Hündin frisst alles an, wenn sie alleine bleiben muss

  • ANZEIGE
    Zitat von "annia"


    Mir ist klar die Auswirkungen auf die Wohnung sind die selben, aber man kann das Verhalten nicht auf die gkleiche Weise kurieren.


    Stimmt, hast recht.



    Spielzeug würde ich allerdings nie dalassen, aus lauter Frust verschluckt der Hund das vielleicht im ganzen, und das kann echt gefährlich werden, auch wenn der größere Stücke davon ganz herunterschlingt. Ist nämlich bei meinem Hund passiert, deshalb weiß ich, wovon ich rede. :licht:

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Esmeralda

    Zitat

    Hmm... also an Arbeitslose, die kein Geld haben, um den Hund zu ernähren?


    nur zu deiner information: wenn man alleinerziehend mit zwei kindern ist und trotzdem oder auch deswegen arbeitslos ist, hat man keine zeit sich 24 stunden am tag um einen hund zu kümmern und ihn zu betuddeln. in meinen augen könnten das zb rentner (wenn sie wollen).
    ich wünsche es echt keinem arbeitslos zu sein! aber auch das sind menschen und deswegen auch keine menschen zweiter klasse! jeder, und wenn er sich das fressen für den hund vom eigenen munde abspart, kann sich einen kleinen hund leisten! das ist diskriminierend was du hier vom stapel lässt!


    Zitat

    Hattest du nicht mit dem Gedanken spekuliert, dass der Hund Langeweile haben könnte?


    nein wirklich? weißt du, das ist ein forum! und in ein forum schreibt man, wenn man sich tipps von anderen leuten holen möchte! vielleicht hat der hund langeweile, vielleicht aber auch trennungsangst, vielleicht aber auch kontrollverlust? wichtig ist mir erstmal nur, dass der hund nicht weiterhin tapete frisst, kabelschächte abreißt (vielleicht kriegt er das nächste mal einen stromschlag?) oder an so einem bescheuerten hartplaste-ball verreckt?! da ist es mir sch** egal mit welchem gedanken ich spekuliert habe, denn es waren nur spekulationen!


    @ annia

    Zitat

    wenn sie denn aleine bleiben muss, würde ich sie zuerst müde machen


    grins guter ansatz, aber irgendwie nicht durchführbar. wie gesagt, ist der hund nicht müde zu kriegen. schwimmen, stundenlange spaziergänge... und sie steht da und will noch mehr machen!


    Zitat

    wie wärs mit einem Büffelhautknochen oder einem Schweineohr?


    hat meine freundin ja auch gemacht. nur wenn der alle war, dann ging es an das nächste und das war halt tapete, kabelkanäle, der ball, türrahmen usw. deswegen finde ich die box als übergangslösung ganz passabel! oder siehst du das anders?


    gruß, serafina

  • Hallo,


    du schreibst das es ein kleiner Hund ist, kann sie da nicht auch erst mal sich eine Katzenbox kaufen. Die sind komischerweise manchmal nicht so teuer wie eine Hundebox.


    Sind aber aus fast demselben Material. :freude:


    Beschreib doch mal wie groß der Hund genau ist, vielleicht hat sogar jemand hier irgendwo noch eine alte Box in der Ecke stehen. :wink:

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

  • ANZEIGE
  • Zitat von "serafina79"


    keine menschen zweiter klasse! das ist diskriminierend was du hier vom stapel lässt!


    So war das überhaupt nicht gemeint. Ich war selber ne zeitlang arbeitslos. Ich glaube, wir reden aneinander vorbei. Im Forum wird immerwieder klar gemacht, dass sich am besten nur Leute einen Hund holen sollten, die den ganzen Tag dafür Zeit haben, also immer zu Hause sind. Da fallen mir spontan nur Arbeitslose und Rentner ein. Das klingt für mich immer so, als wenn sich niemand, der arbeiten geht, keinen Hund zulegen dürfte. Hoffe, du hast das jetzt richtig verstanden, wie ich das meinte. :licht:


    Zitat von "serafina79"


    wichtig ist mir erstmal nur, dass der hund nicht weiterhin tapete frisst, kabelschächte abreißt (vielleicht kriegt er das nächste mal einen stromschlag?) oder an so einem bescheuerten hartplaste-ball verreckt?!


    Genau! Und um das abzustellen, muss man die Ursache herausfinden. Da sollte dir das eigentich nicht scheißegal sein, woran das liegt.. :licht:

  • Zitat von "Sky"


    du schreibst das es ein kleiner Hund ist, kann sie da nicht auch erst mal sich eine Katzenbox kaufen.


    das stimmt, daran hab ich noch gar nicht gedacht! :!: aber s.u.


    Zitat von "Sky"


    Beschreib doch mal wie groß der Hund genau ist, vielleicht hat sogar jemand hier irgendwo noch eine alte Box in der Ecke stehen.


    ooooooh, das ist aber lieb gemeint! :blume: aber ich hab ja selber noch zwei, zwar etwas größere, boxen im keller rumstehen. die würde ich ihr narürlich zur verfügung stellen wenn die ihr nicht zu groß sind!
    zur größe des hundes: sie soll jetzt etwas größer als ein westi sein... nur wie groß ist ein westi? :?: lach. aber ich denke mal, da würde ein katzenkörbchen zu klein sein, denn sie soll sich da drin ja auch noch bewegen können! trotzdem danke für den tipp! ist ne gute idee, muss ich mir mal im hinterkopf behalten.


    Zitat von "Esmeralda"


    Hoffe, du hast das jetzt richtig verstanden, wie ich das meinte.


    ja, hab ich.



    Zitat von "Esmeralda"


    Das klingt für mich immer so, als wenn sich niemand, der arbeiten geht, keinen Hund zulegen dürfte.


    ja, das finde ich auch schwachsinnig. sicher ist es schwierig den hund stubenrein zu bekommen, wenn man nur 3 wochen urlaub hat und sicherlich sollte man den hund nicht 10 std allein lassen; aber ein paar stunden alleinsein, wenn der hund sich dran gewöhnt hat, das muss einfach klappen. und man muss sich die zeit am anfang halt einfach für einen hund nehmen und sich vorher gedanken machen wie man das am besten angeht. ich bin der meinung machbar ist alles, wenn man nur wirklich will!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Huhu!


    Mal was ganz anderes - du schreibst was von stundenlangen Spaziergängen usw. Könnte es evtl. sein, daß in der Zeit, in der sich deine Freundin um den Hund kümmert sie einfach zu viel mit ihr macht? Den Effekt hat man ja öfter, daß viele Menschen dann meinen, den Hund jetzt aber mal richtig zu bespassen und dann geht der Schuß nach hinten los, weil die Ruhephasen dann natürlich dem Hund umso mehr auffallen. Nur so als Überlegung, daß da vielleicht gar nicht das Alleinsein das Problem, sondern vielmehr das Symptom ist.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • Zitat von "Pebbles"


    Könnte es evtl. sein, daß in der Zeit, in der sich deine Freundin um den Hund kümmert sie einfach zu viel mit ihr macht?


    danke für tipp. ich werd sie da mal befragen. wissen tue ich es leider nicht, da ich bei ihren langen spaziergängen nicht dabei bin!
    aber sie hat ja noch einen zweiten hund und mit dem spielt unser "problemhündchen" ja auch ständig.


    das ist auch so ein punkt, den ich nicht verstehe! mein eigener hund blieb am anfang auch ungern alleine, aber sie hatte (und hat) noch ihre spielgefährtin, die genauso alt ist wie sie und wenn die beiden zusammen alleine bleiben, dann gibt es auch kein "gejaule"! ist bei meinen beiden vielleicht die bindung enger, als bei den beiden hunden meiner freundin?

  • Bei meinen beiden ist es so, daß Pebbles egal ist, ob da jetzt ein anderer Hund ist oder nicht. Die bleibt gut allein. Face jedoch bleibt nur gern allein, wenn Pebbles ist, ganz allein war am Anfang auch ein Problem für sie. Wobei ich nicht denke, daß die zwei irgendwie miteinander spielen oder sowas - da siehts nicht nach aus.


    So ist eben jeder Hund irgendwie anders.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!