeiten kann und das man jeden Hund alleine erziehen kann und dann erst gemeinsam mit beiden Hunden rausgeht?


    Na schauen wir mal, was da noch kommt, viel erwartet hatte ich da ja schon mal nicht, nach den beiden anderen Folgen von deren Reportage.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • ANZEIGE
  • Ist schon ein heftiger Vorschlag seitens der Therapeutin. Allerdings mit 2 Problemhunden getrennt arbeiten und getrennt rausgehen etc., ist ja seeehr zeitintensiv. Und oben steht leider nicht wie alt die Tochter ist - muss ja auch alles unter einen Hut gebracht werden KÖNNEN.

    ---


    Gib' jedem Tag die Chance der beste deines Lebens zu werden!

  • klar ist das zeitintensiv.
    aber das hätte man sich überlegen können, bevor man einen pflegehund aufnimmt!
    aber gleich aufgeben u. einen der beiden (sicher den pflegehund) rausschmeißen?
    einfach ist es sicher nicht mit den beiden zu arbeiten .... aber nix is unmöglich!

    Yve mit Schwarzpelz Akin & Fluse Melly


    tief im Herzen: Charly & Don

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "yve-snuffel"

    klar ist das zeitintensiv.
    aber das hätte man sich überlegen können, bevor man einen pflegehund aufnimmt!
    aber gleich aufgeben u. einen der beiden (sicher den pflegehund) rausschmeißen?
    einfach ist es sicher nicht mit den beiden zu arbeiten .... aber nix is unmöglich!


    Eben.... wenn ich schon einen Problemhund hab und diesen nicht gehändelt bekomme, nehm ich mir keinen zweiten Problemhund dazu. Tierschutzhunde haben meist ihre Probleme und ich muss nicht sonderlich schlau sein, um zu dem Schluss zu kommen, daß das nicht funktioniert. Und dann das kleine Kind noch dazu...


    Wenn schon ein weiterer Hund dazu, dann seh ich erstmal zu, daß ich den ersten *therapiert* bekomme.


    Ich versteh auch ehrlich gesagt die Orga nicht, die den zweiten Hund dahin vermittelt bzw. in Pflege gegeben hat.


    Nu hat einer der Hunde wohl noch ein Problem mehr...

    Claudia und Luke


    Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln.

  • Nun was ja auch noch nicht gesagt wurde, ist der punkt, ob der andere Hund, welcher schon da war, vorher auch schon ein Problemhund war oder ob es sich erst nach Aufnahme des zweiten Hundes dazu entwickelt hat.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • klar kann es sein, das der 1. hund vorher nicht "so schwierig" war. Aber mit Kind (ich weiß nicht wie alt) und dem 1. Hund kann es schon durchaus sein, das es ab dem 2. Hund nicht mehr so reibungslos klappt (falls es vorher überhaupt geklappt hat, das weiß ja aktuell keiner).
    Aber wenn man bereit ist einen Pflegehund aufzunehmen (was an sich ja lobenswert ist!!), dann ist es schon wichtig,das man sich bewusst macht, das es zu "Komplikationen" kommen könnte ... (seh ich zumindest so) ... wichtig ist jetzt erstmal Schadensbegrenzung und gutes Training. Ich denke man wächst an seinen Aufgaben, selbst wenn es jetzt unmöglich scheint, das durchzustehen, ich bin sicher man kann es, wenn man will.
    Aber das letztlich nicht meine Entscheidung - aber ein Trainer der sagt, einen Abschaffen, dann "therapier" ich den "übrig gebliebenen" Hund, erscheint mir schon seltsam!!! :irre: wenn das jeder so handhaben würde, was wäre denn dann ?!?!?

    Yve mit Schwarzpelz Akin & Fluse Melly


    tief im Herzen: Charly & Don


  • Aber die Orga kann auch nicht hinter alle Fassaden gucken und wissen, dass der 1. Hund ein "Problemhund" ist. Sind ja auch oft froh, wenn sie überhaupt Pflegestellen finden.

    ---


    Gib' jedem Tag die Chance der beste deines Lebens zu werden!

  • Zitat von "weiße-pfote"

    Aber die Orga kann auch nicht hinter alle Fassaden gucken und wissen, dass der 1. Hund ein "Problemhund" ist. Sind ja auch oft froh, wenn sie überhaupt Pflegestellen finden.


    Stimmt natürlich...


    Aber wenn ich mir manche *Auflagen* von Orgas angucke, würde ich wohl keinen Hund bekommen.

    Ich war auch nur grad sauer, weils wieder den unschuldigen Hund trifft.

    Claudia und Luke


    Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE