ANZEIGE
Avatar

Billiges Geschirr für den Anfang?

  • ANZEIGE

    Hallo Leute!


    Sagt mal, meint ihr es ist okay, wenn ich für den Anfang, wo sie ja eh noch kein Gewicht zieht ein billiges Geschirr nehme?


    Denn wirklich anfangen werden wir ja eh erst im Herbst. Momantan üben wir Kommandos und ich wollte ihr jetzt nahebringen zu ziehen. Also kleine Reifen oder so.


    Ich mag jetzt noch kein gutes Geschirr bestellen, weil ich überhaupt nicht abschätzen kann in wieweit sich Numas Maße noch verändern werden, sie ist ja erst knapp 10 Monate alt.


    Ich hab noch eins hier, als Ersatz, das hat sie nur einmal angehabt um zu gucken ob es passt. es ist so ein ganz normales: http://www.zooplus.de/shop/hun…degeschirr_sonstige/61848
    es ist nicht genau das, hat aber die selbe form.


    Geht das?


    EDIT: Achso, ihr normales Geschirr für den täglichen Gassigang hat die gleiche Form. Kann es passieren, dass sie die verwechselt oder kann sie die am geruch/aussehen unterscheiden und hat die chance zu verstehen, an welchem sie ziehen darf?

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • ANZEIGE
  • Solange sie nicht arg zieht, geht dieses Geschirr schon (finde ich besser als das K9). Nach dem sie aber GERADE JETZT (wo sie noch jung ist und es von sich aus gerne tut) lernen soll, dass sie ziehen soll, ist es halt nicht ideal.


    An deiner Stelle würde ich versuchen wo an ein gebrauchtes X-back zu kommen. Am besten einen Schlittenhundezüchter mit vielen Hunden in deiner Nähe kontaktieren, und fragen, ob er nicht ein altes Geschirr in der richtigen Grösse übrig hätte.


    Ich habe damals von Daikas Züchterin um insgesammt 20 Euro zwei Geschirre mitbekommen. Eines hat ihr von 6 bis 8 Monaten gepasst, das zweite von 8 Monate bis jetzt (11 Monate). Ihr erstes "eigenes" bekommt sie dann, wenn ihr das jetzige nicht mehr passt.


    Wenn man viele Hunde hat und viel fahrt, verschleissen sie ja recht schnell. Ich glaub jeder Musher mit vielen Hunden hat ein paar leicht eingerissene, angekaute Geschirre, die man mit einer Nähmaschine leicht reparieren könnte und für unsere Zwecke absolut ausreichend sind.

    Grüsse,
    Iris + die Huskies "Dolina Volka", Daika (Hündin, 7 Jahre), Ebi(shkaja) (Hündin, 6 Jahre), Ewok (Rüde, 6 Jahre), Fritz (Rüde, 5 Jahre), Julius (Jungrüde), Jemma (Junghündin) und Katze Isis (18 Jahre)
    Berny (Terrierrüde) und Huskies Jaakko und Roots im Hundehimmel
    Photos und News der Hundebande

  • Zitat von "Iris + Berny"

    Solange sie nicht arg zieht, geht dieses Geschirr schon (finde ich besser als das K9). Nach dem sie aber GERADE JETZT (wo sie noch jung ist und es von sich aus gerne tut) lernen soll, dass sie ziehen soll, ist es halt nicht ideal.
    ...


    Irgendwie steh ich grad aufm Schlauch, aber ich hab den Grund jetzt nicht so ganz verstanden... :???:


    Aber okay, dann werd ich mal versuchen ein gebrauchtes aufzutreiben. wenn nicht, dann muss halt ein neues her. ein bißchen kann man die ja immer verstellen.


    Kennt jemand zufällig einen musher in der nähe von berlin oder hat jemand eins was er mir abtreten möchte? Ich kann gut mit der nähmaschine umgehen, im notfall wirds passende an den Hund drangenäht :D


    Numas Maße: Hals 40 cm
    Bauch 60 cm
    und Rücken (Schulterblätter bis Schwanzwurzel, ist das richtig?): 55 cm

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • ANZEIGE
  • ICH würde es nicht machen.


    Ein gutes neues x-back gibt es für 25€, gebrauchte zum Teil schon für 10€.
    Gerade nach der Saison kann man bei den Schlittenhundlern Schnäppchen machen.


    M.E. spart man beim Geschirr am falschen Ende. Lass da Verspannungen aufkommen und sie hat keine Lust mehr.


    Bring ihr jetzt die Kommandos bei, das geht prima im Alltag.
    Dann beim Joggen das Vorauslaufen und dass keine Stopps eingelegt werden, sobald man arbeitet.
    Muss gar nicht auf Zug sein.


    Wenn sie ausgewachsen ist, kauf ein vernünftiges x-back und beginne das Training auf Zug.
    Reifen halte ich für unnötig.
    Lass dich beim Joggen ziehen, zu Beginn nur kurz, 50m reichen.
    Wenn sie das Kommando versteht, kannst du das ausdehnen.
    Danach ab auf den Roller oder das Rad.


    Und die Kamera nicht vergessen!!!! :D


    edit: Unsere Ziege hat auch erst das "ordentlich Laufen" gelernt, der Zug kam später, die Goldie-Hündin meiner Freundin und der Mix meines Freundes genauso.
    Man "versaut" sich also nichts. :roll:

  • Das was man da sieht ist halt kein Zuggeschirr, sondern eines zum Führen. Ich würde das auch nicht machen. Du willst dem Hund ja nicht durch ein falsches Geschirr die Lust am Ziehen verderben. Vielleicht ein Gebrauchtes? Beim Freßnapf gab es bei uns mal ne Zeit lang sehr große x-Back für 35 Euro. Da kannst Du sogar anprobieren.

    Franziska und Drama-Queen Jette.


    Kinder sind ein schlechter Hundeersatz.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich hatte lange Zeit ein günstiges Geschirr


    Das


    EDIT: Bild gelöscht! Bitte Bilder, an denen ihr keine Urheber- oder Nutzungsrechte habt, nur als Link einfügen!


    Ich mag die Geschirre nicht, die quasi ein Halsband mit Brustgurt sind und das fand ich immer gut, auch wenns günstig war. Ich wollte lange ein "gutes" haben, aber ich finde, gerade für den Anfang kann man ruhig ein günstiges nehmen. Bei uns sind auch zwei Geschirre kaputt gegangen. Da die jeweils dann nur 10 oder 15 Euro gekostet haben, wars mir latz.


    Wichtig war nur, dass es wenigstens halbwegs gut sitzt, auch wenns günstig ist und dies war eben das einzige.


    Leinenführigkeit hat nichts mit teurem oder günstigem, nichts mit gutem oder schlechtem Geschirr zu tun. Im Wachstum würd ich niemals 30 Euro für ein DOX ausgeben.

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

  • Bei der Leinenführigkeit mag die Qualität nachrangig sein, bei der Zugarbeit bitte nicht!!
    Denn dabei sollen Belastungen auf dem Geschirr liegen, so dass die gute Passform enorm wichtig ist.


    Ich nehme an, der Kern des Themas ging an dir vorbei, denn mit einem solchen Geschirr den Hund ziehen zu lassen ginge m.E. gar nicht...

  • [quote="AuraI"


    Leinenführigkeit hat nichts mit teurem oder günstigem, nichts mit gutem oder schlechtem Geschirr zu tun. Im Wachstum würd ich niemals 30 Euro für ein DOX ausgeben.[/quote]


    Es geht um ein Zuggeschirr, nicht um das Erlernen der Leinenführigkeit.

    Franziska und Drama-Queen Jette.


    Kinder sind ein schlechter Hundeersatz.

  • Zitat von "AuraI"

    Ich hatte lange Zeit ein günstiges Geschirr


    Das


    EDIT: Bild gelöscht, siehe oben!
    .


    Das ging bei uns gar nicht, der Schnappverschluss hat auf die Schultern gedrückt (beim normalen laufen) :/

    Liebe Grüße
    Nastasja und Diego.

  • Also das auf dem Foto hatte ich für Numa, als sie ein Welpe war und das war die ansolute Katastrophe, weil die Hunde da ja mit den Füßen einsteigen müssen und das konnte sie nie leiden, so war jedes Geschirr an- und ausziehen ein Kampf... :/


    Also "Stop" kann sie jetzt schon sehr gut. Das klappt zu 99%.
    Jetzt will ich mit rechts und links weiter machen. Macht man das eigentlich gleichzeitig oder erst eins und dann das andere?


    Ich wollte in den nächsten Wochen auch noch zum TA, ich muss ihr endlich mal nen Chip setzen lassen :roll: und da wollte ich sie dann auch auf HD/ED untersuchen lassen. Nicht dass wir dann voll heiß sind aufs ziehen und der TA schiebt uns nen Riegel davor, das wär ja doof :D


    Wenn ich mit ihr jogge (also kurze Strecken) dann rennt sie auch sofort mit und bliebt vor mir, wenn ich sie richtig anheize, dann zieht sie auch kräftig, aber ich mach das grad nicht, also das anheizen, weil ich ja nicht will, dass sie die Leinenführigkeit vergisst, deswegen muss jetzt ganz dringend ein zweites Geschirr her :)


    Ich wusste gar nicht, dass es die x-backs auch beim fressxxxx gibt. denn numa ist so langbeinig und schmal, bei der ist es schon schwierig ein normales geschirr zu finden. ich hab mir auch mal die tabelle bei uwe radant angeschaut und da würde es dann zwar von den größen her passen, aber nicht vom gewicht... ich weiß jetzt nicht ob das so einen großen unterschied macht...
    hmm... okay, dann werd ich mal im fressxxxx suchen :)

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE