Avatar

Sprayhalsbänder

  • ANZEIGE

    Liebe Hundefreunde,
    Meine Cidy war früher ziemlich schwer kontrollierbar.
    Sie war immer schon ein liebenswürdiger Hund, der niemendem ein Haar krümmen wollte, aber ihr Jagdtrieb war nicht in den Griff zu bekommen. Ich habe mich daraufhin im Internet und bei mehreren Hundetrainern schlau gemacht und mich schließlich für ein Sprayhundehalsband Von MasterPlusPro entschieden. Ich habe immer darauf geachtet es gezielt einzusetzten und immer nur für das selbe Fehlverhalten und es hat wahrlich Wunder gewirkt. Das Spray ist mitlerweile gar nicht mehr nötig, weil meine liebste Cidy schon auf den Signalton reagiert, der immer vor dem auslösen des Sprays kommt. Mittlerweile kommt einem jedoch immer öfter zu Ohren, diese Halsbänder seien nicht artgerecht :???:
    Ich bin der Meinung, dass sie RICHTIG EINGESETZT eine WIRKUNGSVOLLE und ARTGERECHTE Erziehungsmethode sind...was sagt ihr dazu? :ua_nada:

  • ANZEIGE
  • Was bitte ist an einem Sprayhalsband denn artgerecht?

    Ayumi Ende 2006 - 29.11.2010
    I think about you every day. Nothing is the same since you're away.
    Rest in peace, sleep well my friend... there will be a day we'll meet again.

  • ANZEIGE
  • Also ich habe zu dem Artikel bereits eine Antwort geschrieben, aus dem meine Meinung hervorgeht.
    Meinem Hund hat dieses Halsband nicht geschadet, ich denke es kommt sehr darauf an wie man es einsetzt.
    Man sollte auf gar keinen Fall ein Spray mit Geruch verwenden und wirklich darauf achten es nur bei einem Fehlverhalten eizusetzen. Der Hund reagiert bald schon auf den Ton und gewöhnt sich das Fehlverhalten irgendwann ganz ab. Ich würde meinem Hund niemals wehtun, und habe mich deshalb auch ausreichend informiert. Was genau empfindet ihr an diesen Halsbändern als Tierquälerei (und bitte beruft euch nicht auf diesen Wolfshund-artikel...das ist nun wirklich kein Vergleich)

  • Ist denn Menschen angehen ein Fehlverhalten :hust:


    Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie mein Hund heutzutage auf Menschen reagieren würde, wenn ich sowas eingesetzt hätte. Ich bin mir nämlich sicher, das es (durch mich) zu einer Fehlverknüpfung gekommen wäre.


    Jagdtrieb ist ein Fehlverhalten? Seit wann? Müll fressen ist auch kein Fehlverhalten, trotzdem wird ein Halsband da oft eingesetzt. Der Abruf klappt nicht -> Sprühhalsband dran, Hund bellt -> Sprühhalsband dran. Klar ist ja auch einfacher :no:

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Du hast recht, das Wort Fehlverhalten ist missverständlich: Nennen wir es unerwünschtes Verhalten (weil es mit Rücksicht auf andere Menschen und Hunde nicht verantwortbar ist)
    Es geht doch bei dem Halsband nur darum, dass man möglichst viele Sinne des Hundes SCHMERZFREI anspricht, um seine Aufmerksamkeit zurückzugewinnen. So lenkt man ihn von dem unerwünschten Verhalten ab und kann mit einer gewünschten Tätigkeit fortfahren...was ist dagegen einzuwenden?

  • Och ich hab insofern etwas dagegen einzuwenden, weil nunmal eine Fehlverknüpfung nicht auszuschließen ist. Bsp. mein Hund. Wenn sie beim angreifen von Menschen auch noch mit dem Halsband eine "mitbekommen" hätte, hätte sie mit Sicherheit diese Sache mit dem Menschen verbunden. Und so bekomme ich den Hund nicht in ein normales Verhalten rein, genau das ist aber das Ziel vom Training.


    Und ganz ehrlich? Ich bin so frech und behaupte das 90% aller HH diese Teile aus Unwissenheit und purer Faulheit einsetzen!

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • Nicht zu vergessen, dass manche Hunde (und darunter fällt meine Hündin) sich so erschrecken würden, dass sie abhauen würden und zusätzlich diese Stelle meiden würden.
    Mein Freund hat einmal meine Hündin mit dem Gartenschlauch erwischt und seitdem macht sie nen 5m Bogen um den Ort (auch wenn der Schlauch nicht da ist) und haut ab, wenn sie den Schlauch sieht.

    Ayumi Ende 2006 - 29.11.2010
    I think about you every day. Nothing is the same since you're away.
    Rest in peace, sleep well my friend... there will be a day we'll meet again.

  • Hundeherz
    Das Problem der Sprayhalsbänder ist, dass du ziemlich viel falsch machen kannst!
    Du weisst z.B.nicht genau wohin dein Hund schaut wenn du den Auslöser drückst, du weisst auch nicht welchen Geruch er in der Nase hat oder was er gerade hört.
    Es kann also durchaus sein, dass dein Hund ein unerwünschtes Verhalten zeigt, du ihn "bestrafst" mit dem Spray, aber genau in dem Moment schaut der Hund doch zu dir, oder hat deinen Geruch in der Nase.


    Sau dumm wenn du deinen Hund dann dafür bestrafst, dass er dich riecht oder sieht. Und ausschliessen kann das niemand, nicht mal der beste Trainer kann dir garantieren, dass du mit dem Spray immer den richtigen Moment erwischst.


    Hinzu kommt noch dass es eine Auslöseverzögerung geben kann. Wenn der Hund also nur einen Bruchteil einer Sekunde zu spät bestraft wird, kann es sein dass er für etwas ganz anderes als gedacht bestraft wird.


    Die Chance deinen Hund ungenau zu bestrafen ist also recht hoch, findest du das denn lohnenswert so zu arbeiten?


    Übrigens, nicht jeder Hund verträgt dieses Halsband. Ich kenne einen der hat mit absolut panischer Angst darauf reagiert, obwohl ein erfahrener Trainer mit ihm gearbeitet hat, kein Laie.


    Murmelchen: genau, es ist nämlich mit etwas Aufwand verbunden mit dem Hund zu arbeiten. Hat mir gerade erst ein Freund so gesagt: er müsse wohl wieder das Halsband hervor nehmen, dieses Schleppleinending sei einfach anstrengender....

    liebe Grüsse Kathrin und die Golden-Bande


    Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
    Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    Nevis - Golden Retriever - 25.03.2019

  • Zitat von "Hundeherz"

    So lenkt man ihn von dem unerwünschten Verhalten ab und kann mit einer gewünschten Tätigkeit fortfahren...was ist dagegen einzuwenden?


    Na dann sag mir doch mal was dafür spricht. Gegen die Argumente des Artikels schein du ja resistent zu sein.


    Ist es soviel einfacher für dich auf ein bequemes Hilfsmittel zurückzugreifen anstatt mal selber zu lernen wie die Erziehung eines Hundes ohne Elektronik und Batterien funktioniert?


    Wenn du es wirklich nicht ohne auf die Latte bekommst ist das schon echt traurig.

    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.


    Roger Andrew Caras


    In Gedanken seid ihr immer noch bei mir meine Missymaus, meine geliebte Scullyomi und vor allen mein Kessyschatz.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!