ANZEIGE
Avatar

Ist mein Hund d**f??

  • ANZEIGE

    Keine Ahnung, ob ich in dieser Rubrik richtig bin, ein wirkliches Problem ist es ja nicht... Falls falsch also bitte verschieben.


    Ich frage mich, ob mein Hund einfach nur zu höflich, zu unterwürfig oder schlichtweg bl*d ist... :D


    Folgende Beispiel-Szenen:


    1.) ein Holzspielzeug von Nina Ottosson wird von Schmitti eine halbe Minute dumm angeschaut, ein bisserl beschnüffelt und dann links liegen gelassen. Nicht der kleinste Versuch, an die versteckten Leckerlis zu kommen. Der Welpe meiner Freundin hatte den "Trick" im Handumdrehen raus und macht das Teil mittlerweile ganz souverän im Nullkommanix leer.


    2.) zur Beschäfting habe ich in einen kleinen Pappkarton verschieden große Löcher geschnitten und das ganze mit ein paar Leckerlis gefüllt. Wenn das Teil überhaupt großartige Beachtung findet, wird es einmal quer mit der Nase durchs Büro geschoben ohne jeglichen ernsthaften Versuch, an den Inhalt zu kommen. Kein anstupsen, kein draufhauen, kein reinbeissen. Nach 0,8 Minuten ist es uninteressant und bleibt da liegen, wo es zuletzt hingeschoben wurde. Tagelang...


    3.) ein abartig stinkendes Rinderohr habe ich zur Aufbewahrung mit etwas Packpapier umwickelt. Nicht verschnürt, nicht zugeklebt, einfach ein bisschen Papier drum. An einer Ecke schaut das Ohr sogar noch raus.
    Frau Schmitt schnüffelt sehr interessiert daran, liegt schwanzwedelnd davor, packt es aber nicht aus. Auch hier nach kurzer Zeit kein Interesse mehr.


    IST DAS NORMAL?????
    Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass Schmitti der verfressenste Hund der Welt ist, umso erstaunter bin ich, dass sie bei solchen Aufgaben keinerlei Ehrgeiz zeigt!


    Ich bin nun eigentlich geneigt zu sagen, dass sie also offensichtlich nicht intelligent genug ist für solche Spiele - weiß aber ja andererseits, dass sie kleine Tricks recht schnell lernt, im Agility eine ganz gute Figur macht und bei anderen Suchspielen in einer Nanosekunde die Belohnung aufspürt.
    Nur eingepackte Dinge rührt sie nicht an...


    Sie ist ein sehr unterwürfiger und oft bei fremden Situationen auch eher ängstlicher Hund. Noch nie, nie, nie hat diese Fellnase was kaputt gemacht, was vom Tisch geklaut oder sonstigen Blödsinn angestellt. Ganz schön langweilig, was! :D


    Liegt´s eher daran oder ist sie doch einfach nur dumm?? :???:

  • ANZEIGE
  • ach nöööö...irgendwie kommts mir ein ganz, ganz, ganz kleines bisschen bekannt vor.
    Unserer Maus musste ich solche Sachen vorher manchmal vormachen, kein Scherz!


    Vielleicht hat deine Frau Schmitt einfach zuviel Respekt davor und sieht das sozusagen als deins an, weils dann zu "menschlich" ist, das Rinderohr, wenns verpckt is. Bei solchen Sachen hat unsere Hündin zwar keine Skrupel aber zum Beispiel das "Hütchenspiel" musste ich ihr einmal "vormachen", jetzt hat sie´s super raus.

  • Hey ;)


    Viele Hunde interessieren solche "auspack" Spiele auch einfach nicht.
    Ich hab hier auch so ein Exemplar sitzen ;)


    Während die eine verrückt vor Freude wird, wenn ich nur ein Leckerlie innen Karton schmeisse, guckt die andere mich -wenn überhaupt- nur gelangweilt an.


    Also entweder versuchst du's mal mit anderen spielen - oder du spielst einfach mal mit und machst die Sache somit interessanter! ;)



    LG

    Take it easy Dawg

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Noch nie, nie, nie hat diese Fellnase was kaputt gemacht, was vom Tisch geklaut oder sonstigen Blödsinn angestellt. Ganz schön langweilig, was


    ich würde sagen du hast dir schon selbst geantwortet :D . Sie scheint sich eher nicht zu trauen.


    Aber vielleicht hat sich einfach auch kein Interesse daran. Deswegen ist sie mit Sicherheit nicht "dumm".

    LG Terry mit Ashkii - sowie Nia, Barry, Brinky, Miez, Balu und Jimmy im Herzen
    - Das größte Kommunikationsproblem ist, dass wir nicht zuhören um zu verstehen. Wir hören zu um zu antworten / Verfasser mir unbekannt -

  • Wie Terry schon sagte, hast Du Dir eigentlich selber geantwortet: Sie ist intelligent genug, um schnell Tricks zu lernen, im Agility richtig mitzumachen u.a.; aber sie ist sehr vorsichtig gegenüber fremden Situationen und sicherlich auch sehr vorsichtig gegenüber Dingen, die Deine sind.


    Ich würde meinen, sie traut sich nicht, weil sie annimmt, ein Schweineohr wäre zwar ihres, aber dieses für Dich wichtige Papier drumherum, wenn es auch in Deinen Augen nur lapidares Klopapier ist, ist Deines und darf nicht zerstört werden. Genauso wie diese teuren Holzspielzeuge nicht angetastet werden dürfen und diese herausragendenden Kartons, die zu dem auch nach der ganzen Welt riechen. :D


    Ist doch klasse, wenn sie von sich aus so einen Respekt vor Deinen vermeindlichen Besitztümern hat. Problematisch ist doch nur das absolute Gegenteil. ;)


    Von daher würde ich nicht versuchen, sie in die entgegengesetzte Richtung zu trainiern, sondern einfach bei den Spielzeugen und Kausachen bleiben, die eindeutig ihre sind.

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Meiner ist das genaue Gegenteil. Der liebt es, wenn ich ihm einen Karton mit Leckerlies gebe, da brauche ich nicht mal Löcher in den Karton zu machen, DIE riecht er auch so :D


    Und nun denkt die Fellnase, jeder Karton ist seiner!!!!!
    Vor einiger Zeit bekam ich einen Karton von Hermes und der war sehr groß. Wir waren noch beim Frühstücken und daher stelle ich den Karton im Wohnzimmer auf den Boden, denke garnicht an was Böses.
    Nach einiges Zeit merke ich, dass der Knirps nicht da ist und so ruhig......gefährlich!
    Da liegt er vor dem Karton und hat schon die erste Ecke bearbeitet. Die war schon durch!!!


    Also, ich würde es deiner Maus besser nicht antrainieren! So hat sie wenigstens Respekt vor deinen Sachen!.
    Sonst knabbert sie vielleicht auch andere Dinge an.

    ***************
    Kirsten mit Bruno

  • Mmmmh... :???: so hab ich das noch nie betrachtet...
    Ihr meint also, so ein angeborener Respekt vor "meinen" Sachen.
    Ja, eigentlich ja nicht das schlechteste!


    Also lassen wir das mit den spannenden Spielen und sparen unser Geld für Leckerli pur! :D
    Danke für Eure Antworten!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE