ANZEIGE
Avatar

500 gr./Tag Trofu für einen Labbi-Welpen??

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen


    Ich habe hier im Forum gewühlt, aber irgendwie noch keine Antwort auf meine Frage gefunden :lepra:


    Auf der Trofu Packung von BF Youngster steht für die 10,9 Kilo die unser Labbi Welpe mit 14 Wochen wiegt eine tägliche Futtermenge von 500 gr. Ist das nicht viel zu viel??? Es heißt hier im Forum immer: bei einem gehaltvollen Futter reichen weniger Gramm - BF soll doch so super sein (bis auf den einen Thread den ich vorhin gelesen habe... :schockiert: )


    Satt bekommen wir ihn eh nie, typisch Labrador eben :lachtot:


    Hat einer von euch Erfahrung mit den Gramm-Angaben?


    Ich danke euch!

  • ANZEIGE
  • Ich würde mich nicht so sehr nach den Angaben richten... sie fallen meist recht großzügig aus. 500g erscheint mir viel zu viel, vor allem weil mein 30kg-Mädchen von unserem (allerdings kaltgepressten) Futter nur 350g bekommen soll.
    Hauptsache nicht zu viel auf einmal füttern. Mach 3 kleine Portionen (je 100g) über den Tag verteilt und schau, dass sie nicht zu dünn oder zu dick wird. Dann gegebenenfalls anpassen.


    Aber... sicher dass du dich nicht verlesen hast? 500g für 10kg??

    Liebe Grüße


    von Kata, Reggy (Yorkie *2005), Ally (Goldie *2007) und diversen Gästen


    -----------------------------------------------------------------
    Ein Mangel an Sachkenntnis vereinfacht ungemein jede Beurteilung.
    -----------------------------------------------------------------

  • Bestes Futter gibt, sagen wir mal, eine wenig merkwürdige Futterempfehlung für Junghunde. :roll:


    Mit der Futterempfehlung für erwachsene Hunde lässt sich eine Futterempfehlung für heranwachsende Hunde jedoch auch nicht vergleichen. Ein Welpe braucht schon deutlich mehr Energie/kg Körpermasse.


    Ich würde es mal mit 400g/Tag versuchen ;)


    P.S.
    Ob der Hund zu dünn oder zu dick ist, sagt bei Welpen übrigens meist überhaupt nichts aus, da Welpen und Junghunde Energie sofort in Wachstum umsetzen und generell weniger Fett speichern.
    Das heißt, ein heranwachsender Hund, der zu viel Futter bekommt, der wächst einfach schneller und ist trotzdem nicht dick.

    LG, Jana und Sascha


    „Ethik ist nicht nur ein Verhalten zum Nebenmenschen im Hinblick auf die Ermöglichung einer möglichst geordneten und glücklichen menschlichen Gesellschaft, sondern ein aus innerer Nötigung kommendes Erleben der Verantwortung gegen alles Lebendige.“
    (Albert Schweitzer)

  • ANZEIGE
  • Danke für eure Antworten.


    Ich gucke heute abend nochmal auf den Sack und ansonsten werde ich es mit 400 gr probieren.


    Sam würde man ja noch nicht einmal mit 5kg pro Tag satt bekommen :D

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also 500g find ich auch ziemlich viel. :schockiert: Wir füttern auch BF Magic und wir geben 300gr. bei einem 30kg Hund. Er ist zwar schon 2 Jahre aber wir haben auch nicht als er im Wachstum soviel gefüttert.

    "Mit einem kurzem Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede"

  • 500g für einen Labbiwelpen sind von BF normal. Erst später wird die Menge reduziert. Allerdings sollte man bedenken, dass ja auch noch eine Menge Leckerlies und eventuell eine Rindernase usw. pro Tag dazu kommt. Also besser auf 400g am Tag gehen, dann biste auf der sicheren Seite. :roll:
    Solltest du das Gefühl haben das er noch Hunger hat ( ist bei Labbies ja normal ) dann gib ihm einfach eine Möhre oder Apfel dazu.


    lg Angelika



    PS. Mein Labbi wiegt jetzt 30 kg und bekommt 300g am Tag

    Labrador Jack 23.12.07

  • meiner bekommt TroFu ca 150 gramm wenn ich dann abends mal nassfutter gebe ist es immer eine 400 gramm dose,wenn es eine reine fleischdose ist ,gebe ich sogar noch püriertes gemüse dazu

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE