ANZEIGE
Avatar

Geschirr bei langem Fell?

  • ANZEIGE

    Mich reizen ja schon immer die Geschirre. Aber Teddy hat längeres Fell. Soll man da überhaupt welche benutzen? Und wenn ja welche?

    liebe Grüße von Katja mit Teddy und Bolle
    Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg.

  • ANZEIGE
  • Meiner ist auch langhaarig (Havaneser).
    Ich benutze trotzdem das K9-Geschirr.
    Zwar treten an bestimmten Stellen wie z.B. an den Achseln vermehrt Filzis auf, aber da bürste ich abends schnell drübber und feddich...


    Ich würd nicht mehr drauf verzichten wollen, ist einfach angenehmer für den Hund...

    Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt...


    Berger des Pyrènèes Nacho, rumänische Knalltüte


    Havaneser Balou tief im Herzen

  • Also meiner hat so mittellanges Fell. Bei Halsbändern bricht ihm das Fell wenn er sie oft anhat. Das K9 in Diensthundeausführung, mit dem Sattel geht prima- er hats halt nur draussen an und ist drinnen immer "nackig".
    So ein Teil mit relativ schmalem Gurtband, könnt ich aber schon wieder nicht nehmen ohne Haarbruch zu riskieren.
    Abgesehen davon, find ich, dass das K9 sich superpraktisch anziehen lässt, ohne den hund da "reinfädeln" zu müssen. Haben auch keine Scheuerstellen oder was.


    lg Susanne

  • ANZEIGE
  • Wir haben auch seit ner Woche das K9. Vom Handling und Verarbeitung absolut top. Auch Saubermachen nach Matsch-Wälzereien geht prima.


    Luke trägt es natürlich auch nur draußen. Wir sind sehr zufrieden damit

    Claudia und Luke


    Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also das K9 kann ich auch nur empfehlen. Meine Freundin hat das auch für ihren Border-Aussie-Mix .. und ist super zufrieden.


    Vor allem geht es fast schneller anzuziehen als ein Halsband. Und auch Hunde die es gar nicht mögen ein Geschirr übergezogen zu bekommen, kommen super damit klar :)


    Wenn es ok ist, setze ich hier einen Link. Hier hat sie bestellt :


    http://www.kubaner.com/irw_cat…oduct.50303030353636.html


    War günstiger als meins und ein Schriftzug war auch dabei :)

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE