ANZEIGE
Avatar

Hilfe: Angst vor "Behandlung"!

  • ANZEIGE

    Ich habe ja schon mal geschrieben, dass Trudi viel Schlimmes erleben mußte, bevor sie zu uns kam. Leider wissen wir keine Deteils.


    Das meiste konnten wir inzwischen in den Griff kriegen.


    Aber ein Problem ist geblieben. Sie hat unglaubliche Angst vor allem, was auch nur im entferntesten mit medizinischer Behandlung zu tun hat.


    Wir haben versucht, das gezielt zu trainieren, aber irgendwie erkennt sie den Unterschied... Ich versuche es mal mit ein paar Beispielen:


    Trudi mußte ein Antibiotika bekommen, das wir zuhause selber spritzen sollten. Also haben wir uns da ganz vorsichtig rangetastet. Eine von uns hat sie festgehalten, die andere ist dazugekommen. (Beim TA eine Katastrophe) Kein Problem! Eine hat sie festgehalten, die andere hat an Ihrem Nackenfell rumgehampelt, kein Problem. Zwischendurch haben wir immer fleißig gelobt. Wir haben sie sogar in die Haut im Nacken gezwickt, war ihr auch egal. Dann hat meine Frau sie festgehalten und ich habe die Spritzt geholt. Ich kam nichtmal auf einen Meter ran, da hat sie sich von jetzt auf gleich schreiend auf den Boden geschmissen, gezittert und gepinkelt. Wir haben vor Schreck sofort losgelassen.


    Wir haben uns auch nicht getraut es nochmal zu versuchen. Wir haben die Spritze erstmal weggelegt (Couchtisch) und ich konnte Trudi fast eine Stundne lang nicht anfassen.


    Später saß meine Frau mit Trudi kuschelnd auf der Couch und hat dann die Spritze genommen und sie ihr - Zack! - in den Nacken gehauen. Trudi hat kurz mit den Ohren gezuckt und dann weitergeschlafen.


    Ich kann Trudi auch problemlos an den Pfoten anfassen. Sogar zwischen den Ballen. Deshalb habe ich mit keinen Problemen gerechnet, als ich das erstemal versucht habe, ihr die Pfoten mit Vaseline einzureiben. Aber sie hat sich noch bevor ich die Pfote überhaupt berührt habe wieder schreiend auf den Boden geworfen.


    Wo ist da nur für sie der Unterschied? Was können wir da tun? Wir müssen ja doch mal die eine oder andere medizinische oder pflegerische Handlung an ihr vornehmen. Da würde ich ihr und uns gerne diesen Streß ersparen. Aber ich habe keine Ahnung, wo da der Unterschied für sie ist und wie wir das Üben können.


    Bin für jeden Rat dankbar

    Trillian


    mit Lotte Lotterleben und den Katern Moses und Nathan


    ""Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."


    Dr. Ute Blaschke-Berthold

  • ANZEIGE
  • Ich denke es ist bestimmt auch eure "Anspannung" wenn es wirklich soweit ist...


    Dieses gewisse "Luftanhalten" ob auch alles geht was man geübt hat !?!


    Natürlich ist eure "Maus" ja auch nicht doof. Sie sieht ja ob ihr nur kuschelt oder "echt" spritzt.


    Wie lange übt ihr denn schon ? Könnt ihr sie bürsten oder mit einem Lappen die Pfoten sauber machen ?

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • Wir üben im grunde genommen seit dem ersten Tag. Sie ist seit Mitte Mai 08 bei uns.


    Am Anfang hat sie sich schon beim Geschirranziehen hingeschmissen. Oder beim anleinen. Da mußte man sich dann immer so schräg mit dem Rücken zu ihr setzten, sonst ist sie gar nicht erst dicht genug rangekommen.


    Inzwischen klappt das prima. Auch über sie beugen und festhalten. Wir können sie überall anfassen, sie muß ja immernoch ein mal die Woche gebadet werden, da kommt man seinem Hund ja ziemlich nah.


    Auch jetzt bei dem Wetter ist Füße säubern kein Thema. Auf dem Hundeplatz üben wir schon mal "am Hund rumtatschen" da gehören wir zu den besten. Bürsten ist zwar überflüssig, macht ihr aber auch nix. (Hab ich grade nochmal getestet. Pfoten mit und ohne Tuch auch zwischen den Ballen berühren ist auch kein Ding.


    Das blöde ist, dass ich (zumindest beim Füße eincremen) total überzeugt davon war, dass es problemlos geht. Meine Frau auch. Und die hat auch keine Probleme Spritzen zu geben. Hat sie bei den Meerschweinchen auch ohne mit der Wimper zu zucken...


    Ich bin echt ratlos...

    Trillian


    mit Lotte Lotterleben und den Katern Moses und Nathan


    ""Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."


    Dr. Ute Blaschke-Berthold

  • ANZEIGE
  • Ohje ... da bin ich jetzt auch ziemlich ratlos :???:

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • Und wenn es doch an unserer Anspannung liegt, was macht man dagegen? Ich meine, ich habe ja nicht mal den Eindruck, angespannt zu sein.


    Wir haben auch schon an eine Trainerin gedacht, kennen eine sehr gute, aber in Gegenwart Fremder, grade wenn diese uns sehr beachten, ist das alles schon wieder schwieriger. Ich glaube, da würde sie sich nicht mal richtig festhalten lassen.

    Trillian


    mit Lotte Lotterleben und den Katern Moses und Nathan


    ""Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."


    Dr. Ute Blaschke-Berthold

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Naja.. manchmal baut man ja unbewußt "Druck" auf.


    Aber da ihr euch gerade bei den Pfoten sooo sicher wart, denke ich nicht das es bei euch so ist.


    Wenn man sich nicht sicher ist, wirkt sich das ja auf den Hund aus.



    Ich weiß jetzt ehrlich gesagt auch nicht, was ihr noch probieren könntet. Mal schauen was den anderen noch so einfällt.


    Auf jeden Fall üben, üben, üben.

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • Zitat von "nimesi"

    Naja.. manchmal baut man ja unbewußt "Druck" auf.


    Das wäre - von außen - auch mein erster Verdacht gewesen...


    Zitat

    Auf jeden Fall üben, üben, üben.


    Ich wollte ja, wenn ich nur wüßte wie.

    Trillian


    mit Lotte Lotterleben und den Katern Moses und Nathan


    ""Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."


    Dr. Ute Blaschke-Berthold

  • Aus dem Tierheim Bocholt. (Ist von uns aus gesehen das nächstgelegene, wo man auch hingehen kann.)


    Die haben geholfen die Schließung eines Teirheims in Polen zu erkämpfen und haben dann einige Hunde von dort geholt. Darunter auch Trudi.


    Es wurden schon die nicht soooo verängstigten/gestörten mitgenommen, sondern möglichst mutige und zutrauliche.


    Das war das Bild von ihr im Tierheim:





    Das ist Trudi 1,5 Monate später:



    Trillian


    mit Lotte Lotterleben und den Katern Moses und Nathan


    ""Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."


    Dr. Ute Blaschke-Berthold

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE