ANZEIGE
Avatar

wechselt den Raum,normal?

  • ANZEIGE

    Hallöle, ich mal wieder, heute bzw jetzt gerade hat Jamy was gemacht was er vorher noch nie getan hat.


    Normalerweise, ist er nie in einem anderen Raum wie wir, auch wenns ums schlafen geht, ich lag vorhin auf dem sofa er guckt mich an und geht ins schlafzimmer und schläft nun da...wundert mich schon weil sowas macht er eigentlich nicht....



    normal?? oder hat er was??

  • ANZEIGE

  • Vor allem einer meiner Hunde macht sowas gerne, wenn er mal seine Ruhe haben will!
    Welpen sind in Entwicklung begriffen, da wirst Du noch ganz oft ein "das hat er noch nie gemacht" erleben!

  • ANZEIGE
  • Das ist nicht nur normal, sondern sehr begrüßenswert. :D


    Er entwickelt langsam seine Eigenständigkeit und muss nicht mehr rund um die Uhr an Deinem Rockzipfel hängen, um sich sicher und geborgen zu fühlen. Er fängt an, Dir zu vertrauen, dass Du Dich nicht gleich in Luft auflöst, nur, weil er Dich mal kurz nicht sieht. Das ist ein entscheidener Schritt in Richtung einer soliden Bindung.


    Problematisch wäre auf Dauer das genaue Gegenteil, wenn der Hund selbst aus dem Tiefschlaf erwacht, weil Frauchen sich in einen anderen Raum bewegt. Das ist in den ersten Monaten zwar noch nicht unbedingt bedenklich, auf Dauer aber nicht zu tolerieren.

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

  • ich sehe das als normale (weiter-)entwicklung. sein radius wird erweitert - und nun "traut" er sich schon "ganz alleine" im wozi zu pennen.


    ist doch auch schön, wenn er sich "langsam und etwas löst" - und dir nicht nonstop an der hacke klebt ;)
    das sollte dir auch zeigen, dass er vertraut und sich traut.



    edit: souma: :denken: hast du oder ich bei dir abgeschrieben? :D

    Gruß, Ulli
    Kaya immer im Herzen
    (10.07.2006 - 06.08.2018)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • :schockiert: ach na das ist ja prima!!!!


    aber wie bereits geschrieben er liegt jetzt wieder bei mir!! :roll: !!!


    ja und 1-2 Std. alleine bleiben das kann er auch schon, meint ihr ich kann das schon auf eine 3. stunde erweitern??oder lieber nochwas warten. er ist 3monate und 2 Tage alt :p und seid anfang dezember bei uns

  • Zitat von "jamynic"

    ja und 1-2 Std. alleine bleiben das kann er auch schon, meint ihr ich kann das schon auf eine 3. stunde erweitern??oder lieber nochwas warten. er ist 3monate und 2 Tage alt :p und seid anfang dezember bei uns


    Wow, toll das der Kleine das in dem Alter schon kann!


    Ich würde den Erfolg aber nicht zu sehr ausreizen.
    Erweitere erst mal um eine viertel Stunde und schau, wie er sich macht.


    Mit klein(er)en Schritten zum Ziel! :^^:

  • oh, bissi früh, oder?
    wenn er alleine bleibt, kriegt er das auch zu 100 % mit - oder schleichst du dich raus, während er schläft?


    so früh habe ich kaya noch nicht alleine gelassen. jedenfalls noch keine 3 stunden. die hätte sie evt. noch gar nicht ausgehalten.
    ich habe bei ihr mit ca. 4 monaten (oder waren es doch schon 5??) erst angefangen, das alleinebleiben zu trainieren. hat dann letztendlich kurze tage gedauert und alles war gut bzw. so, wie ich es mir gewünscht hatte. und da war sie dann eigentlich nicht mehr als 1 bis 2 stunden alleine. einkaufen eben. könntest du dir denn noch zeit lassen oder seid ihr etwas "unter druck" (durch beruf oder sowas)?

    Gruß, Ulli
    Kaya immer im Herzen
    (10.07.2006 - 06.08.2018)

  • generell ist er auch nie alleine, es gab jetzt halt 2 Situationen in denen es beruflich nicht anders ging wweil ich spät hatte und meine freundin nacht.Da musste er bis ich kam notgedrungen 2std. allein bleiben, sonst machen wir das ja auch nicht.Außer wenn ich mal zu einkaufen muss dann für ne halbe stunde!!!!

  • Hmm, ich bin jetzt mal nicht davon ausgegangen, dass die 1-2 Std. der Regelfall sind.


    Generell habe ich mit meiner Hündin die Erfahrung gemacht, dass unterschiedlich "Extreme" im Alleine lassen gute Erfolge erzielen.


    Sobald sie ca. eine halbe Stunde problemlos alleine blieb, habe ich regelmäßig alles zwischen einer viertel Stunde und ca. 2 Stunden trainiert.
    Bei ihr klappte das super. Das einzige, was sie anfangs mal kaputt gemacht hatte, war eine Kosmetiktuch-Box.


    Am besten ist es den Hund gut zu beobachten, um so einschätzen zu können, ob er das längere Alleine-Sein verkraftet.
    Die ganze Sache ist auch immer abhängig vom Individuum.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE