ANZEIGE
Avatar

Hund will bei Kälte nicht raus

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,
    Wer kennt das?
    Mein Pinscher, 9 monate, Idealgewicht, ca. 45 cm hoch, will bei der Kälte nicht raus. Jetzt (9.45Uhr!) liegt sie noch im Bett, komplett unter der Decke vergraben. Ich muss nicht raus, da hat sie Glück aber wenn ich ihr mittags!! =)'den Mantel anziehe - ohne geht sowieso nicht, sie war schon erkältet, weil wir das probiert haben - schaut sie kreuzunglücklich und möchte sich lieber verkriechen.
    So kannte ich das bei unserem vorigen Hund nicht. Wenn sie draußen ist, rennt sie viel, um warm zu werden, an der Leine führen ist ganz schlecht, manchmal aber nicht zu vermeiden. Wenn ich nur kurz gehe, ist sie nicht ausgelastet und tobt mir zuviel im Haus.
    Wie finde ich einen Kompromiss? Was machen andere Kurzhaarhund-Besitzer?? Sollen wir ihr einfach eine Speckschicht anfüttern?- das wäre kein Problem':roll:')


    Danke schonmal
    herza

  • ANZEIGE
  • eine speckschicht anfüttern,meinst das ernst? wenn der hund keinen bock hat, dan ist das sowas von egal,raus geht man immer,egal was los ist. wenn dein hund friert,also zittert,auch bei bewegung,kauf ihm einen mantel.


    LG nina

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • Mantel drauf, Hund anleinen und raus.... Auch mit kurzem Fell


    Ich kenne das Problem, denn meine Hündin will auch lieber im Warmen bleiben :roll:


    Du gehst bestimmt nicht 1 Stunde an der Leine, sondern wirst sie wohl mehr oder weniger in einer Anlage laufen lassen. Dann spielst und rennst du eben ein wenig mehr mit ihr. Wenn es einfach zu kalt ist, dann gehe ich öfter und drehe kürzere Runden. Dafür gibt es dann zu Hause mehr Beschäftigung


    Was ich mit meiner Hündin immer mache, wenn wir von draußen rein kommen: mit einem Handtuch abreiben. Das mag sie sehr gerne und wenn ich es mal vergessen sollte, bringt sie mir das Handtuch. Ich glaube, die freut sich unterwegs schon auf die Massage

    Simone mit Akuma & Akira

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    meine beiden wollen im Moment auch nicht lange raus,mein Kleiner schon gar nicht ohne Mantel! :motz:


    Ich lasse es aber auch gut sein,es gibt bei uns die Minimum-Runden,die müssen sie laufen,ansonsten gehen sie noch ein paarmal am Tag kurz in den Garten.
    Dafür muß man sie drinnen halt mehr beschäftigen,mit Suchspielen,Snackball etc.


    Lieben Gruß
    :xmas3_wink:

    Liebe Grüße Eisblümchen

  • das kenn ich von unseren nur morgens wenns wirklich lausig kalt ist und sonst gehts trotzdem vor die tür!


    dickerchen wälzt sich dann sogar im schnee :schockiert: obwohl labbi kurzhaar... momo is sowieso mehr plüsch als alles andere da muss ich dann nur aufpassen mit den pfoten aber sonst würde ich auch sagen erbarmungslos raus und sich bewegen mit dem hund! ;)


    LG

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich mußte gerade grinsen!!! Ich habe vier Pinscherchen .... oh, und wie ich das kenne!!!! Ganz besonders Ben, das halbe Hemd mit nix auf den Rippen, muß ich jedesmal unter der Decke hervorziehen. Dann bekommt er sein Mäntelchen an, das Geschirr drüber ... und verschwindet ganz schnell wieder unter irgendeiner Decke, in der Hoffnung, ich vergesse ihn!


    Ich bin da aber nicht so, und zwinge die Bande einfach zum Spaziergang!!! Wir laufen um die 3 Stunden am Stück, sommers wie winters, und eigentlich sind Pinscherchen ja sportliche Kerlchen .... ;o)


    Das mit dem Winterspeck anfuttern .... meine Jagdhündin ehemals Straßenhündin hat das regelmäßig von sich aus gemacht. Die war im Winter immer etwas dicker als im Sommer. Und meine Pinscherhündin, die von Haus aus schon zur Körperfülle neigt, geht auch ohne Mantel 3 Stunden bei Minustemperaturen mit.
    Und ich weiß von "Draußenhunden-Haltern", daß ihre Hunde im Winter mehr zu fressen kriegen.


    Aber Pinscher sind eigentlich von Haus aus verfroren .... ;o)

  • Zitat von "Ferik"

    Ich mußte gerade grinsen!!! Ich habe vier Pinscherchen .... oh, und wie ich das kenne!!!! Ganz besonders Ben, das halbe Hemd mit nix auf den Rippen, muß ich jedesmal unter der Decke hervorziehen. Dann bekommt er sein Mäntelchen an, das Geschirr drüber ... und verschwindet ganz schnell wieder unter irgendeiner Decke, in der Hoffnung, ich vergesse ihn!


    absolut süss :D

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE