ANZEIGE
Avatar

Hund und arbeiten gehen?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich wünsche mir schon seit Jahren einen Hund. Leider konnte ich mir diesen Traum noch nicht erfüllen. Früher wollte meine Mutter keinen und jetzt wo ich bald ausziehe wäre der Hund alleine, da ich arbeiten gehe.
    Ich arbeite von 7.00-16.00 Uhr und Freitags von 7.00-13.15 Uhr.
    Wochenende habe ich immer frei.


    Wie macht ihr das ? Habt ihr immer einen der sich um den Hund kümmert?
    Hab auch gelesen das manche ihren Hund mit ins Büro nehmen!? Das geht?


    Am liebsten hätte ich ein Golden Retriever. Der so zwischen 1-3 Jahre ist.


    Liebe Grüße

  • ANZEIGE
  • ich gehe seit mai 08 mit hund zur arbeit. seit diesem jahr sind es sogar schon zwei :roll:
    wichtig ist dass du deinen arbeitgeber vorher um erlaubnis fragst und dich dann so organisierst dass der hund den betrieb nicht stört. aber das machen viele so und bei uns klappt es prima!

    liebe grüsse dobby, lynn und veronique


    dobby, english toy terrier *9.3.2008
    lynn, english toy terrier *18.9.2008

  • Hm also jeden Tag so lange alleine lassen würde ich ihn nicht. Wenn das sein müsste solltest du dir keinen Hund holen.


    Wenn du einen schon älteren Goldi nimmst, geht das wohl mit kürzerer Eingewöhnungszeit dass er ein paar Stunden alleine bleibt.


    Allerdings würde ich dir auch das nur mit einem Gassigeher empfehlen der ihn immer, wenn du so lange arbeitest mittags einmal ausführt. Ohne das würde ich mir an deiner Stelle keinen Hund holen.


    Und das mit Hund auf die Arbeit...Klar! Kommt doch auf die Firma bzw den Chef drauf an...frag doch einfach mal ;)

    Liebe Grüße


    Meike


    mit Lucie *27.03.08 (Border Collie)



    Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
    er sorgt lediglich dafür, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass sie Dir nicht mehr schmeckt.

  • ANZEIGE
  • Ich arbeite ja in einem Büro. In dem Büro sind 6 Leute.
    Wie habt ihr euren Chef überzeugt? Überredet?
    Weil bisher hat noch niemand seinen Hund mit ins Büro gebracht.


    Und eine Hundesitter wär auch nicht schlecht. Nur erstmal jemanden finden.

  • ich hatte es ganz einfach. schon im stelleninserat wurde erwähnt dass hunde willkommen sind. das ist aber sicherlich eine grosse ausnahme. naja, ansonsten halt einfach fragen und schauen wie dein chef reagiert. wenn er einverstanden ist, lass es dir noch schriftlich geben.

    liebe grüsse dobby, lynn und veronique


    dobby, english toy terrier *9.3.2008
    lynn, english toy terrier *18.9.2008

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Gib doch mal eine Anzeige in der Zeitung bei euch auf oder frag hier im Forum mal nach ob jemand Lust hat.


    Und bevor ich den Chef fragen würde, würde ich die Arbeitskollegen fragen ob jemand was dagegen hat. Denn wenn jmd zB panische Angst vor Hunden hat, hat sich das Thema wohl eh erledigt. Außerdem kannst du deinem Chef diese Frage direkt beantworten ;)

    Liebe Grüße


    Meike


    mit Lucie *27.03.08 (Border Collie)



    Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
    er sorgt lediglich dafür, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass sie Dir nicht mehr schmeckt.

  • Ich "mußte" auch ein Jahr betteln... :D
    Ich hab erstmal alle Kollegen gefragt, ob da einer eine Allergie hat oder sonst ein Problem damit, dass evtl. ein Hund in´s Büro kommt.
    Dann habe ich mit dem Chef gesprochen, der "ja eigentlich kein Problem damit hat", aber was wäre wenn da alle ihre Haustiere mitbringen?!? Das mußte ich auch vorher mit den Kollegen klären, und natürlich, daß wir nicht alle nur noch mit dem Hund rumtüddeln und keiner mehr arbeitet. Aber jetzt klappt´s!
    Aber erstmal müsstest Du dann jetzt antesten, wie Kollegen und Vorgesetzte überhaupt auf die Idee "Hund im Büro" reagieren!?

    Nicole & Jara

  • Mmh dann werd ich wohl mal meinen Chef fragen. ;)
    Hoffe da gibt es keine Probleme. Hab ja zwei Pausen. Wo ich dann mit ihm rausgehen könnte.
    Und schlafen eure Hunde dann? Oder wie verhalten sie sich im Büro?

  • meine pennen die meiste zeit. zwischendurch gibts was zum knabbern. was ja soooooo anstrengend ist ;) denn nachher pennen sie nochmal ne runde :D

    liebe grüsse dobby, lynn und veronique


    dobby, english toy terrier *9.3.2008
    lynn, english toy terrier *18.9.2008

  • Zitat von "feffi"

    meine pennen die meiste zeit. zwischendurch gibts was zum knabbern. was ja soooooo anstrengend ist ;) denn nachher pennen sie nochmal ne runde :D


    Ebenso!!! :D

    Nicole & Jara

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE