ANZEIGE
Avatar

Bellen und Zwicken

  • ANZEIGE

    Hi,
    wie ich in der Vorstellung bereits beschrieben habe, besitze ich einen 5 Monate alten Westie Rüden.
    Er darf noch nicht aus dem Haus, da er erst zwei von drei Impfungen erhalten hat.
    Meine Probleme:
    1)Abends sitze ich manchmal vor dem Fernsehr und Jacky liegt vor dem Wohnzimmer und schläft.
    Plötzlich wacht er auf und bellt wie verrückt, bis ich ihn in das Wohnzimmer lasse, obwohl dies der einzige Raum ist, wo Jacky nicht reingehen soll. Was soll ich machen?


    2) Manchmal streichle ich Jacky und dann legt er sich auf den Rücken und will gekrault werden. Nach einiger Zeit zwickt er mir dann die ganze Zeit in die Hand.
    Warum macht er das?


    3) Jacky hängt sich immer an mein Hosenbein während ich gehe.
    Warum macht er das? Was kann ich dagegen tun?


    Wie ihr seht, habe ich viele Fragen. Dankefür die Antworten schon im Voraus.


    MfG Johannes und Jacky

  • ANZEIGE
  • Hallo!


    Nur als Frage, warum braucht er die Impfungen um aus dem Haus zu dürfen? Ist er stubenrein?


    zu 1.: Ein Hund (gerade ein Junghund) möchte bei seinem Rudel sein. Er hat das Bedürfnis nach Nähe. Und ihm ist es natürlich nicht klar warum er nicht zu dir darf. Warum soll er nicht ins Wohnzimmer? Es klingt auch so als hätte er mit dem Bellen schon Erfolg gehabt. Dann wird er es natürlich wieder so versuchen. ;)


    zu 2.: Das ist ganz normales Welpen/ Junghundeverhalten. Wenn du es nicht möchtest unterbrichst du das Streicheln kurz und ziehst deine Hand ruhig weg. Ist er wieder ruhig und lieb geht es weiter mit dem Streicheln. Oder du bittest ihm ein Spielzeug zum Kauen an. Ist er schon im dem Zahnwechsel? Dann hat er eh ein hohes Kaubedürfnis.


    zu 3.: Auch hier: Wenn du es nicht willst pflückst du ihn ruhig ab, sagst NEIN. Noch besser: Ihn zu stoppen bevor er in dein Hosenbein beißt. Also Hund beobachten und gut reagieren.


    Ich denke vieles würde sich erleichtern wenn du mit dem Hund raus gehst. Das ist wichtig für den Hund!! Er muss so vieles kennenlernen. Andere Hunde, Autos, Menschen, ... dazu die Gerüche. Das ist wichtig für sein ganzes Leben und macht nebenbei auch noch müde und zufrieden!

  • Zitat von "jackysüdtirol"

    Hi,
    Er darf noch nicht aus dem Haus, da er erst zwei von drei Impfungen erhalten hat.



    Ja, bitte, erklär das genauer! Sei nicht böse, ich denke, Du meinst es gut aber: Heißt das wirklich, der Hund war in seinen ersten fünf Lebensmonaten noch nicht vor der Tür? Das meinst Du nicht wirklich, oder? Nur für den Fall, falls doch: Das läuft sowas von schief, dass ich nur noch raten möchte, Dir sofort einen gute Einzeltrainer ins Haus zu holen, mit dem Du den Kleinen sozialisierst. Das grenzt, drastisch aber ehrlich formuliert, an Tierquälerei, wenn auch aus Unwissenheit und Überfürsorge.
    Ich kann mich in groben Zügen allem anschließen, was lillameja geschrieben hat. Aber bis nicht klar ist, dass der Hund raus darf, sag ich hier lieber nichts weiter dazu. Hol die einen Profi ins Haus, ehrlich. Das geht sonst auf Dauer schief mit euch.
    Liebe, wenn auch fassungslose Grüße
    Kirsten

  • ANZEIGE
  • kirsten


    Johannes ist 14 (steht zumindest in seinem Profil)!


    Man müßte seine Eltern vor den PC zitieren.
    Ich kann zwar auch nicht nachvollziehen warun der
    kleine nicht raus darf aber.....


    Johannes du mußt dich mit deinen Welpen viel
    beschäftigen.Das spielerische beißen in die Hand und
    das Hosen fangen ist normal.Du kannst es unterbinden
    indem du ihn ablenkst.
    sprich umbedingt mit deinen Eltern,es ist nicht gut wenn
    ein Welpe nichts kennenlernt.


    LG Gaby und die 12 Pfoten.

    LG Gaby und die 12 Pfoten.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Meine Hunde sind mein Leben - aber die Regeln müssen eingehalten werden.

  • Zitat von "jackysüdtirol"

    Er darf noch nicht aus dem Haus, da er erst zwei von drei Impfungen erhalten hat.


    Aber ganz schnell raus mit ihm, er braucht ganz viele Einflüsse, Hundekontakte und Sozialisierung. Ab in die Hundeschule .... Welpenspielgruppe habt ihr ja schon verpaßt. In die Welpenspielgruppe hätte er schon mit der ersten Impfung gedurft.


    Zitat

    Plötzlich wacht er auf und bellt wie verrückt, bis ich ihn in das Wohnzimmer lasse, obwohl dies der einzige Raum ist, wo Jacky nicht reingehen soll. Was soll ich machen?


    Warum den Hund grade aus dem Raum aussperren, wo er am meisten hin will, denn da ist doch sein Rudel?! Ich verstehe es, wenn Hunde nicht in die Küche sollen (wie bei uns) oder ins Bad aber warum nicht in den Raum, wo sich meistens alle aufhalten?!


    Unabhängig davon solltet ihr euch nicht von eurem Hund erziehen lassen, wenn er erreicht was er will indem er bellt, erzieht ihr ihn zu einem Kläffer. Wenn überhaupt kriegt er nur was er will, wenn er das Verhalten an den Tag legt, das ihr wollt!


    Zitat

    Manchmal streichle ich Jacky und dann legt er sich auf den Rücken und will gekrault werden. Nach einiger Zeit zwickt er mir dann die ganze Zeit in die Hand.


    Spielverhalten denke ich mal. Streng unterbinden. Es ist verboten in die menschliche Hand zu zwicken oder zu beißen. Mensch ist kein Snack und hat nicht angeknabbert zu werden :D also streng mit NEIN unterbinden.


    Zitat

    Jacky hängt sich immer an mein Hosenbein während ich gehe.
    Warum macht er das? Was kann ich dagegen tun?


    Ebenfalls streng unterbinden. Das sind alles ganz normale Verhaltensweisen die ein Welpe/Junghund zeigt.


    Ich kann euch im Interesse eures Hundes nur empfehlen, dass ihr euch dringend!!!!! Lektüre zur Hundeerziehung besorgt (z.B. das Kosmos Erziehungsbuch für Hunde) und eine Hundeschule besucht. Ihr scheint viel falsch zu machen und in Anbetracht, dass euch bald die Pubertät bevorsteht, drängt es doch etwas das ihr lernt euren Hund und seine Bedürfnisse zu verstehen. Sonst steht ihr irgendwann wie der Ochs vorm Berg und denkt euer Hund ist mißraten, nur weil ihr versäumt habt euch mit der Erziehung auseinander zu setzen.


    Ich finde es sehr gut, dass du dich informieren möchtest aber deine Eltern gehören dringend dazu und ihr alle müßt jetzt an einem Strang ziehen.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "jackysüdtirol"

    ...
    Er darf noch nicht aus dem Haus, da er erst zwei von drei Impfungen erhalten hat.


    Da ich nicht die erste bin, die dies hier aufgreift.
    Lass das Tierchen raus.
    Eine Welpenstunde, z.B. beginnt mit der 8.Woche.
    Da sind noch lange nicht alle Impfungen abgeschlossen!



    Zitat


    1)Abends sitze ich manchmal vor dem Fernsehr und Jacky liegt vor dem Wohnzimmer und schläft.
    Plötzlich wacht er auf und bellt wie verrückt, bis ich ihn in das Wohnzimmer lasse, obwohl dies der einzige Raum ist, wo Jacky nicht reingehen soll. Was soll ich machen?...


    Entweder der HUnd darf rein oder nicht.
    Willst du es nicht, bleibt er draussen. Egal, was er veranstaltet.
    Verstehe leider nicht, warum der HUnd aus einem Gemeinschaftraum ausgeschlossen werden soll :???:


    Zwickt er dich nach oder während dem Streicheln.
    Stop. Aufhören zu streicheln und weggehen. Und zwar sofort.


    Wie hängt sich der HUnd an dein Hosenbein?
    Hält er es mit den Zähnen, Umklammmert er dein Bein....
    Höckelt er dein Bein regelrecht?
    Das Höckeln würde ich ganz streng unterbinden, in dem ich ihn vom Bein abpflücken würde und ihn stehen lassen würde.
    Hilft dies nicht, bekommt der hUnd eine kurze Ausszeit in einem anderen Raum.

    LG Sabine + Chip
    ________________________________________

    Nichts ist so praktisch wie eine Theorie
    Albert Einstein

    Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen

  • Die Tierärtzin hat gesagt, bevor er nicht 3 Impfungen erhalten hat, darf er nicht mit anderen Hunden in berührung kommen oder an stellen kommen wo andere hunde waren und das noch bis 15 Januar. Ern ist stubenrein!!!

  • Ruft doch mal bei einer anderen Tierärztin an und holt euch eine zweite Meinung.
    Für einen Hund sind die ersten Wochen und Monate die wichtigsten. Hier sollte er viel kennen lernen und soziale Kontakte (auch mit anderen Welpen/ Junghunden) haben. Wenn er jetzt über Monate keine anderen Hunde trifft, kann es sein dass er danach Angst (vor allem vor großen Hunden) hat. Und das ist dann nicht leicht zu korrigieren. Genau wie mit der Angst vor Autos, Mülltonnen, Menschen mit Regenschirm, ... all den Dingen die er eben in der Wohnung nicht kennen lernen kann.
    Dazu kommt, dass der Hund in der Wohnung vergleichsweise wenig Reizen ausgesetzt ist. Das braucht er aber um sich zum erwachsenen Hund entwickeln zu können.
    Wie ist er stubenrein, wenn ihr nicht mit ihm rausgeht?

  • frag mal deine eltern ob sie mit dir als neugeborenes als du noch keine impfungen hattest auch nicht einkaufen gegangen sind usw?


    also pack den hund und geh rauß! man kann ihn nicht vor allem schützen :^^:

    Liebe Grüße von Nicole & Mila
    « Einem Menschen, den Kinder und Hunde nicht leiden können, ist nicht zu trauen »


    « Sie ist nun frei und unsere Tränen wünschen ihr Glück »
    ♥ Suri (Schäferhund Mix aus Rumänien)*02.08 - ✟ 28.04.2011

  • Zitat

    Die Tierärtzin hat gesagt, bevor er nicht 3 Impfungen erhalten hat, darf er nicht mit anderen Hunden in berührung kommen oder an stellen kommen wo andere hunde waren und das noch bis 15 Januar. Ern ist stubenrein!!!


    haben die anderen Hunde irgendwas ansteckendes ansich ? Andere Hunde sind doch auch geimpft !


    Wenn es nach eurer Tierärztin ginge, gäbe es aucg keine Welpenschule, oder ?


    5 Monate ohne Kontakt zu anderen Hunden, schon heftig :???:

    Gruß
    ralle & Cooper

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE