US-Studie: Kleine Hunde besonders aggressiv

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • JaJa die gute alte Bild!

    Lg Friederike mit Lilli und Heather
    Anja du bist in meinem Herzen!


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE S.10 und 17


    "Solange der Mensch denkt, dass Tiere nicht fühlen können, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken können."

  • ANZEIGE
  • Ich weiss schon, warum ich meine Hunde nicht die BILD lesen lasse ...

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Was ist denn nü mit der guten alten B.L.Ö.D-Zeitung los?


    Hat der pöse pöse Staff nü ausgedient und ist der Chihuahua etwa der Killer im Teacup-Format? Fragen über Fragen, fehlt nur noch ein Bild von einem Killer-Chi der sich gerade durch die Wade eines unschuldigen B.L.Ö.D.-Lesers nagt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Peewee"

    Was ist denn nü mit der guten alten B.L.Ö.D-Zeitung los?


    Hat der pöse pöse Staff nü ausgedient und ist der Chihuahua etwa der Killer im Teacup-Format? Fragen über Fragen, fehlt nur noch ein Bild von einem Killer-Chi der sich gerade durch die Wade eines unschuldigen B.L.Ö.D.-Lesers nagt.



    gröööööhhhhhlllll, stell ich mir gerade bildlich vor :lachtot:

  • Demnach müsste der Mastiff oder Pitbull ja besonders sanftmütig sein oder entnehm ich das hier falsch :???:

    Hunde kommen, wenn sie gerufen werden. Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück


    Mary Biy

  • Zitat von "rotti-frauchen"

    gröööööhhhhhlllll, stell ich mir gerade bildlich vor :lachtot:


    Das ist wie mit Piranhas...ein Tropfen Blut und schon kommt eine ganze Schar und beisst dein Bein (höher kommen die ja nicht) ratzeputze blank bis auf den Knochen!

  • Hallo


    Ich habe die Komplette Studie vorliegen.
    Es ist, soweit ich informiert bin,
    der bislang umfassendste Versuch
    rassespezifische Unterschiede im Aggressionsverhalten
    nachzuweisen.



    Breed differences in canine aggression


    Deborah L. Duffy a, Yuying Hsu b, James A. Serpell a,*
    a Center for the Interaction of Animals and Society, Department of Clinical Studies,
    School of Veterinary Medicine, University of Pennsylvania, 3900 Delancey Street,
    Philadelphia, PA 19104-6010, USA
    b Department of Life Sciences, National Taiwan Normal University, Taipei 116, Taiwan


    Das ist ja erst einmal ein durchaus legitimes, ehrenwertes Unterfangen
    und wird nicht automatisch dadurch überflüssig
    dass es in einer Boulevard Gazette Erwähnung findet.
    Sowieso ein beliebter Kniff, durch den Hinweis auf
    ein Medium, egal ob es gedruckt oder gesendet Informationen verbreitet,
    eine Diskussion zu beenden.


    Eine Folge der dümmlichen Hundeverordnungen ist,
    dass von vielen Hundehaltern "canine Agressions"
    grundsätzlich als etwas, das nur in den Medien stattfindet
    abgetan wird.


    Panikmache ist immer Mist,
    doch eine (natürliche) Seite der Hunde zu verleugnen vielleicht auch.


    Ich halte das Thema für durchaus dikutabel.


    Viele Grüße

  • von einer neuen Studie gehört, die wohl das alte Urteil, dass die meisten Bissverletzungen von Schäferhunden etc. widerlegt.
    Dass die kleinen Rasse mehr Bissverletzungen verursachen.

    Wer Schmettlinge lachen hört, weiss wie Wolken schmecken.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!