ANZEIGE
Avatar

Wieviel Hundekontakt?

  • ANZEIGE

    Hallo alle zusammen,


    ich hab ein Problem. Seit heute will ich nicht mehr auf die Spielwiese gehen, wo ich bis jetzt immer hingegangen bin.


    Jetzt hab ich grad keine richtige Alternative wo ich hingehen kann, damit Numa Kontakt zu Artgenossen hat.


    Also ich hätte noch eine, aber die ist ca eine Std entfernt.


    Numa ist jetzt fast 10 Monate alt. Sie hat ein sehr gutes Sozialverhalten, und spielt sehr gerne. Es wird zwar immer weniger (das Spielen) aber ab und zu will sie dann doch mal.


    Jetzt meine Frage: Reicht es, wenn ich ein- bis zweimal die Woche auf den entfernten Platz gehe? Oder wäre das zuwenig für sie und ihr Alter? In wieweit hat sich ihr Verhalten jetzt schon gefestigt?

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • ANZEIGE


  • Es kommt auf die Bewegungs-Aktivitäten an und weniger auf die Dauer.


    Bei so einem jungen Hund würde ich das nicht als nur annähernd ausreichend Erachten.
    Denke das ein Hund mindesten 1x am Tag eine ausreichende Bewegungseinheit haben muss, je nach RASSE, GRÖßE, ALTER, usw. .


    Ist den da "sowas Schlimmes" passiert das Du Grund hast nicht mehr hinzugehen?



    WUFF



    MASSAvonSAMMY

  • Achso, ich glaube ich habe mich doof ausgedrückt. Ich gehe natürlich auch so mit ihr raus. Wir machen 3-5 Runden am Tag, davon mindestens ein lange (2-3 Stunden) und die kürzeren dauern ca. 30 min.
    Da spielen und üben wir, aber eben allein.


    Was schlimmes ist dort nicht passiert. Bis jetzt war es so, dass sie dort immer ein Gruppe von Haltern getroffen hat, die größere Hunde haben. Wir haben untereinander ausgemacht, dass wir kein Spielzeug mitnehmen, damit die Hunde untereinander spielen und das hat sehr gut geklappt. Aber seit kurzem kommt immer öfter eine Frau. Sie hat 4 Pflegehunde, alle nicht größer wie Dackel. Bis lang war das kein Problem für mich, Numa versteht sich auch mit kleineren Hunden, aber die anderen HH bleiben weg. Anscheinend können deren Hund enicht so gut mit kleinen.
    Und die Frau bringt immer Bälle mit und das einzige was dann dort abläuft ist Bälle schmeißen. Numa läuft jedesmal mit und manchmal erwischt sie auch einen Ball. Dann gibt es natürlich kleinere Rangeleien zwischen den Hunden und heute hat die Frau sich tierisch aufgeregt, weil sie einfach Angst hat, Numa könnte mal auf einen von ihren aus Versehen draufspringen. Ich hab halt keine Lust doof angemacht zu werden von daher will ich den Platz meiden, denn sie meinte sie ist in Zukunft wieder sehr oft auf dem Platz, sie war es wohl nur in der letzten Zeit nicht, weil eine ihre Pflegehunde trächtig war (hat sie wohl so aus Spanien bekommen) und sie mit den Welpen zugange war.

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • ANZEIGE
  • Frag doch mal ganz nett, wann die Frau da immer hingeht. Vielleicht kann man die Zeiten so legen, dass man sich nicht trifft? :)


    Mit 10 Monaten benötigt der Hund immer noch viel Kontakt - das ist zumindest meine Meinung. Ich würde jetzt nicht darauf verzichten wollen nur weil eine Frau dort quer schiesst ;)

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

  • Ich hab sie ja gefragt, denn mit den anderen Hunden haben wir uns immer um drei getroffen. Da hab ich sie halt gefragt, ob sie halt auch immer um die Zeit da ist. Sie meinte, dass sie das nicht sagen kann es ist immer unterschiedlich (sie wohnt ja auch in de gleichen Straße) und hat mir dann halt gesagt, dass sie mit den Welpen zugange war.
    Ich hab sie selbst auch schon zu den unterschiedlichsten Zeiten dort getroffen. Ich hab das Gefühl das das dort der einzieg Auslauf ist den die Hunde von ihr bekommen. Somit ist sie ca 3mal täglich dort.


    Die anderen habe ich in den letzten 2 Wochen gar nicht mehr gesehen. Daher konnte ich auch die nicht fragen.


    Mir gehts ja nicht darum, dass Numa dort freirumlaufen kann, dafür kann ich auch woanders hingehen, sondern mir geht es um den Hundekontakt. Ich habe immer darauf geachtet mit wem Numa spielt und ich muss auch sagen, dass die kleinen von ihr nicht so gut sozialisiert sind, bis lang war es aber noch okay, weil eben die großen anderen dabei waren.
    Bei dem anderen HuPla weiß ich dass dort größere andere sind, die auch gut sozialisiert sind. Aber es ist halt weit weg. Für mich ist das nicht sos chlimm, aber wenn ich eine Stunde mit Numa hin muss und eine wieder zurück, und sie spielt dann dort noch, dann ist das fast schon zuviel für sie. Denn der Weg dorthin ist halt mit vielen Straßen und so.

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ist der alte Platz denn so klein das man sich nicht aus dem Weg gehen kann? Ansonsten mal sehen ... sie wird ja - was ich anhand deiner Erklärungen abschätzen kann - nicht sooo lange da sein. Vielleicht gehst du noch ne Runde an der Leine und wartest bis sie weg ist? :???:

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

  • Ja, aus dem Weg gehen kann man sich da nicht, denn sie stellt sich in die Mitte und wirft in alle richtungen die Bälle für ihre Hunde...


    Klar kann ich noch eine Runde drehen und warten bis sie weg ist, aber das bringt die anderen Hunde ja auch nicht zurück und dann steh ich da allein mit Numa auf dem Platz und sie hat keinen Hundekontakt...


    Folgere ich jetzt richtig aus deinen Antworten, dass 3mal die Woche Konatkt auf dem anderen Platz zuwenig wäre?

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • Zitat von "Leela"

    Folgere ich jetzt richtig aus deinen Antworten, dass 3mal die Woche Konatkt auf dem anderen Platz zuwenig wäre?


    Das war zu voreilig. Ich möchte mich da wirklich nicht festlegen - vergiss was ich da geschrieben habe, war unüberlegt ;)


    Ok .... wenn du da hingehst und die Frau ist da ... wenn du dann andere Hundebesitzer siehst - sprich diese an und ihr wartet gemeinsam. Vielleicht finden sich ja ein paar so dass sich die Frau irgendwann blöd vorkommt? :???:


    Wie gesagt, ich würde noch mal mit ihr reden und versuchen irgendwie eine Einigung zu finden. Wenn sie nicht will das andere Hunde dem Ball nachlaufen, sollte sie die nicht werfen. Ich meine, wenn ich einen Ball mit auf dem Truppi nehme und ein andere Hund macht den kaputt (ist schon vorgekommen) dann hab ich Pech. Und wenn ich den Ball werfe wenn andere in der Nähe sind, dann muss ich damit rechnen das andere Hunde hinterherlaufen.


    ich finde es schade, dass sich manche nicht an die ungeschriebenen Gesetze halten. Bei uns gilt, wenn ein angeleinter Hund entgegen kommt, dann leine ich meinen auch an. Halten sich auch nicht alle dran -das macht mich auch wütend. Es hat schon einen Grund warum man seinen Hund anleint. Und an der Leine soll meiner nun mal nicht spielen ;)

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

  • Tja, Sie meinte, ich solle doch meinen eigenen Ball mitbringen, dann würde das nicht passieren...


    Die leute dort auf dem Platz sind leider alle nicht die hellsten... da wird einem dann noch erzählt "ach vorhin, da musste ich ihn mal wieder unterwerfen..."


    Die Leute sind alle super nett, aber haben überhaupt keine Ahnung, aber wenn man ihnen was sagt, dann hören sie auch drauf. Die eine Frau hat mir jetzt auch gesagt, dass sie den Alphawurf nicht mehr anwendet. der andere hat gelernt, dass ein Hund sehr wohl aufpassen kann wohin er läuft und nicht menschen umrennen soll. Von daher entsteht da schon ein Umdenken und die leute sind bereit sich auch neue sachen anzuhören.


    Bis auf diese frau. Dadurch dass sie ja pflegemutti ist... als sie mal mitbekommen hat, dass ich probleme mit der leinenführigkeit habe, hat sie mir gesagt, ich solle doch das geschirr umdrehen, dass ich die leine unterm bauch dranmache. sie meint immer sie weiß alles...


    sie ist ja seit wochen schon allein auf dem platz aber sie freut das glaube ich eher, weil sie angst um ihre kleinen hat und wir anderen haben ja nur große böse hunde...


    ich hab innerlich schon fast damit abgeschlossen. ich bin halt nicht so ein typ der da ewig rumdiskutiert oder so. dafür ist mir meine zeit dnn doch zu kostbar und die zeit die ich dann da warte kann ich mit numa auch verwenden um zum anderen Platz zu kommen...

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • ok, ich würde nun versuchen einige Hundebesitzer zusammen zubekommen und dann geschlossen auf den Platz gehen. Natürlich nur mit Hunden die alle verträglich sind und den Kleinen nichts tun. Mal sehen wie sie dann reagiert ;)


    Ansonsten fällt mir auch nichts ein, sorry!

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE