ANZEIGE
Avatar

Ich glaub, ich werde paranoid

  • ANZEIGE

    Langsam reicht es mir. Ich bin ja nicht schreckhaft oder so und ich bin auch bis vor kurzem gegen Mitternacht noch mit Ayu durch das stockdunkle Feld gewandert, aber seit Donnerstag trau ich mich nicht mehr...


    Zur Vorgeschichte:
    Ich ging am Donnerstag gegen 24 Uhr noch einmal die letzte Runde mit Ayu. Wegen der Feiertage hatte sie am Tag wenig Auslauf, deswegen wollt ich sie noch einmal durch's Feld hetzen. Wir gingen also den Feld weg rein und als wir nach ca 40 Minuten zurück wollten, schmiegte sich Ayu plötzlich an mich und fing an sich zu ducken. Klar, irgendetwas musste da sein. Ayu warnt mich nie umsonst so vor. Katze konnte es nicht sein, da verhält sie sich anders. Also irgendetwas, was ihr Angst machte.
    Plötzlich hörte ich diese Schritte. Es hat sich angehört, wie das Wildschwein was uns mal entgegenkam, nur was das Viech an dem Tag wesentlich schneller bei uns. Es war wirklich stockfinster und ich konnte Ayu gerade so erkennen, wie sie hinter mir Schutz suchte. Wenige Sekunden später lag ich auf dem Boden, umgerannt von irgendetwas und Ayu fing an fürchterlich zu schreien. Und da sah ich ihn: den riesigen Schäferhund, den ich schon ein paar mal gesehen hatte. Immer nur Nachts. Ich hab versucht ihn irgendwie zu packen zu kriegen, wobei mich dieses Mistviech an der Hand erwischte, was ich aber erst später bemerkte. Aber ich wollte ihn von Ayu's Kehle wegkriegen. Gott sei Dank war es recht glatt und der Hund hatte weniger Halt als ich, da ich auf dem Rasen stand. Ich hätte ihn sonst nie im Leben halten können.
    Nach einer gefühlten Ewigkeit kam Herrchen angetrottet und ich dachte nur "endlich", aber Herrchen ging auf mich los, packte mich am Kragen und drohte mir. Ich hätte hier nichts verloren und wenn er mich noch einmal mit meinem Sch**köter sehen würde, würde es nicht so milde ausgehen. Normalerweise habe ich bei sowas ja ne große Klappe, aber ich habe echt kein Wort rausgekriegt. Ich habe mir nur Ayu geschnappt und bin nach Hause.
    Ayu hatte nur ein paar Kratzer, nichts schlimmes und bei mir war es auch nicht viel mehr. Dennoch.. ich traue mich nun nicht mehr bei Dunkelheit Richtung Feld. Der Typ ist mir schon ein paar mal begegnet. Immer nur im Dunkeln, aber da war sein Hund wenigstens an der Leine. Und selbst da hat er einen riesen Aufstand gemacht. Ich hätte schon längst etwas gegen ihn unternommen, aber niemand hier kennt ihn. Das ist ein kleines Dorf, jeder kennt jeden, aber niemand, wirklich niemand kennt hier jemanden mit Schäferhund.
    Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll. Ich kann im Winter doch nicht das Feld meiden. Es ist ja fast den ganzen Tag dunkel und außer den Feldern haben wir hier nur die Straßen. Soviele Ausweichmöglichkeiten bleiben also nicht.


    War jemand schon einmal in einer ähnlichen Situation? Wie habt ihr es gelöst?

    Ayumi Ende 2006 - 29.11.2010
    I think about you every day. Nothing is the same since you're away.
    Rest in peace, sleep well my friend... there will be a day we'll meet again.

  • ANZEIGE
  • Fühl dich mal gedrückt...


    Also ganz ehrlich ich würde den Typen anzeigen. Mit dem scheint es ja net möglich zu sein zu reden.
    Ist der immer um die gleiche Zeit da?

    LG Linny


    Queeny *07.06.2007 (Malinois x Beagle x ? - Mix)
    ______________________________________________


    Die Liebe eines Tieres ist unermesslich, die Liebe eines Menschen reicht manchmal leider nur bis zur nächsten Strassenecke...

  • ganz ehrlich ich würde den kerl anzeigen und der polizei sagen wann er dort zu finden ist! das ist echt eine sauerei!!


    schade das er nicht mal einen hund an der hacke hat... ;) :motz:

  • ANZEIGE
  • :schockiert: oh mein gott ich glaub ich hätte mir in die Hose gepullert... Also ich kann dich verstehen das du dich jetzt nicht mehr da lang gehen willst...
    Ich bin ja auch so ein Angsthase im dunklen..aber was bleibt einem anders übrig im Winter....
    Gottseidank hatte ich so was wie du noch nicht und werde so einem hoffentlich auch nie begegnen...
    Hast du nicht irgendein Freund der mit dir abends öfter mal gehen könnte vielleicht auch mal ohne Hund um diesen Mann mit Hund zu beobachten und vielleicht auch zu verfolgen damit ihr wißt wo er wohnt??? Nur so ne Iddee!?!??

    LG Nina mit Schila&Finja

  • Oh Gott! Das hört sich ja ruselig an, wie in einem Horrorfilm! :schockiert:
    Ich verstehe dich ganz gut, dass du dich dort nicht mehr hintraust!
    Hat der Typ denn noch alle Tassen im Schrank? :irre: Komisch, dass niemand den kennt...und komisch dass der dich so behandelt! Dem gehört doch nicht alles! :motz:
    Ich bin auch der Meinung: Das darfst du dir nicht gefallen lassen!

    LG


    Vanessa


    Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde, der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich hätte ihn schon längst angezeigt, aber ohne Namen oder Adresse ist das schwer.
    Er ist auch immer zu unterschiedlichen Zeiten da. Also mal 17Uhr, mal 19Uhr, mal 20Uhr, mal 24Uhr, mal 1Uhr Nachts.... Ich wohne nun knapp 9 Monate hier und habe den Typen vor 3 Monaten das erste mal gesehen. Seitdem knapp 5mal. Ich kann der Polizei ja auch nicht sagen, dass zwischen 17Uhr und 3Uhr morgens ein Irrer mit Hund durch die Felder läuft :irre:


    Zitat

    Hast du nicht irgendein Freund der mit dir abends öfter mal gehen könnte vielleicht auch mal ohne Hund um diesen Mann mit Hund zu beobachten und vielleicht auch zu verfolgen damit ihr wißt wo er wohnt???


    Mein Freund, ja. Aber den kriegste nicht aus dem Haus... das kann man vergessen.

    Ayumi Ende 2006 - 29.11.2010
    I think about you every day. Nothing is the same since you're away.
    Rest in peace, sleep well my friend... there will be a day we'll meet again.

  • Zitat

    ganz ehrlich ich würde den kerl anzeigen und der polizei sagen wann er dort zu finden ist! das ist echt eine sauerei!!


    Ich würde sagen, in diesem Fall das Einzig richtige!
    Geh zur Polizei und schildere dort den Vorgang - das ist doch schon versuchte Körperverletzung wenn der Typ DICH am kragen packt. Vielleicht kann die Polizei ja etwas mehr über diesen Mann rausfinden - oder mal jemanden mit Hund dort Streife laufen lassen abends/nachts? Wenn ihr ihm schon ein paarmal begegnet seid, ist die Chance ja durchaus realistisch, daß man ihn dort wieder antrifft.


    Allerdings würde ich mich da alleine im Dunkeln auch nicht mehr hintrauen...nach so einem Erlebnis.


    LG


    ines :schockiert:

  • Hi ihr beiden,


    fühlt euch erstmal gedrückt. Das ist ja echt eine schlimme Situation. Ich habe echt auf den Schluss gewartet, wo du dann schreibst, dass alles nur ein pöhhser Traum ist. Das kann doch nicht sein, dass er dir verbietet aufs Feld zu gehen. Ich meine mit Paranoid hat es ja nunmal garnichts zu tun, wenn du und dein Hund Verletzungen davon tragt. Ich halte ja viel von Kommunikation, aber nicht in deinem Fall. Ich hätte an deiner Stelle auch gerade wegen euren Verletzungen eine Anzeige erstattet, weil das doch schon zu weit geht, wenn man von dem Hund so angegriffen wird. Das kann ja beim nächsten Gassi-Geher doch ganz anders ausgehen. Ich finde in solchen Situationen, die wirklich so extrem sind und mit Verletzungen enden insbesondere ohne Einsicht, trägt man auch die Verantwortung mit ob man will oder nicht und SOLLTE Anzeige erstatten. Wenn nicht, würde ich mir später ganz schlimme Vorwürfe machen, wenn mal jemand ernstere Verletzungen von so einem Angriff davon trägt.


    Ich hoffe, du und Ayu findet euren alten Mut wieder.


    LG Tubovski

    » Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Rene Descartes, fr. Mathematiker u. Philosoph, 1596 - 1650) «

  • Oh Gott Tut mir echt Leid für dich *knuddel*


    Hatte mal eine ähnliche Situation und ich weiß auch, wie sich das anfühlt.
    Das ist ein Schreckliches, Ängstliches und Trauriges Gefühl ..
    Nur bei meiner kleinen Dame war es schimmer, sie musste deswegen Operiert werden, da der Hund, das war ein großer Kampfdobermann, ihr in die Hüfte gebissen hat und da musste sie am Knochen operiert werden, da ein Loch war... so Stark hat das blöde Vieh gebissen ...


    Ich erlitt zum Glück nur eine kleine Biss & Schlirf-Wunde am Bein, als ich mit meiner Dame zurück nach Hause wollte.



    Hoffentlich erholt ihr Euch 2 von dem Schock. ;)

    Lucy, the Queen of Pink & Angel-Heart-Isy-Girl
    Ihr seit Neugierig, wie die beiden aussehen?
    -> Ein Blick auf "Fotogalerie der Userhunde" Seite 13.

  • Hmm, vielleicht kann die Polizei bei so wenigen Einwohnern ja auch ausfindig machen, wer so einen Schäferhund besitzt. Ich würde es nicht versäumen zur Polizei zu gehen. Vielleicht kennen die ihn ja auch schon ??


    LG

    » Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Rene Descartes, fr. Mathematiker u. Philosoph, 1596 - 1650) «

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE