ANZEIGE
Avatar

Rassehunde werden durchdacht gezüchtet?

  • ANZEIGE

    Es ist doch immer wieder schön zu sehen, welche Reaktionen hier hervorgerufen werden wenn ein User schreibt, dass sein Mischling Welpen bekommt. :roll:


    Als Argument wird oftmals genommen, dass viele Mischlinge im TH sitzen (zusammen mit Rassehunden) und das man diese nur schwer vermitteln kann.


    OK, das ist ein Argument. Ich werfe dennoch einmal ein paar Sätze ins Forum:



    Aber warum setzen immer mehr Züchter Welpen in die Welt, wo doch das Tierheim ebenfalls Rassehunde beherbergt? Warum sehe ich immer wieder Anzeigen von Züchtern, die ihre Welpen nicht vor der Deckung an Käufer vermittelt haben.


    Also sind Züchter doch auch nur Menschen die Geld verdienen wollen, weil sie Hunde in die Welt setzen wofür es noch keinen neuen Besitzer gibt?


    Machen sich die Züchter keine Gedanken was mit ihren Hunden wird wen sie diese nicht loswerden?


    Und was passiert mit den Welpen, die nicht den Richtlinien entsprechen?


    Diese Fragen gehen mir immer wieder durch den Kopf wenn ich einige Threads verfolge. :???:

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

  • ANZEIGE
  • Es gibt auch zuhauf unseriöse Züchter, keine Frage. :|
    Sowas verurteile ich genauso. :/


    Aber wenn man sich in den Tierheimen umschaut sitzen dort überwiegend Mischlinge.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Ich antworte mal ;)


    Zitat von "Asmodiena"

    Aber warum setzen immer mehr Züchter Welpen in die Welt, wo doch das Tierheim ebenfalls Rassehunde beherbergt?


    Das ist ein wichtiges Argument. Für "meine" Rasse kann ich sagen, dass mein bestreben der Erhalt eines Arbeitshundes besonderer Qualität war. Also ein Hund, der eine entsprechende Veranlagung zeigt. Das ist bei den Tierheimhunden in der Regel nicht so.


    Zitat


    Warum sehe ich immer wieder Anzeigen von Züchtern, die ihre Welpen nicht vor der Deckung an Käufer vermittelt haben.


    Weil Käufer auch nur Menschen sind und viele einen Züchter im Auge haben, aber noch keinen konkreten Kaufvertrag machen wollen. Außerdem würde ich es mir als Züchter trotz Interessenten offenhalten noch mehr (und damit vielleicht die noch passenderen) Käufer anzlocken. Ein Welpe war für mich erst wirklich verkauft, wenn ich für mich entschieden hatte, dass die Leute ihn bekommen. Das konnte bei manchem Käufer schon vor der Geburt der Welpen sein, bei anderen stand die Entscheidung erst bombenfest am Tag der Abholung.

    Zitat


    Also sind Züchter doch auch nur Menschen die Geld verdienen wollen, weil sie Hunde in die Welt setzen wofür es noch keinen neuen Besitzer gibt?


    Mmh. Geld hab ich irgendwie keins verdient. Aber vielleicht waren meine Hunde zu billig...?

    Zitat


    Machen sich die Züchter keine Gedanken was mit ihren Hunden wird wen sie diese nicht loswerden?


    Das war der Gedanke, der mir viel Bauchschmerzen bereitet hat. Denn eines stand fest: Ich hätte meine Zwerge nicht an "irgendwen" verkauft. Im Zweifel hätte ich die also so lange behalten bis der richtige Käufer sich gefunden hätte.


    Zitat

    Und was passiert mit den Welpen, die nicht den Richtlinien entsprechen?


    Dazu kann ich eigentlich nix sagen, da meine Welpen gar nicht nicht den Richtlinien entsprechen können. Also, mal vorausgesetzt Du meinst jetzt sowas wie Farbfehler oder sowas. Wäre ein Kranker dabei gewesen... ich habe keine Ahnung, was dann passiert wäre... Also, ob ich dafür einen Käufer gesucht/gefunden hätte usw. usw...


    Viele Grüße
    Corinna

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Balljunkie"

    Aber wenn man sich in den Tierheimen umschaut sitzen dort überwiegend Mischlinge.


    Ja, weil diese (laut Aussage einiger User) nicht vermittelt werden können da sich die Leute lieber einen Rassehund aus dem TH holen. Aber warum sitzen Rassehunde im TH? Es wird hier ja immer wieder gesagt, dass Rassehunde immer durchdacht gezüchtet und weitergegeben werden ;)


    Ich möchte hier niemanden angreifen und ich spiele auch auf keinen User oder dessen Aussage an - das möchte ich betonen :)

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

  • Zitat von "Asmodiena"

    Es wird hier ja immer wieder gesagt, dass Rassehunde immer durchdacht gezüchtet und weitergegeben werden ;)


    Das habe ich so noch nie gehört :???:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Aber nur, weil auch Rassehunde im TH sitzen und es Züchter gibt, die nicht nur auf Nachfrage züchten, rechtfertigt das doch nicht das vermehren von Mischlingen ?


    Es wäre wünschenswert, wenn die Hundezucht generell sehr eingeschränkt würde und die Wahl der neuen Halter nach mehr Kriterien erfolgen würde.


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Zitat

    Aber warum sitzen Rassehunde im TH? Es wird hier ja immer wieder gesagt, dass Rassehunde immer durchdacht gezüchtet und weitergegeben werden zwinkern




    Wie schon gesagt, gibt es auch unseriöse Züchter, und auch HH mit Rassehunden, die einen Unfallwurf, oder einfach mal so ihre Hunde vermehrt haben, sei es aus Profitgier oder aus sonstigen egoistischen
    Motiven. :/

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Zitat von "flying-paws"


    Also, mal vorausgesetzt Du meinst jetzt sowas wie Farbfehler oder sowas. Wäre ein Kranker dabei gewesen... ich habe keine Ahnung, was dann passiert wäre... Also, ob ich dafür einen Käufer gesucht/gefunden hätte usw. usw...


    Viele Grüße
    Corinna


    Ja, ich meine Farbfehler oder so ;)


    Zitat von "staffy"

    Es wäre wünschenswert, wenn die Hundezucht generell sehr eingeschränkt würde und die Wahl der neuen Halter nach mehr Kriterien erfolgen würde.


    Gruß, staffy


    Den Satz kann ich blind unterschreiben - auch wenn ich hier einen Mischling zu Hause habe ;)

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

  • Zitat von "Asmodiena"

    Aber warum sitzen Rassehunde im TH? Es wird hier ja immer wieder gesagt, dass Rassehunde immer durchdacht gezüchtet und weitergegeben werden ;)


    Weil auch Rassehund-HH nur ganz normale Menschen sind denen Unglücke, Pleiten, Scheidungen, Arbeitslosigkeit, Umzüge oder Todesfälle passieren können wie Mischlings-HH ebenso =)


    Un wenn dann keiner aus der Family einspringt, man des Tier privat vermittelt oder sogar im Bekanntenkreis untergebracht kriegt bleibt eben oft nur das TH.. drum sitzen dort auch Rassehunde. Net zwangsläufig weil man auch diese "vermehrt" oder gar nicht vermittelt gekriegt hat ;)

    1, 2 oder 3.
    Letzte Chance... vorbeeei!
    M.m.E.B.E.


    ..mit wehenden Fahnen und erhobenem Haupt!
    Der Dramatiker Eugene Ionescu sagte: „Ideologien trennen uns. Träume und Ängste bringen uns einander näher."

  • Tja, wie schon geschrieben wurde gibt es leider überall schwarze Schafe, meine Antworten beziehen sich allerdings auf seriöse Vereinszüchter.


    Zitat

    Aber warum setzen immer mehr Züchter Welpen in die Welt, wo doch das Tierheim ebenfalls Rassehunde beherbergt? Warum sehe ich immer wieder Anzeigen von Züchtern, die ihre Welpen nicht vor der Deckung an Käufer vermittelt haben.


    Weil es darum geht die jeweilige Rasse zu verbessern und zu erhalten und weil die meisten Züchter ganz gewiss ihre Abnehmer haben und zudem sind bei den wirklich seriösen Züchtern die Welpen schon vor der geburt "vorerst vergeben".

    Zitat

    Also sind Züchter doch auch nur Menschen die Geld verdienen wollen, weil sie Hunde in die Welt setzen wofür es noch keinen neuen Besitzer gibt?


    Ein seriöser Züchter, hat oftmals mehr Ausgaben als Einnahmen!
    Einzurechnen sind nicht nur Ausgaben für Futter, Tierarztkosten, Ahnentafeln, Decktaxe, Vereinskosten, Kosten für die anderen hunde und für deren Gesundheitsuntersuchungen/zeugnisse etc. sondern natürlich auch die Gedult, Zeit und Liebe. Wenn ich mir die Züchter so anschaue die ich kenne arbeiten die meisten eher ins Minus oder auf plus/minus 0 hinaus.


    Denn, in den meisten Vereinen gilt das die Hunde nicht gewerblich gezüchtet und verkauftw erden sondern seriöse Züchter sind IMMER Hobbyzüchter und gehen einem normalen Beruf nach.
    Zudem werden dort einige Vorgaben gemacht wie z.B. regelmäßige Vorstellung der Hunde auf Shows, regelmäßige Gesundheitszeugnisse, Kör der Hunde die zur Zucht zugelassen werden sollen etc.
    das beinhaltet auch das die Hunde auf alle Gängigen Erbkrankheiten der jeweiligen Rasse untersucht werden und ein entsprechendes Ergebnis vorweisen müssen. Wird dies nicht erbracht wird auch der Hund nicht zur Zucht zugelassen oder auch nachträglich von der Zucht ausgeschlossen.


    Zitat

    Machen sich die Züchter keine Gedanken was mit ihren Hunden wird wen sie diese nicht loswerden?


    Oh DOCH! das tun sie und wie :)
    Die seriösen Züchter die ich so kenne haben es auch gar nicht nötig Inserate zu schlaten.
    Zudem bleibt man oft Jahrelang in Kontakt und kann JEDERZEIT den Züchter kontaktieren bei Problemen, Fragen etc.
    Wenn etwas ist nehmen sie ihre Welpen auch wieder zurück und vermitteln sie weiter und freuen sich tierisch über stetigen Email und persönlichen Kontakt und Fotos.


    Zitat

    Und was passiert mit den Welpen, die nicht den Richtlinien entsprechen?


    Diese werden an Besitzer vermittelt unter der Voraussetzung das diese Hunde nicht zur Zucht eingesetzt werden dürfen, wenn der fehler bereits im welpen/Junghundealter zu erkennen ist.
    Sollte der Fehler/Krankheit später auftreten kann man jederzeit den Züchter kontaktieren (sollte man sogar damit evtl. eines der Elterntiere aus der Zucht genommen werden kann bei erblichbedingten Krankheiten!) bzw. wenn man vorhat seriös mit dem Hund im Verein zu züchten wird die körkomission die der Hund vorgestellt werden muss diese Fehler entdecken bzw. die relevanten (für die Zucht) Krankheiten der Tierarzt in den Gesundheitstests bemerkt haben und diese führen ebenfalls zum Ausschluss aus der Zucht bzw. zum nichtbestehen der Zuchttauglichkeitsprüfung.
    Zudem muss im seriösen Verein der Züchter vor antritt seiner Zucht und in regelmäßigen Abständen an Züchterseminaren teilnehmen und in manchen Vereinen auch einen "Test" druchführen.


    Also alles abgesichert.
    Mehr Fragen? ;)


    Nina

    LG,
    Nina & die Gebüschpiraten


    "Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen.
    (Robert Lembke)"

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE