ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Hallo,


    haben gerade bei unserem Ashkim, 5 Monate einen seltsamen hubbel, hinter dem letzten Rippenbogen, seitlich links entdeckt. Beim Abtasten lässt sich dieser bewegen und hat eine eher runde/ovale Form. Dieser war zu 90% gestern morgen noch nicht da.


    Ich habe jetzt etwa Angst, das es ein Tumor oder ähnliches ist, er ist doch noch ein Baby.


    Könnte es sein das er sich gestoßen hat? Wi haben gestern mittag getobt, ich habe zwar nicht gesehen das er irgendwo stark angestoßen ist, kann das aber nicht ausschließen.


    Habt Ihr eine Idee? Habe echt angst, da ich mir eine 2000€ OP Momentan auch nicht so einfach aus den Rippen leihern kann...


    LG Manuel

    Dumm ist der , der dummes tut!!!


    Ein Hund kann mit einem Schwanzwedeln mehr ausdrücken als ein Mensch mit 1000 Worten.

  • ANZEIGE
  • Nein, zumindest beschwert er sich nicht, deswegen ja meine Befürchtung das es ein Tumor sein könnte.


    LG Manuel

    Dumm ist der , der dummes tut!!!


    Ein Hund kann mit einem Schwanzwedeln mehr ausdrücken als ein Mensch mit 1000 Worten.

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    Bruno hatte mal auch von heute auf morgen so einen Knubbel. Ich habe mir damals auch echt nen Kopf gemacht wegen Tumor usw. Die Tierärztin konnte mir damals auch nichts genaues sagen.


    Ein Kollege von mir meinte damals, dass es vielleicht ein Bluterguss sein könnte. Dies sprach dafür, dass der Knubbel ganz plötzlich da war. Ich habe dann auf seinen Rat hin dem Hund Arnika verabreicht. Dies ist ja pflanzlich und schadet dem Hund nicht. Und siehe da, ein bis zwei Tage später war der Knubbel weg.


    Hat dein Hund vielleicht vorher wild gespielt oder sich gestoßen, was auf einen Bluterguss hindeuten könnte?


    LG Kristin

  • Vieleicht hast Du den Knubbel übersehen, wenn er sich bewegen läßt könnte es ein Fettgeschwulzt sein ,oder ein Tumor. Wenn Du das sofort beim TA abklären läßt halten sich die Kosten in grenzen.Meine Hündin hatte einen Tumor an der Zitze, auch von heute auf morgen OP Kosten 400 Euro.


    Halte Euch die Daumen ansonsten alles Gute zum neuen Jahr


    Sigrid

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wann war denn die letzte Impfung? Kann es vielleicht sein das es sich hier noch um die Impfstelle handelt - und du es übersehen hast? Bei manchen Hunden bildet sich ein Knubbel, der bis zu zwei Wochen bleiben kann.

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

  • Bonny bekommt auch meistens einen Impfknubbel. Neulichbekam sie eine Kortisonspritze und der Knubbel ist erst nach 3 Monaten richtig weg gewesen. Der TA sagte, manche Hunde sind sehr anfällig dafür, die bekommen es dann bei jeder Spritze. Ich drück euch die Daumen, das es etwas harmloses ist. Christine

  • Er wurde vorgestern geimpft. Habe um 11 Uhr die Tierärztin geweckt und sie gefragt.
    Sie sagte zu 100% ein Impfknubbel.


    Also doch ein gutes neues Jahr.


    LG Manuel


    :D

    Dumm ist der , der dummes tut!!!


    Ein Hund kann mit einem Schwanzwedeln mehr ausdrücken als ein Mensch mit 1000 Worten.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE