ANZEIGE
Avatar

Unser Anti-Sylvester-Panik- Training

  • ANZEIGE

    Gestern habe ich festgestellt, dass das Zugtraining bei Bungee augenscheinlich Streß abbauend wirkt, was die Knallerei angeht.


    Gestern nachmittag saß sie noch zittern bei dem kleinsten Knall auf dem Sofa.
    Abends hab ich sie zum Zugtraining vor den Roller gespannt (Fahrrad war mir dann doch zu gefährlich). Sie ist ganz schön gepest!!!
    Was soll ich sagen? Danach hat sie gemütlich in ihrem Körbchen gepnnt,
    sogar die Knallerei toleriert, als sie wieder wach war.


    Heute morgen hab ich sie dann mit Zugausrüstung zu Fuß ausgeführt. Meine Güte, hat sie gezogen :D. Bin dann streckenweise gejoggt, soweit das meine eigene Puste hergab (habe dabei jede einzelne Gabel zuviel, die ich mir von dem leckeren Weihnachtsessen zwischen die Kiemem geschoben hab, ausgiebigst bereut =) )
    Auch hier wieder ein ähnlicher positiver Effekt zuhause: Viel ruhuger und entspannter.


    Jetzt bin ich in Phase zwei: "Schönfüttern"
    Sie sitzt grad völlig entspannt unter meinem Schreibtisch und darf mr bei jedem Knaller Leberwurst (die sie sonst gar nicht kriegt) abschlecken
    Das wäre ohne das Training vorher gar nicht erst möglich gewesen.


    Bin ja mal gespannt, wie wir so die nächsten Tage - und vor allen Dingen Sylvester - überstehen


    Drückt uns mal die Daumen :D

  • ANZEIGE
  • Na dann bin ich ja mal gespannt wie ihr Silvester überstanden habt... :)

    LG
    Tina, Emily (06.12.2007) & Lilly (14.03.2008)


    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles,
    was sie uns zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.
    (Roger Andrew Caras)

  • Für drinnen hat sich meine Taktik augenscheinlich bewährt:
    Sie hat sogar geschlafen. Das war letztes Jahr überhaupt nicht drin.
    Um Mitternacht hat sie sich in ihr Körbchen unter meinem Schreibtisch verzogen, da wurde es ihr doch zu laut. Zimmer war schön dunkel.
    Hab grad gelesen, dass andere DFlern ihren Hunden um Mitternacht nen Leberwurstkong anbieten -- das werde ich nächstes Mal auch machen.



    Nur draußen ist voll die Panik angesagt: Da muss ich mir noch unbedingt was einfallen lassen.


    Was aber immerhin ging: Gestern mittag waren wir draußen und sie hat -trotz Geknalle - gepinkelt und gekackt. Da war ich immerhin schon mal erleichtert..
    Abends um sechs sind wir das letzte Mal raus. (nur 500m) Da hat sie immerhin noch gepinkelt -- um dann wie wild an der Leine Richtung Heimat zu zerren..
    Heute morgen in aller Herrgottsfrühe aufgestanden - Hundi guckte sich überall suchend und sichernd um... Gottseidank waren die Sylvesterleichen noch nicht wach. In der Ferne gabs mal einen Knaller - aber auch gleich wieder Panik.


    Vielleicht werde ich nächstes Jahr schon Anfang Dezember meine Leberwurstvorräte deutlich erhöhen und dann schon fleißig mit Piepmanschern, etc. üben....

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE