ANZEIGE
Avatar

hinterpfoten nicht richtig heben beim laufen

  • ANZEIGE

    nelli hat ja hd und hat ne weile arg gehumpelt, hinten wie vorne...
    mittlerweile ist sie eigentlich humpelfrei, also man muss es schon wissen und ganz genau hinschauen um zu sehen das sie hinten komisch läuft, das eine hinterbein wird in einer drehbewegung nach vorne geschwungen, weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll, sieht irgendwie komisch aus...
    und im galopp hoppelt sie ab und an, also hält das eine bein in einer bestimmten position.
    dann steht sie hinten generell nicht sehr stabil und landet ab und an auf der seite weil sie hinten einfach wegrutscht / wegknickt.
    jetzt wo schnee liegt fällt es auf das sie die hinterpfoten gar nicht richtig hebt und die krallen auch recht kurz sind.
    vorne: normale pfotenabdrücke im schnee und hinten immer nur schleifspuren. auf asphalt hört man ab und an so ein kurzes schleifen von den krallen wenn die zehen nach hinten umgeknickt sind...
    und der reflex hinten wenn man die pfote so umgeknickt aufstellt scheint auch leicht verzögert.
    das wir deswegen noch mal zum ta & zum röntgen müssen wissen wir, laut ta aber erst im mai / juni / juli wenn nelli ausgewachsen ist.


    aber mir gefällt dieses pfotenschleifen / schlurfen nicht, könnte sich da ihre prädisposition für cauda equina bemerkbar machen und vllt doch was am knie sein?
    :hilfe:

  • ANZEIGE
  • Hi,


    wie alt ist Nelly denn jetzt?
    Wenn sie hinten wegknickt würde ich doch früher mal zum Ta gehen und nachschauen lassen- nicht daß sich da noch was anderes als "nur" die HD entwickelt.
    Ich kann -wieder mal - nur raten sich mit dem Thema Horizontaltherapie zu beschäftigen, damit kann man sehr viel gerade bei HD und anderen Skeletterkrankungen, aber auch bei Arhtrose, Bandscheibenvorfall oder eingeklemmtem Nerv erreichen.
    Schau mal ein paar Threads weiter unten "Lässt dieser Hund denn gar nichts aus..." oder so ähnlich, da hat Klecks schon ein bisschen was dazu geschrieben.
    Speziell dieses Hinterpfotenschleifen und wegknicken kenne ich von Freddy auch - der ist jetzt allerdings fast 15 Jahre alt.
    Letzes Jahr war es kurzfristig ganz schlimm, meine TÄ vermutete es käme aus dem Rücken. Röntgen wollten wir den Opi nicht mehr wenn es nicht unbedingt sein muss.
    Sie emfpahl mir auch Freddy wieder mal ans Gerät zu hängen, und zwar so daß die Gesamte Wirbelsäule vom Nacken bis zu den Hinterfüßen durchströmt wird.
    Schon nach der ersten Behandlung lief er wieder stabiler - gerade auchin engeren Wendungen. Nach der 4. Behandlung lief er wieder ganz normal und stand auch richtig stabil hinten.
    Ohne diese Behandlungsmöglichkeit hätte ich Freddy schon mit 12 Jahren einschläfern lassen müssen....


    LG und gute Bessserung für Nelly


    Ines

  • nelli ist fast 9monate


    ich war ja schon mehrfach beim ta und die hat halt gesagt das sie hinten im wirbelbereich aua hat => röntgen => prädisposition für cauda equina


    humpellei => kniee ok, hüfte schlecht


    humpellei vorne => überlbelastung durch entlastung hinten + leichte knochenhautentzündung


    schleiferei soll wohl mit der hd und dem rücken zusammen hängen => muskelaufbau


    erneutes röntgen mit überlegung hüftop im frühsommer


    bei schmerzmittelgabe keine veränderung im laufverhalten, sie rennt tobt und springt so das kein mensch der es nicht weiß drauf kommen würde das was nicht stimmt, darf sie aber nur noch 1 bis max. 2 mal in der woche tun, ansonsten ist vom ta leinenzwang verhängt


    edit: weiß jemand nen tierheilpraktiker / tierarzt hier in berlin der horizontaltherapie anbietet?

  • ANZEIGE
  • Hi,


    ich hab mal gerade geschaut auf der Liste der HSH-Tiergesundheits-Seite, das nächste an Berlin ist wohl Zwickau....
    Aber die Liste ist nicht 100% vollständig. Du kannst aber mal bei denen anrufen, die können dir auf jeden Fall sagen wer das bei dir in der Nähe noch macht.
    Oder ruf bei der Firma Hakomed an, die können dir auch Bescheid geben.
    Ich selber kenne in der Ecke ausser dem Gert Tischoff bei Zwickau.


    Habe eben gerade mit einer Freundin telefoniert, die bei Hakomed arbeitet, die schaut morgen mal nach wer am nächsten an Berlin dran sitzt!


    LG


    Ines

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE